Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 3Ob612/51 8Ob14/67 6Ob3...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0009911

Geschäftszahl

3Ob612/51; 8Ob14/67; 6Ob327/67; 7Ob189/75; 7Ob540/83; 4Ob523/90

Entscheidungsdatum

15.10.1952

Norm

ABGB §294 D
ABGB §1063

Rechtssatz

Eigentumsvorbehalt kann nur an solchen Sachen wirksam vereinbart werden, die ohne Zerstörung oder Veränderung ihrer Wesensart wieder entfernt werden können, also selbständiger Bestanteil sind ( vgl SZ 15/238 ).

Entscheidungstexte

  • 3 Ob 612/51
    Entscheidungstext OGH 15.10.1952 3 Ob 612/51
    JBL1953,348 = SZ 25/263
  • 8 Ob 14/67
    Entscheidungstext OGH 07.03.1967 8 Ob 14/67
    SZ 40/32
  • 6 Ob 327/67
    Entscheidungstext OGH 06.12.1967 6 Ob 327/67
  • 7 Ob 189/75
    Entscheidungstext OGH 13.11.1975 7 Ob 189/75
    Vgl; Beisatz: Zulässigkeit des Eigentumsvorbehaltes an Superädifikaten. (T1) = EvBl 1976/105 S 209
  • 7 Ob 540/83
    Entscheidungstext OGH 22.09.1983 7 Ob 540/83
    Vgl
  • 4 Ob 523/90
    Entscheidungstext OGH 08.05.1990 4 Ob 523/90
    Auch; EvBl 1990/142 S 740 = JBl 1991,376 = RdW 1991,203

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1952:RS0009911

Dokumentnummer

JJR_19521015_OGH0002_0030OB00612_5100000_001

Rechtssatz für 1Ob565/57 8Ob14/67 3Ob3...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0009909

Geschäftszahl

1Ob565/57; 8Ob14/67; 3Ob31/69; 7Ob265/72; 6Ob146/73; 1Ob223/73; 6Ob718/76; 3Ob111/80 (3Ob112/80); 6Ob886/82 (6Ob887/82); 7Ob642/85; 1Ob643/87; 3Ob112/87; 4Ob523/90; 8Ob550/92; 8Ob642/93; 6Ob644/94; 10Ob84/97v; 7Ob89/07z; 7Ob217/10b

Entscheidungsdatum

12.02.1958

Norm

ABGB §294 D

Rechtssatz

Für die Unterscheidung zwischen selbständigen und unselbständigen Bestandteilen ist die wirtschaftliche Möglichkeit der Absonderung und Wiederherstellung einer selbständigen Sache entscheidend. Eine erdfeste, mauerfeste, nietfeste und nagelfeste Verbindung hat noch nicht die Schaffung eines unselbständigen Bestandteiles zur Folge.

