Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 4Ob17/73 1Ob74/73 4Ob38...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0030644

Geschäftszahl

4Ob17/73; 1Ob74/73; 4Ob38/73; 8Ob149/73; 2Ob108/73; 8Ob109/73; 4Ob79/73; 8Ob227/73; 4Ob86/73; 8Ob266/73; 1Ob213/73 (1Ob214/73); 2Ob328/74; 4Ob12/75; 4Ob2/75; 1Ob66/75; 2Ob191/75; 4Ob50/75; 8Ob228/75; 2Ob244/75; 2Ob24/76; 8Ob112/76; 2Ob224/76; 8Ob72/77; 4Ob20/76; 2Ob135/77; 2Ob246/77; 2Ob178/77 (2Ob179/77); 4Ob14/78; 4Ob30/78; 2Ob115/78; 8Ob150/78; 2Ob179/78; 2Ob197/78; 8Ob229/78; 13Os144/78; 2Ob15/79; 2Ob24/79; 2Ob61/79; 7Ob75/78; 2Ob99/79 (2Ob100/79); 7Ob590/79; 8Ob191/79; 8Ob172/79 (8Ob173/79); 2Ob114/79; 8Ob190/79; 2Ob149/79; 2Ob179/79; 4Ob135/79; 4Ob583/79; 8Ob46/80; 3Ob532/80; 7Ob28/80; 4Ob110/80; 5Ob517/81 (5Ob518/81); 2Ob248/80; 8Ob68/81; 8Ob164/80; 8Ob101/81; 2Ob85/81; 8Ob95/81; 7Ob707/81; 4Ob121/81; 8Ob217/81; 2Ob162/81; 2Ob74/82; 2Ob104/82; 8Ob161/82; 2Ob142/82; 2Ob98/81; 2Ob202/81; 8Ob102/82; 2Ob30/83; 8Ob257/82; 8Ob184/82; 7Ob566/83; 8Ob58/83; 8Ob233/82; 4Ob113/82; 1Ob33/83 (1Ob34/83); 4Ob150/83; 8Ob79/84 (8Ob80/84); 6Ob562/85; 8Ob39/85; 7Ob33/85; 2Ob44/85; 14Ob26/86; 14Ob115/86; 2Ob34/86; 14ObA24/87; 2Ob37/86; 1Ob502/87 (1Ob503/87); 2Ob11/87; 14ObA71/87; 7Ob14/87 (7Ob15/87 -7Ob17/87); 9ObA15/87; 8Ob66/87; 9ObA93/87; 2Ob10/88; 9ObA18/88; 2Ob510/88; 2Ob114/88; 7Ob37/88; 7Ob589/89; 9ObA258/89; 1Ob621/90; 7Ob28/90; 9ObA143/91; 9ObA179/92; 9ObA157/92; 9ObA315/92; 1Ob593/94; 8ObA296/94; 10ObS51/94; 10ObS217/94; 10ObS228/94; 10ObS22/95; 10ObS84/95; 1Ob42/95; 9ObA2155/96v; 6Ob2200/96i; 10ObS2338/96p; 1Ob2374/96s; 9ObA219/97i; 9ObA403/97y; 1Ob66/98g; 10ObS39/98b; 10ObS321/98y; 5Ob74/99i; 9ObA85/99m; 2Ob293/98x; 8ObA308/00b; 7Ob184/01m; 8ObA78/02g; 9ObA146/03s; 9ObA41/05b; 6Ob70/06x; 10Ob47/06v; 8ObA16/07x; 10ObS145/07g; 8ObA8/08x; 10ObS27/09g; 7Ob126/09v; 9ObA50/10h; 4Ob211/11z; 2Ob110/12h; 7Ob58/13z; 8ObA70/12w; 4Ob35/13w; 1Ob177/13f; 9ObA94/13h; 4Ob197/13v; 1Ob140/14s; 10ObS104/14p; 3Ob73/15d; 1Ob188/15a; 10ObS152/15y; 9ObA154/16m; 7Ob160/17f; 9Ob48/18a; 8Ob137/18g; 9ObA26/19t

Entscheidungsdatum

03.04.1973

Norm

ABGB §1319a B
ABGB §1324
ASVG §213a
ASVG §334
DHG §2
StGB §88 Abs2 B1

Rechtssatz

Grobe Fahrlässigkeit ist anzunehmen, wenn eine außergewöhnliche und auffallende Vernachlässigung einer Sorgfaltspflicht (Pflicht zur Unfallverhütung) vorliegt und der Eintritt des Schadens als wahrscheinlich und nicht bloß als möglich voraussehbar ist (Arb 7871, 8 Ob 46/72, 1 Ob 29/73 ua).

Entscheidungstexte

  • 4 Ob 17/73
    Entscheidungstext OGH 03.04.1973 4 Ob 17/73
    Veröff: Arb 9105 = SozM IA/e,1025
  • 1 Ob 74/73
    Entscheidungstext OGH 18.04.1973 1 Ob 74/73
    Veröff: EvBl 1973/265 S 551 = SozM ID,899
  • 4 Ob 38/73
    Entscheidungstext OGH 15.05.1973 4 Ob 38/73
    Veröff: SozM IA/e,1021
  • 8 Ob 149/73
    Entscheidungstext OGH 28.08.1973 8 Ob 149/73
    Veröff: SozM IA/e,1035
  • 2 Ob 108/73
    Entscheidungstext OGH 06.09.1973 2 Ob 108/73
  • 8 Ob 109/73
    Entscheidungstext OGH 11.09.1973 8 Ob 109/73
  • 4 Ob 79/73
    Entscheidungstext OGH 30.10.1973 4 Ob 79/73
    Veröff: ZAS 1975,24 (kritisch Hoyer) = DRdA 1975,287 (Mökelsberger) = SozM IA/e,1080
  • 8 Ob 227/73
    Entscheidungstext OGH 06.11.1973 8 Ob 227/73
  • 4 Ob 86/73
    Entscheidungstext OGH 11.12.1973 4 Ob 86/73
  • 8 Ob 266/73
    Entscheidungstext OGH 15.01.1974 8 Ob 266/73
  • 1 Ob 213/73
    Entscheidungstext OGH 30.01.1974 1 Ob 213/73
  • 2 Ob 328/74
    Entscheidungstext OGH 06.03.1975 2 Ob 328/74
  • 4 Ob 12/75
    Entscheidungstext OGH 08.04.1975 4 Ob 12/75
    Beisatz: Planierraupe (T1)
    Veröff: Arb 9328
  • 4 Ob 2/75
    Entscheidungstext OGH 08.04.1975 4 Ob 2/75
    Beisatz: Versehentliches Nichtablassen des Kühlwassers. (T2)
    Veröff: SZ 48/39 = ZAS 1976,53 = Arb 9381
  • 1 Ob 66/75
    Entscheidungstext OGH 02.07.1975 1 Ob 66/75
  • 2 Ob 191/75
    Entscheidungstext OGH 09.10.1975 2 Ob 191/75
    Beisatz: Hier: § 5 BStG (T3)
  • 4 Ob 50/75
    Entscheidungstext OGH 21.10.1975 4 Ob 50/75
    Beisatz: Schweißarbeiten (T4)
    Veröff: VersR 1977,97
  • 8 Ob 228/75
    Entscheidungstext OGH 19.11.1975 8 Ob 228/75
  • 2 Ob 244/75
    Entscheidungstext OGH 04.12.1975 2 Ob 244/75
    Veröff: ZVR 1976/275 S 284
  • 2 Ob 24/76
    Entscheidungstext OGH 12.03.1976 2 Ob 24/76
  • 8 Ob 112/76
    Entscheidungstext OGH 22.09.1976 8 Ob 112/76
  • 2 Ob 224/76
    Entscheidungstext OGH 18.11.1976 2 Ob 224/76
  • 8 Ob 72/77
    Entscheidungstext OGH 25.05.1977 8 Ob 72/77
  • 4 Ob 20/76
    Entscheidungstext OGH 06.04.1977 4 Ob 20/76
    Veröff: Arb 9485 = IndS 1976 H5,999
  • 2 Ob 135/77
    Entscheidungstext OGH 15.09.1977 2 Ob 135/77
  • 2 Ob 246/77
    Entscheidungstext OGH 01.12.1977 2 Ob 246/77
    Beisatz: Benützung der linken Fahrbahnhälfte bei einhundertzehn km/h und nasser Fahrbahn. (T5)
  • 2 Ob 178/77
    Entscheidungstext OGH 17.12.1977 2 Ob 178/77
    Beisatz: Kein Warnposten bei ein bis zwei Minuten dauernden Arbeitsvorgang - keine grobe Fahrlässigkeit. (T6)
  • 4 Ob 14/78
    Entscheidungstext OGH 06.06.1978 4 Ob 14/78
    Veröff: Arb 9702 = SozM IA/e,1141
  • 4 Ob 30/78
    Entscheidungstext OGH 04.07.1978 4 Ob 30/78
  • 2 Ob 115/78
    Entscheidungstext OGH 21.09.1978 2 Ob 115/78
    Veröff: EvBl 1979/103 S 322 = ZVR 1979/142 S 148
  • 8 Ob 150/78
    Entscheidungstext OGH 25.10.1978 8 Ob 150/78
    Veröff: ZVR 1979/316 S 375
  • 2 Ob 179/78
    Entscheidungstext OGH 23.11.1978 2 Ob 179/78
  • 2 Ob 197/78
    Entscheidungstext OGH 23.11.1978 2 Ob 197/78
  • 8 Ob 229/78
    Entscheidungstext OGH 26.01.1979 8 Ob 229/78
    Veröff: EvBl 1979/157 S 435
  • 13 Os 144/78
    Entscheidungstext OGH 30.11.1978 13 Os 144/78
    Ähnlich; Beisatz: Hier: Zum schweren Verschulden im Sinne des § 88 Abs 2 StGB. (T7)
  • 2 Ob 15/79
    Entscheidungstext OGH 27.02.1979 2 Ob 15/79
  • 2 Ob 24/79
    Entscheidungstext OGH 03.04.1979 2 Ob 24/79
    Veröff: RZ 1979/59 S 206
  • 2 Ob 61/79
    Entscheidungstext OGH 24.04.1979 2 Ob 61/79
    Beisatz: § 1319a Abs 1 ABGB (T8)
  • 7 Ob 75/78
    Entscheidungstext OGH 19.04.1979 7 Ob 75/78
  • 2 Ob 99/79
    Entscheidungstext OGH 26.06.1979 2 Ob 99/79
  • 7 Ob 590/79
    Entscheidungstext OGH 03.05.1979 7 Ob 590/79
  • 8 Ob 191/79