Entscheidungstexte

  • 1 Ob 565/57
    Entscheidungstext OGH 12.02.1958 1 Ob 565/57
    Veröff: EvBl 1958/159 S 269 = HBZ 1959,2
  • 8 Ob 14/67
    Entscheidungstext OGH 07.03.1967 8 Ob 14/67
    Veröff: SZ 40/32
  • 3 Ob 31/69
    Entscheidungstext OGH 09.04.1969 3 Ob 31/69
  • 7 Ob 265/72
    Entscheidungstext OGH 13.12.1972 7 Ob 265/72
    Beisatz: Nur der unselbständige Bestandteil kann nicht Gegenstand eines vom Rechte der Hauptsache verschiedenen Rechtes sein - Ein solcher liegt aber nur dann vor, wenn das mit der Hauptsache in Verbindung gebrachte Material seine physische Existenz verliert. (T1) Veröff: MietSlg 24005
  • 6 Ob 146/73
    Entscheidungstext OGH 12.07.1973 6 Ob 146/73
    nur: Für die Unterscheidung zwischen selbständigen und unselbständigen Bestandteilen ist die wirtschaftliche Möglichkeit der Absonderung und Wiederherstellung einer selbständigen Sache entscheidend. (T2) Beisatz: Hier: Kühlanlage (T3) Veröff: HS 8355
  • 1 Ob 223/73
    Entscheidungstext OGH 30.01.1974 1 Ob 223/73
  • 6 Ob 718/76
    Entscheidungstext OGH 27.01.1977 6 Ob 718/76
    nur T2; Beisatz: Aufzugsanlage (T4)
  • 3 Ob 111/80
    Entscheidungstext OGH 24.06.1981 3 Ob 111/80
    nur T2; Veröff: EvBl 1983/126 S 465 = MietSlg 34030 = SZ 55/105
  • 6 Ob 886/82
    Entscheidungstext OGH 01.09.1983 6 Ob 886/82
    Vgl auch; Beis wie T1; Veröff: MietSlg 35008
  • 7 Ob 642/85
    Entscheidungstext OGH 12.12.1985 7 Ob 642/85
    Auch; Beisatz: Es kommt darauf an ob und inwieweit eine Absonderung eine Beeinträchtigung oder Änderung der Substanz oder des Wesens zur Folge hätte. (T5) Veröff: RdW 1986,106 = SZ 58/208 = JBl 1986,448
  • 1 Ob 643/87
    Entscheidungstext OGH 21.10.1987 1 Ob 643/87
    nur T2; Veröff: ImmZ 1988,74
  • 3 Ob 112/87
    Entscheidungstext OGH 11.11.1987 3 Ob 112/87
    Auch; nur T2; Beisatz: Bei Entfernungskosten von fünfundzwanzig Prozent bis zu fünfzig Prozent des Wertes von Fenstern und Türen ist nach der Verkehrsauffassung eine wirtschaftlich endgültige Verbindung anzunehmen. (T6)
  • 4 Ob 523/90
    Entscheidungstext OGH 08.05.1990 4 Ob 523/90
    Auch; nur T2; Beis wie T5; Beisatz: Zu eng ist es hingegen, wenn gesagt wurde, daß ein unselbständiger Bestandteil nur dann vorliege, wenn das mit der Hauptsache in Verbindung gebrachte Material seine physiche Existenz verliert (MietSlg 24005). Auch auf diese Wertminderung der Hauptsache ist Bedacht zu nehmen. (T7) Veröff: EvBl 1990/142 S 740 = JBl 1991,376 = RdW 1991,203
  • 8 Ob 550/92
    Entscheidungstext OGH 26.03.1992 8 Ob 550/92
  • 8 Ob 642/93
    Entscheidungstext OGH 18.11.1993 8 Ob 642/93
    Vgl auch; Beisatz: Hier: Wandgemälde, das im sogenannten Seccoverfahren hergestellt wurde, ist selbständiger Bestandteil. (T8)
  • 6 Ob 644/94
    Entscheidungstext OGH 07.12.1994 6 Ob 644/94
    Auch; Beisatz: Im Mauerwerk verlegte Heizungsrohre sind unselbständige Bestandteile. (T9)
  • 10 Ob 84/97v
    Entscheidungstext OGH 15.04.1997 10 Ob 84/97v
    Auch; nur T2; Beisatz: hier: Dacheindeckungsteile und Fassadenteile (Trapezblechschalen) sind unselbständige Bestandteile. (T10)
  • 7 Ob 89/07z
    Entscheidungstext OGH 04.07.2007 7 Ob 89/07z
    Vgl auch; Beisatz: Hier: Zur Frage, was unter „Verbindung" in den Besonderen Bedingungen für Haftpflichtversicherungen Zusatzbaustein „Erweitertes Produktehaftpflichtrisiko" Z 2, (VF 50112:03) zu verstehen ist. (T11)
  • 7 Ob 217/10b
    Entscheidungstext OGH 19.01.2011 7 Ob 217/10b

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1958:RS0009909

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

02.05.2016

Dokumentnummer

JJR_19580212_OGH0002_0010OB00565_5700000_001

Rechtssatz für 5Ob136/67 3Ob111/80 (3Ob...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0009884