    Entscheidungstext OGH 27.09.1979 8 Ob 191/79
  • 8 Ob 172/79
    Entscheidungstext OGH 18.10.1979 8 Ob 172/79
  • 2 Ob 114/79
    Entscheidungstext OGH 06.11.1979 2 Ob 114/79
    Veröff: ZVR 1980/301 S 309
  • 8 Ob 190/79
    Entscheidungstext OGH 22.11.1979 8 Ob 190/79
  • 2 Ob 149/79
    Entscheidungstext OGH 04.12.1979 2 Ob 149/79
    Veröff: Arb 9835
  • 2 Ob 179/79
    Entscheidungstext OGH 04.12.1979 2 Ob 179/79
    Veröff: ZVR 1979/306 S 368
  • 4 Ob 135/79
    Entscheidungstext OGH 25.03.1980 4 Ob 135/79
  • 4 Ob 583/79
    Entscheidungstext OGH 04.03.1980 4 Ob 583/79
    Beisatz: Grobe Fahrlässigkeit des Nehmers eines Scheckkarten - Schecks. (T9)
    Veröff: SZ 53/36
  • 8 Ob 46/80
    Entscheidungstext OGH 10.04.1980 8 Ob 46/80
  • 3 Ob 532/80
    Entscheidungstext OGH 21.05.1980 3 Ob 532/80
    Beisatz: Ausfolgung des Speditionsgutes entgegen einer Sperrverfügung. (T10)
    Veröff: SZ 53/80
  • 7 Ob 28/80
    Entscheidungstext OGH 12.06.1980 7 Ob 28/80
    Zweiter Rechtsgang zu 7 Ob 75/78
    Beisatz: § 61 VersVG, § 10 SVS (T11)
  • 4 Ob 110/80
    Entscheidungstext OGH 18.09.1980 4 Ob 110/80
  • 5 Ob 517/81
    Entscheidungstext OGH 24.02.1981 5 Ob 517/81
    Beisatz: AÖSp (T12)
  • 2 Ob 248/80
    Entscheidungstext OGH 17.02.1981 2 Ob 248/80
    Veröff: Arb 9939
  • 8 Ob 68/81
    Entscheidungstext OGH 09.04.1981 8 Ob 68/81
    Beisatz: Das Zuwiderhandeln gegen Unfallsverhütungsvorschriften reicht für sich allein für die Annahme einer groben Fahrlässigkeit nicht aus. (T13)
  • 8 Ob 164/80
    Entscheidungstext OGH 23.04.1981 8 Ob 164/80
    Veröff: ZVR 1982/364 S 302
  • 8 Ob 101/81
    Entscheidungstext OGH 04.06.1981 8 Ob 101/81
    Veröff: ZVR 1982/139 S 112
  • 2 Ob 85/81
    Entscheidungstext OGH 16.06.1981 2 Ob 85/81
    Beisatz: Einsturz einer vier Meter tiefen Baugrube. (T14)
  • 8 Ob 95/81
    Entscheidungstext OGH 03.09.1981 8 Ob 95/81
    Beisatz: Landeunfall eines Sportflugzeuges. (T15)
    Veröff: ZVR 1982/330 S 278
  • 7 Ob 707/81
    Entscheidungstext OGH 26.11.1981 7 Ob 707/81
  • 4 Ob 121/81
    Entscheidungstext OGH 01.12.1981 4 Ob 121/81
    Veröff: Arb 10064 = DRdA 1984,227 (Migsch)
  • 8 Ob 217/81
    Entscheidungstext OGH 28.01.1982 8 Ob 217/81
    Beisatz: Hier: Durch Absicherung eines Weges mit einer Gewichtsbeschränkung. (T16)
  • 2 Ob 162/81
    Entscheidungstext OGH 20.04.1982 2 Ob 162/81
  • 2 Ob 74/82
    Entscheidungstext OGH 11.05.1982 2 Ob 74/82
    Beisatz: Nichtanbringung eines Geländers an einer gemeindeeigenen Kläranlage. (T17)
  • 2 Ob 104/82
    Entscheidungstext OGH 13.07.1982 2 Ob 104/82
  • 8 Ob 161/82
    Entscheidungstext OGH 02.09.1982 8 Ob 161/82
    Beisatz: Verstoß gegen die Bauarbeiterschutzverordnung durch Nichtanbringung von Schutzeinrichtungen gegen das Abstürzen und Unterlassen des Anseilens bei Dachdeckerarbeiten auf einem Dach mit vielen großen Öffnungen. (T18)
  • 2 Ob 142/82
    Entscheidungstext OGH 21.09.1982 2 Ob 142/82
    Beisatz: Unvollständige Reinigung von Tankkammern. (T19)
  • 2 Ob 98/81
    Entscheidungstext OGH 21.09.1982 2 Ob 98/81
    Beisatz: Salzstreuung bei vereister Fahrbahn. (T20)
  • 2 Ob 202/81
    Entscheidungstext OGH 12.10.1982 2 Ob 202/81
    Beis wie T13
  • 8 Ob 102/82
    Entscheidungstext OGH 27.01.1983 8 Ob 102/82
  • 2 Ob 30/83
    Entscheidungstext OGH 22.02.1983 2 Ob 30/83
    Beisatz: Unterlassung der Streupflicht durch Gemeinde. (T21)
    Veröff: ZVR 1984/93 S 90
  • 8 Ob 257/82
    Entscheidungstext OGH 10.03.1983 8 Ob 257/82
  • 8 Ob 184/82
    Entscheidungstext OGH 10.03.1983 8 Ob 184/82
    Veröff: ZVR 1984/142 S 150
  • 7 Ob 566/83
    Entscheidungstext OGH 14.04.1983 7 Ob 566/83
    Veröff: RdW 1983,107
  • 8 Ob 58/83
    Entscheidungstext OGH 08.09.1983 8 Ob 58/83
  • 8 Ob 233/82
    Entscheidungstext OGH 22.09.1983 8 Ob 233/82
  • 4 Ob 113/82
    Entscheidungstext OGH 18.10.1983 4 Ob 113/82
    Veröff: RdW 1984,181
  • 1 Ob 33/83
    Entscheidungstext OGH 09.11.1983 1 Ob 33/83
    Veröff: SZ 56/156
  • 4 Ob 150/83
    Entscheidungstext OGH 05.02.1985 4 Ob 150/83
  • 8 Ob 79/84
    Entscheidungstext OGH 21.03.1985 8 Ob 79/84
  • 6 Ob 562/85
    Entscheidungstext OGH 23.05.1985 6 Ob 562/85
    Auch
  • 8 Ob 39/85
    Entscheidungstext OGH 12.09.1985 8 Ob 39/85
    Beisatz: Hier: Nichterneuerung einer fehlenden Stoptafel. (T22)
    Veröff: ZVR 1986/106 S 260
  • 7 Ob 33/85
    Entscheidungstext OGH 12.09.1985 7 Ob 33/85
  • 2 Ob 44/85
    Entscheidungstext OGH 12.11.1985 2 Ob 44/85
  • 14 Ob 26/86
    Entscheidungstext OGH 04.03.1986 14 Ob 26/86
    Vgl auch; Beisatz: Hier: Auffahrunfall bei Verstoß gegen §§ 4 Abs 1, 37 Abs 2 Z1 dStVO: geringe Mäßigung. (T23)
    Veröff: SZ 59/46 = Arb 10502 = RdW 1986,184 = ZfRV 1987,147 (Hoyer)
  • 14 Ob 115/86
    Entscheidungstext OGH 15.07.1986 14 Ob 115/86
  • 2 Ob 34/86
    Entscheidungstext OGH 16.09.1986 2 Ob 34/86
  • 14 ObA 24/87
    Entscheidungstext OGH 24.02.1987 14 ObA 24/87
    Veröff: Arb 10611
  • 2 Ob 37/86
    Entscheidungstext OGH 24.03.1987 2 Ob 37/86
    Beis wie T18 nur: Nichtanbringung von Schutzeinrichtungen gegen das Abstürzen auf einem Dach. (T24)
  • 1 Ob 502/87
    Entscheidungstext OGH 08.04.1987 1 Ob 502/87
    Veröff: SZ 60/64
  • 2 Ob 11/87
    Entscheidungstext OGH 12.05.1987 2 Ob 11/87
  • 14 ObA 71/87
    Entscheidungstext OGH 17.06.1987 14 ObA 71/87
    Beisatz: Hier: Lenken eines Lastkraftwagens in einem weit über der Grenze des § 5 Abs 1 StVO liegenden alkoholisierten Zustand. (T25)
  • 7 Ob 14/87
    Entscheidungstext OGH 16.04.1987 7 Ob 14/87
    Auch; Beisatz: Wenn ganz einfache und naheliegende Überlegungen nicht angestellt wurden, oder unbeachtet geblieben ist, was im gegebenen Fall jedermann hätte einleuchten müssen. (T26)
    Veröff: VersRdSch 1988,100
  • 9 ObA 15/87
    Entscheidungstext OGH 30.09.1987 9 ObA 15/87
  • 8 Ob 66/87
    Entscheidungstext OGH 21.10.1987 8 Ob 66/87
    Veröff: ZVR 1988/127 S 278
  • 9 ObA 93/87
    Entscheidungstext OGH 27.01.1988 9 ObA 93/87
  • 2 Ob 10/88
    Entscheidungstext OGH 09.02.1988 2 Ob 10/88
    Veröff: VersR 1989,979
  • 9 ObA 18/88
    Entscheidungstext OGH 16.03.1988 9 ObA 18/88
    Veröff: Arb 10734
  • 2 Ob 510/88
    Entscheidungstext OGH 14.06.1988 2 Ob 510/88
    Veröff: ZVR 1989/131 S 223
  • 2 Ob 114/88
    Entscheidungstext OGH 25.10.1988 2 Ob 114/88
    Beis wie T26
  • 7 Ob 37/88
    Entscheidungstext OGH 10.11.1988 7 Ob 37/88
    Beis wie T26
  • 7 Ob 589/89
    Entscheidungstext OGH 06.07.1989 7 Ob 589/89
  • 9 ObA 258/89
    Entscheidungstext OGH 08.11.1989 9 ObA 258/89
    Vgl auch; Beisatz: Hier: Kreditvergabe durch Bankangestellten trotz gegenteiliger Weisung. (T27)
    Beisatz: § 48 ASGG (T28)
    Veröff: WBl 1990,214
  • 1 Ob 621/90
    Entscheidungstext OGH 11.07.1990 1 Ob 621/90
    Beis wie T10
  • 7 Ob 28/90
    Entscheidungstext OGH 10.01.1991 7 Ob 28/90
    Vgl
    Veröff: VersRdSch 1991,262
  • 9 ObA 143/91
    Entscheidungstext OGH 09.10.1991 9 ObA 143/91
    Beis wie T28
  • 9 ObA 179/92
    Entscheidungstext OGH 21.10.1992 9 ObA 179/92
    Beisatz: Bloße Anweisungen können in der Regel vorgeschriebene Sicherheitsvorrichtungen nicht ersetzen. (T29)
    Beis wie T28
  • 9 ObA 157/92
    Entscheidungstext OGH 16.09.1992 9 ObA 157/92
    Beisatz: Wohl kann die Höhe des Mankobetrages unter Umständen einen bestimmten Verschuldensgrad indizieren; für die Frage, ob grobe Fahrlässigkeit vorliegt, sind jedoch immer alle Umstände des Einzelfalles zu berücksichtigen. (T30)
    Beis wie T28
  • 9 ObA 315/92
    Entscheidungstext OGH 10.02.1993 9 ObA 315/92