Geschäftszahl

5Ob136/67; 3Ob111/80 (3Ob112/80); 8Ob651/84; 7Ob642/85; 7Ob513/87; 1Ob643/87; 3Ob112/87; 4Ob523/90; 8Ob550/92; 10Ob84/97v; 2Ob275/99a; 7Ob222/00y; 9Ob133/04d; 7Ob31/06v; 6Ob266/11b

Entscheidungsdatum

12.07.1967

Norm

ABGB §294 D
ABGB §297 A

Rechtssatz

Ob ein selbständiger Bestandteil oder Zubehör vorliegt, entscheidet die Verkehrsauffassung. Fensterteile, die eigens nach Maß für das Haus angefertigt wurden und sich bereits auf der Liegenschaft befinden, sind als Bestandteile des auf der Liegenschaft erbauten Hauses anzusehen.

Entscheidungstexte

  • 5 Ob 136/67
    Entscheidungstext OGH 12.07.1967 5 Ob 136/67
    Veröff: SZ 40/104 = JBl 1968,569
  • 3 Ob 111/80
    Entscheidungstext OGH 24.06.1981 3 Ob 111/80
    Vgl auch; nur: Ob ein selbständiger Bestandteil oder Zubehör vorliegt, entscheidet die Verkehrsauffassung. (T1) Beisatz: Traversen, die als Dachstützen eingebaut werden sollen, sind dann, wenn die Arbeiten noch nicht in Angriff genommen worden sind, noch nicht Bestandteil der Liegenschaft, sondern Fahrnis. (T2)
  • 8 Ob 651/84
    Entscheidungstext OGH 23.05.1985 8 Ob 651/84
    nur T1; Veröff: SZ 58/89 = NZ 1987,65 = EvBl 1986/84 S 306 = JBl 1986,724 (zust Hoyer ) = RdW 1986,106
  • 7 Ob 642/85
    Entscheidungstext OGH 12.12.1985 7 Ob 642/85
    Beisatz: Hier: Unselbständiger oder selbständiger Bestandteil. (T3) Veröff: SZ 58/208 = JBl 1986,448
  • 7 Ob 513/87
    Entscheidungstext OGH 16.04.1987 7 Ob 513/87
    Auch; Beisatz: Hier: Im Zweifel ist nach der Verkehrsanschauung zu beurteilen, ob die Sache fest verbunden ist. (T4) Veröff: SZ 60/66 = EvBl 1987/143 S 533 = JBl 1987,779
  • 1 Ob 643/87
    Entscheidungstext OGH 21.10.1987 1 Ob 643/87
    nur T1; Veröff: ImmZ 1988,74
  • 3 Ob 112/87
    Entscheidungstext OGH 11.11.1987 3 Ob 112/87
    Beis wie T3
  • 4 Ob 523/90
    Entscheidungstext OGH 08.05.1990 4 Ob 523/90
    Vgl auch; nur T1; Beisatz: Auch auf diese Wertverminderung der Hauptsache ist Bedacht zu nehmen. (T5) Veröff: EvBl 1990/142 S 740 = JBl 1991,376 = RdW 1991,203
  • 8 Ob 550/92
    Entscheidungstext OGH 26.03.1992 8 Ob 550/92
    nur T1
  • 10 Ob 84/97v
    Entscheidungstext OGH 15.04.1997 10 Ob 84/97v
    nur T1; Beis wie T3; Beis wie T4
  • 2 Ob 275/99a
    Entscheidungstext OGH 25.11.1999 2 Ob 275/99a
    nur T1
  • 7 Ob 222/00y
    Entscheidungstext OGH 27.04.2001 7 Ob 222/00y
    Auch; Beis wie T4
  • 9 Ob 133/04d
    Entscheidungstext OGH 03.12.2003 9 Ob 133/04d
    Vgl auch; nur T1; Beisatz: Hier: Tennisplatz. (T6)
  • 7 Ob 31/06v
    Entscheidungstext OGH 29.03.2006 7 Ob 31/06v
    Vgl auch; Beis wie T4
  • 6 Ob 266/11b
    Entscheidungstext OGH 16.02.2012 6 Ob 266/11b
    nur T1