    Beis wie T13; Beis wie T26
  • 1 Ob 593/94
    Entscheidungstext OGH 25.10.1994 1 Ob 593/94
    Beisatz: Und leicht zu verhindern ist; grobe Fahrlässigkeit ist ein objektiv besonders schwerer Sorgfaltsverstoß, der bei Bedachtnahme auf alle Umstände auch subjektiv schwerstens vorzuwerfen ist. (T31)
  • 8 ObA 296/94
    Entscheidungstext OGH 15.12.1994 8 ObA 296/94
    Beisatz: Sie erfordert, dass ein objektiv besonders schwerer Sorgfaltsverstoß auch subjektiv schwerstens vorzuwerfen ist. (T32)
    Beis wie T28
  • 10 ObS 51/94
    Entscheidungstext OGH 31.01.1995 10 ObS 51/94
    Beis wie T13; Beis wie T26; Beisatz: Grobe Fahrlässigkeit im Sinne des § 334 Abs 1 ASVG ist dem Begriff der auffallenden Sorglosigkeit im Sinne des § 1324 ABGB gleichzusetzen. (T33)
  • 10 ObS 217/94
    Entscheidungstext OGH 31.01.1995 10 ObS 217/94
    Beis wie T13; Beis wie T26; Beis wie T33
  • 10 ObS 228/94
    Entscheidungstext OGH 14.02.1995 10 ObS 228/94
    Beis wie T13; Beis wie T26; Beis wie T33
  • 10 ObS 22/95
    Entscheidungstext OGH 14.02.1995 10 ObS 22/95
    Auch; Beis wie T26
  • 10 ObS 84/95
    Entscheidungstext OGH 08.06.1995 10 ObS 84/95
    Beis wie T13; Beis wie T26 nur: Wenn ganz einfache und naheliegende Überlegungen nicht angestellt wurden. (T34)
    Beis wie T32; Beis wie T33; Beisatz: In diesem Sinne ist auch die Tatbestandsvoraussetzung der groben Fahrlässigkeit in § 213a ASVG zu definieren. (T35)
  • 1 Ob 42/95
    Entscheidungstext OGH 19.12.1995 1 Ob 42/95
    Auch; Beis wie T31
  • 9 ObA 2155/96v
    Entscheidungstext OGH 25.09.1996 9 ObA 2155/96v
    Auch; Beis wie T32
  • 6 Ob 2200/96i
    Entscheidungstext OGH 05.12.1996 6 Ob 2200/96i
    nur: Grobe Fahrlässigkeit ist anzunehmen, wenn eine außergewöhnliche und auffallende Vernachlässigung einer Sorgfaltspflicht (Pflicht zur Unfallverhütung) vorliegt. (T36)
  • 10 ObS 2338/96p
    Entscheidungstext OGH 05.11.1996 10 ObS 2338/96p
    Beis wie T13; Beis wie T32, Beis wie T33, Beis wie T34; Beis wie T35, Beisatz: Arbeitsunfall bei einem Verschubvorgang. (T37)
  • 1 Ob 2374/96s
    Entscheidungstext OGH 15.07.1997 1 Ob 2374/96s
    Veröff: SZ 70/142
  • 9 ObA 219/97i
    Entscheidungstext OGH 27.08.1997 9 ObA 219/97i
    Beisatz: Hier: Die nur wenige Tage nach Beginn des Lehrverhältnisses erfolgte Beschäftigung eines Lehrlings auf einem Gerüst in einer Höhe von mehr als 4 m stellt einen krassen Verstoß gegen die Verordnung über die Beschäftigungsverbote und -beschränkungen für Jugendliche (BeschäftigungsV) dar, zu dem im gegenständlichen Fall noch das dem Lehrherrn bekannte Fehlen der vorgeschriebenen sicher begehbaren Zugänge ("Leitern, Leitergänge, Stiegen oder Laufbrücken"; § 46 Abs 11 der hier noch anwendbaren Allgemeinen Arbeitnehmerschutzverordnung) tritt. (T38)
  • 9 ObA 403/97y
    Entscheidungstext OGH 17.12.1997 9 ObA 403/97y
    Beis wie T13; Beisatz: Eine strafgerichtliche Verurteilung reicht für sich allein nicht zur Annahme grober Fahrlässigkeit aus. (T39)
  • 1 Ob 66/98g
    Entscheidungstext OGH 24.03.1998 1 Ob 66/98g
    Vgl auch; Beisatz: Schwere Alkoholisierung des Lenkers und weit überhöhte Geschwindigkeit. (T40)
  • 10 ObS 39/98b
    Entscheidungstext OGH 10.03.1998 10 ObS 39/98b
    Beis wie T32; Beis wie T33; Beis wie T34; Beis wie T35
  • 10 ObS 321/98y
    Entscheidungstext OGH 10.11.1998 10 ObS 321/98y
    Beis wie T13; Beis wie T32; Beis wie T33; Beis wie T34; Beis wie T35; Beis wie T39
  • 5 Ob 74/99i
    Entscheidungstext OGH 23.03.1999 5 Ob 74/99i
    Vgl; Beisatz: Alle für die Haftung des Spediteurs bzw Frachtführers maßgeblichen gesetzlichen Regelungen (insbesondere CMR, HGB, AÖSp) unterstellen einen einheitlichen Begriff des groben Verschuldens; bei grobem Verschulden greifen keine Haftpflichtbegrenzungen (Art 29 CMR, § 51 lit b AÖSp, vgl auch §§ 414 Abs 4, 430 Abs 3 HGB). (T41)
  • 9 ObA 85/99m
    Entscheidungstext OGH 05.05.1999 9 ObA 85/99m
  • 2 Ob 293/98x
    Entscheidungstext OGH 10.12.1999 2 Ob 293/98x
    Beis wie T31; Beisatz: Hier: Unterlassung des Aufstellens eines Gefahrenzeichens und der Anregung zur Verhängung einer Geschwindigkeitsbegrenzung gegenüber der Behörde, in einer Rechtskurve. (T42)
  • 8 ObA 308/00b
    Entscheidungstext OGH 26.04.2001 8 ObA 308/00b
    Beisatz: Hier: Arbeitsunfall durch Einsatz einer Exzenterpresse ohne Zweihandauslösung für kalte Werkstücke auf Anweisung des Vorarbeiters, dem vom Dienstgeber keine konkreten Weisungen über die Einhaltung der Arbeitnehmerschutzvorschriften erteilt wurden, obwohl es mehrfach zu gleichartigen Arbeitsunfällen und Interventionen des Arbeitsinspektorates gekommen war - grobe Fahrlässigkeit des Dienstgebers. (T43)
  • 7 Ob 184/01m
    Entscheidungstext OGH 31.07.2001 7 Ob 184/01m
    Auch
  • 8 ObA 78/02g
    Entscheidungstext OGH 08.08.2002 8 ObA 78/02g
    Auch; Beisatz: Dies gilt auch für die Verletzung der Sorgfaltspflichten eines ordentlichen und gewissenhaften Geschäftsleiters. (T44) Beisatz: Hier: Kreditvergabe ohne ausreichende Bonitätsprüfung und Rentabilitätsprüfung, Umgehung der Solvabilitätsbestimmungen durch Konsortialkredit: abgestufte Verantwortlichkeit bei Ressortverteilung zwischen den Geschäftsleitern einer Raiffeisenkasse; grobe Fahrlässigkeit des für die Kreditvergabe unmittelbar Zuständigen. (T45)
  • 9 ObA 146/03s
    Entscheidungstext OGH 17.03.2004 9 ObA 146/03s
  • 9 ObA 41/05b
    Entscheidungstext OGH 11.05.2005 9 ObA 41/05b
    Beis wie T13; Beisatz: Unkenntnis der Schutzvorschrift des § 18 Abs 6 AAV. (T46)
  • 6 Ob 70/06x
    Entscheidungstext OGH 06.04.2006 6 Ob 70/06x
    Beisatz: Die Beurteilung des Verschuldensgrades stellt jedoch in der Regel keine erhebliche Rechtsfrage dar. (T47)
  • 10 Ob 47/06v
    Entscheidungstext OGH 27.06.2006 10 Ob 47/06v
    Auch; Beis wie T47
  • 8 ObA 16/07x
    Entscheidungstext OGH 18.04.2007 8 ObA 16/07x
    Beisatz: Hier: Arbeitsunfall bei Dacharbeiten ohne entsprechende Sicherheitsvorkehrungen. (T48)
    Beis ähnlich wie T18; Beis ähnlich wie T24
  • 10 ObS 145/07g
    Entscheidungstext OGH 04.03.2008 10 ObS 145/07g
    Auch; Beis wie T34; Beisatz: Aus dem Umstand, dass in der bisherigen Judikatur die mehrfache reaktionslos gebliebene Beanstandung einer Gefahrensituation durch das Arbeitsinspektorat als grob schuldhaft qualifiziert wurde, kann nicht der Umkehrschluss gezogen werden, dass das Fehlen einer Beanstandung die grobe Fahrlässigkeit des Arbeitgebers ausschlösse. (T49)
    Beisatz: Hier: Arbeitsunfall an einer Fräseinrichtung - grob fahrlässige Außerachtlassung von Arbeitnehmerschutzvorschriften bejaht. (T50)
  • 8 ObA 8/08x
    Entscheidungstext OGH 28.04.2008 8 ObA 8/08x
    Vgl auch; Beisatz: Hier: Beklagter übernahm nicht als professioneller Gerüsterrichter im Rahmen eines Vertragsverhältnisses die Errichtung eines Gerüsts, sondern baute das Gerüst, um an seiner eigenen Garage selbst und unter Mitwirkung seines Sohnes sowie im Rahmen der Nachbarschaftshilfe tätiger Personen den Außenputz aufzubringen (keine grobe Fahrlässigkeit im Sinne des extremen Abweichens von der gebotenen Sorgfalt). (T51)
  • 10 ObS 27/09g
    Entscheidungstext OGH 16.06.2009 10 ObS 27/09g
    Auch
  • 7 Ob 126/09v
    Entscheidungstext OGH 27.01.2010 7 Ob 126/09v