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1967:RS0009884

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

28.03.2012

Dokumentnummer

JJR_19670712_OGH0002_0050OB00136_6700000_001

Rechtssatz für 1Ob21/82 1Ob37/82 1Ob39...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0009891

Geschäftszahl

1Ob21/82; 1Ob37/82; 1Ob39/82; 7Ob667/84; 8Ob651/84; 7Ob642/85; 1Ob1/86 (1Ob2/86); 1Ob643/87; 3Ob112/87; 4Ob523/90; 3Ob79/91; 1Ob547/92; 8Ob550/92; 8Ob642/93; 6Ob644/94; 10Ob84/97v; 6Ob94/01v; 8Ob287/01s; 3Ob179/03z; 7Ob89/07z; 6Ob266/11b; 7Ob28/18w

Entscheidungsdatum

07.07.1982

Norm

ABGB §294 D

Rechtssatz

Der Begriff "Bestandteil" ist im ABGB nicht ausdrücklich geregelt oder auch nur erwähnt, aber in Rechtslehre und Rechtsprechung fest umrissen. Als Bestandteile bezeichnet man die Teile einer zusammengesetzten Sache; ist die Verbindung von Teilen mit der Hauptsache so eng, dass sie von dieser tatsächlich nicht oder nur durch eine unwirtschaftliche Vorgangsweise abgesondert werden könnten, spricht man von unselbständigen Bestandteilen, die sonderrechtsunfähig sind; lassen sich die Bestandteile hingegen tatsächlich und wirtschaftlich von der Restsache trennen, nennt man sie selbständige Bestandteile, die sonderrechtsfähig sind, also nicht notwendig das sachenrechtliche Schicksal der Hauptsache teilen müssen.