    Auch; Beisatz: Will also der Anspruchsteller den Frachtführer für den eingetretenen Schaden ohne jede Beschränkung haftbar machen, so hat er ihm gemäß Art 29 CMR qualifiziertes Verschulden nachzuweisen. Den Anspruchsteller trifft in diesem Fall die volle Beweislast hinsichtlich der Umstände, aus denen sich die qualifiziert schuldhafte Schadensverursachung durch den Frachtführer ergibt. Dafür wird es als ausreichend angesehen, wenn der Anspruchsteller das konkrete Verhalten des Schädigers und alle objektiven Tatsachen des Geschehens beweist. Aus diesen objektiven Tatsachen könne regelmäßig auf die innere Einstellung des Täters geschlossen werden. (T52)
    Beisatz: Hier: Verladung von Schaltschränken, die wegen ihrer Verpackung auf zu kleinen Paletten offenkundig extrem kippgefährdet sind, ohne Weisung beim Absender einzuholen oder eine Ladungssicherung vorzunehmen. (T53)
  • 9 ObA 50/10h
    Entscheidungstext OGH 03.09.2010 9 ObA 50/10h
    Beis wie T13; Beis wie T34; Beisatz: Hier: Transport eines Arbeiters auf einem Rollgerüst ohne Verwendung von Seitenauslegern, welches beim Verschieben in eine 8 cm tiefe Regenrinne geriet und infolgedessen umkippte. (T54)
  • 4 Ob 211/11z
    Entscheidungstext OGH 28.02.2012 4 Ob 211/11z
    Auch
  • 2 Ob 110/12h
    Entscheidungstext OGH 28.06.2012 2 Ob 110/12h
    Beisatz: Hier: Absturz von einem Dach - in casu keine grobe Fahrlässigkeit. (T55)
    Beisatz: Vergleichbarer Fall zu 2 Ob 37/86 (siehe T24); auch hier gab es eine anfängliche grundsätzliche Unterweisung über einzuhaltende Sicherheitsmaßnahmen und waren Schutzgitter und Sicherheitsgeschirr auf der Baustelle vorhanden. (T56)
  • 7 Ob 58/13z
    Entscheidungstext OGH 17.04.2013 7 Ob 58/13z
    nur T36; Auch Beis wie T32; Beisatz: Hier: Verletzung der Gurtenpflicht gemäß § 106 Abs 2 KFG. (T57)
    Bem: Zur Gurtenpflicht vgl auch RS0029844. (T58)
  • 8 ObA 70/12w
    Entscheidungstext OGH 29.04.2013 8 ObA 70/12w
    Beis wie T13
  • 4 Ob 35/13w
    Entscheidungstext OGH 23.05.2013 4 Ob 35/13w
    Auch; Beis wie T34
  • 1 Ob 177/13f
    Entscheidungstext OGH 17.10.2013 1 Ob 177/13f
    Vgl; Beis wie T42
  • 9 ObA 94/13h
    Entscheidungstext OGH 29.10.2013 9 ObA 94/13h
    Auch; Beis wie T47
  • 4 Ob 197/13v
    Entscheidungstext OGH 17.02.2014 4 Ob 197/13v
    Beis wie T47; Beisatz: Grobes Verschulden läge vor, wenn die Verfahrensführung durch den Vorsitzenden eines Schiedsgerichts im Schiedsverfahren in derart krassem Widerspruch zur dort geltenden Verfahrensordnung gestanden wäre, dass sie für einen typischen Schiedsrichter (§ 1299 ABGB) eine auffallende Vernachlässigung seiner Pflichten wäre, die mit an Vorsatz grenzender Wahrscheinlichkeit zu einer Abberufung wegen Befangenheit führt. (T59)
    Beisatz: Hier: „Ungeschickte“ Verfahrensführung eines Schiedsverfahrens durch einen Schiedsrichter - in casu keine (krass grobe) Fahrlässigkeit. (T60)
  • 1 Ob 140/14s
    Entscheidungstext OGH 18.09.2014 1 Ob 140/14s
    Vgl auch; Beis wie T47
  • 10 ObS 104/14p
    Entscheidungstext OGH 25.11.2014 10 ObS 104/14p
    Beis wie T39; Beisatz: Die Wahrscheinlichkeit eines Schadenseintrittes ist zwar ein wichtiges Kriterium zur Beurteilung des Fahrlässigkeitsgrades; sie darf jedoch nicht isoliert betrachtet werden. (T61)
  • 3 Ob 73/15d
    Entscheidungstext OGH 17.06.2015 3 Ob 73/15d
    Auch; Beis wie T47
  • 1 Ob 188/15a
    Entscheidungstext OGH 22.10.2015 1 Ob 188/15a
    Auch; Beis wie T47
  • 10 ObS 152/15y
    Entscheidungstext OGH 19.01.2016 10 ObS 152/15y
    Beis wie T32; Beis wie T34; Beisatz: Arbeitsunfall beim Entladen von Rundholz aus Eisenbahnwaggons. (T62)
  • 9 ObA 154/16m
    Entscheidungstext OGH 28.02.2017 9 ObA 154/16m
  • 7 Ob 160/17f
    Entscheidungstext OGH 18.10.2017 7 Ob 160/17f
  • 9 Ob 48/18a
    Entscheidungstext OGH 24.07.2018 9 Ob 48/18a
    Auch; Beisatz: Hier: ZaDiG (BGBl I 2009/66). (T63)
  • 8 Ob 137/18g
    Entscheidungstext OGH 26.02.2019 8 Ob 137/18g
  • 9 ObA 26/19t
    Entscheidungstext OGH 28.03.2019 9 ObA 26/19t
    Auch