Entscheidungstexte

  • 1 Ob 21/82
    Entscheidungstext OGH 07.07.1982 1 Ob 21/82
    Veröff: EvBl 1983/126 S 465 = MietSlg 34030 = SZ 55/105
  • 1 Ob 37/82
    Entscheidungstext OGH 10.11.1982 1 Ob 37/82
    nur: Selbständige Bestandteile, die sonderrechtsfähig sind. (T1)
  • 1 Ob 39/82
    Entscheidungstext OGH 23.02.1983 1 Ob 39/82
    nur: Ist die Verbindung von Teilen mit der Hauptsache so eng, dass sie von dieser tatsächlich nicht oder nur durch eine unwirtschaftliche Vorgangsweise abgesondert werden könnten, spricht man von unselbständigen Bestandteilen, die sonderrechtsunfähig sind. (T2)
  • 7 Ob 667/84
    Entscheidungstext OGH 08.11.1984 7 Ob 667/84
    nur T2; Veröff: SZ 57/166
  • 8 Ob 651/84
    Entscheidungstext OGH 23.05.1985 8 Ob 651/84
    Beisatz: Entscheidend ist die Verkehrsauffassung (hier: Superädifikat über zwei Grundstücke, durch Mittelmauer getrennt; selbständige Verwertbarkeit beider Teile). (T3) Veröff: EvBl 1986/84 S 306 = JBl 1986,724 (zustimmend Hoyer) = NZ 1987,65 = SZ 58/89
  • 7 Ob 642/85
    Entscheidungstext OGH 12.12.1985 7 Ob 642/85
    nur T2; Beis wie T3; Beisatz: Es kommt darauf an ob und inwieweit eine Absonderung eine Beeinträchtigung oder Änderung der Substanz oder des Wesens zur Folge hätte. (T4) Veröff: RdW 1986,106 = SZ 58/106 = JBl 1986,448
  • 1 Ob 1/86
    Entscheidungstext OGH 05.03.1986 1 Ob 1/86
    Auch; nur T2; Veröff: JBl 1986,782
  • 1 Ob 643/87
    Entscheidungstext OGH 21.10.1987 1 Ob 643/87
    nur: Als Bestandteile bezeichnet man die Teile einer zusammengesetzten Sache; ist die Verbindung von Teilen mit der Hauptsache so eng, dass sie von dieser tatsächlich nicht oder nur durch eine unwirtschaftliche Vorgangsweise abgesondert werden könnten, spricht man von unselbständigen Bestandteilen, die sonderrechtsunfähig sind; lassen sich die Bestandteile hingegen tatsächlich und wirtschaftlich von der Restsache trennen, nennt man sie selbständige Bestandteile, die sonderrechtsfähig sind, also nicht notwendig das sachenrechtliche Schicksal der Hauptsache teilen müssen. (T5) Veröff: ImmZ 1988,74
  • 3 Ob 112/87
    Entscheidungstext OGH 11.11.1987 3 Ob 112/87
    Auch; nur T2; Beis wie T3 nur: Entscheidend ist die Verkehrsauffassung. (T6) Beisatz: Bei Entfernungskosten von fünfundzwanzig Prozent bis zu fünfzig Prozent des Wertes von Fenstern und Türen ist nach der Verkehrsauffassung eine wirtschaftlich endgültige Verbindung anzunehmen. (T7)
  • 4 Ob 523/90
    Entscheidungstext OGH 08.05.1990 4 Ob 523/90
    nur T6; Beisatz: Die Abtrennung ist regelmäßig dann unwirtschaftlich, wenn Teilsache und Restsache zusammen weniger wert sind als die ungeteilt Sache. Auch auf diese Wertminderung der Hauptsache ist Bedacht zu nehmen. (T8) Veröff: EvBl 1990/142 S 740 = JBl 1991,376 = RdW 1991,203
  • 3 Ob 79/91
    Entscheidungstext OGH 28.08.1991 3 Ob 79/91
    Auch; Beis wie T4; Veröff: SZ 64/109
  • 1 Ob 547/92
    Entscheidungstext OGH 01.04.1992 1 Ob 547/92
    Auch; nur T2; Veröff: EvBl 1992/155 S 656 = RdW 1992,269
  • 8 Ob 550/92
    Entscheidungstext OGH 26.03.1992 8 Ob 550/92
    nur T2
  • 8 Ob 642/93
    Entscheidungstext OGH 18.11.1993 8 Ob 642/93
    Auch; nur T5; Beisatz: Hier: Wandgemälde, das im sogenannten Seccoverfahren hergestellt wurde, ist selbständiger Bestandteil. (T9)
  • 6 Ob 644/94
    Entscheidungstext OGH 07.12.1994 6 Ob 644/94
    nur T5
  • 10 Ob 84/97v
    Entscheidungstext OGH 15.04.1997 10 Ob 84/97v
    Auch; nur T2; Beis wie T6; Beisatz: hier: Dacheindeckungsteile und Fassadenteile (Trapezblechschalen) sind unselbständige Bestandteile. (T10)
  • 6 Ob 94/01v
    Entscheidungstext OGH 26.04.2001 6 Ob 94/01v
    Auch; nur T2; Beis wie T6
  • 8 Ob 287/01s
    Entscheidungstext OGH 28.11.2002 8 Ob 287/01s
    Auch; nur T2
  • 3 Ob 179/03z
    Entscheidungstext OGH 21.08.2003 3 Ob 179/03z
    Vgl auch; Beisatz: Unselbständige Bestandteile sind nicht sonderrechtsfähig. (T11)
  • 7 Ob 89/07z
    Entscheidungstext OGH 04.07.2007 7 Ob 89/07z
    Vgl auch; Beisatz: Hier: Zur Frage, was unter „Verbindung" in den Besonderen Bedingungen für Haftpflichtversicherungen Zusatzbaustein „Erweitertes Produktehaftpflichtrisiko" Z 2, (VF 50112:03) zu verstehen ist. (T12)
  • 6 Ob 266/11b
    Entscheidungstext OGH 16.02.2012 6 Ob 266/11b
    Vgl; Beisatz: Hier: In Wandnischen „eingeputzte“ Wandbilder. (T13)
  • 7 Ob 28/18w
    Entscheidungstext OGH 21.03.2018 7 Ob 28/18w
    Auch

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1982:RS0009891

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

28.05.2018

Dokumentnummer

JJR_19820707_OGH0002_0010OB00021_8200000_001