Schlagworte

Auto

Anmerkung

Bem: Der Rechtssatz wird wegen der Häufigkeit seiner Zitierung ("überlanger RS") nicht bei jeder einzelnen Bezugnahme, sondern nur fallweise mit einer Gleichstellungsindizierung versehen.

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1973:RS0030644

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

14.05.2019

Dokumentnummer

JJR_19730403_OGH0002_0040OB00017_7300000_001

Rechtssatz für 8Ob13/86 7Ob729/88 7Ob5...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0027447

Geschäftszahl

8Ob13/86; 7Ob729/88; 7Ob589/89; 10Ob2048/96s; 4Ob124/98h; 6Ob253/99w; 10Ob26/00x; 7Ob271/00d; 6Ob71/01m; 2Ob302/02d; 7Ob28/04z; 2Ob265/06v; 4Ob249/07g; 1Ob236/07y; 2Ob144/08b; 9Ob40/09m; 4Ob191/11h; 5Ob155/11x; 3Ob15/13x; 7Ob237/12x; 7Ob113/13p; 3Ob175/13a; 3Ob160/14x; 1Ob143/16k; 1Ob158/16s; 6Ob11/19i

Entscheidungsdatum

03.04.1986

Norm

ABGB §1295 IId2
ABGB §1319a
ABGB §1304 BIIf
ABGB §1304 BVIa

Rechtssatz

"Vor die Füße zu schauen" ist von jedem Fußgänger zu verlangen. Diese Verpflichtung gilt auch auf dem Gehsteig. (hier: Stolpern über Heizölschlauch eines Tankfahrzeuges).

Entscheidungstexte

  • 8 Ob 13/86
    Entscheidungstext OGH 03.04.1986 8 Ob 13/86
    Veröff: ZVR 1987/82 S 245
  • 7 Ob 729/88
    Entscheidungstext OGH 19.01.1989 7 Ob 729/88
    Beisatz: Hier: Sturz in offene Künetten - Baugrube. (T1)
    Veröff: VersR 1990,187 = ZVR 1990/85 S 233
  • 7 Ob 589/89
    Entscheidungstext OGH 06.07.1989 7 Ob 589/89
    Beisatz: Hier: Schadhafte Stelle im Gehsteig (Verschuldensteilung 2 : 1 zu Lasten der straßenerhaltenden Gemeinde). (T2)
  • 10 Ob 2048/96s
    Entscheidungstext OGH 23.04.1996 10 Ob 2048/96s
    Beisatz: Hier: Ausrutschen einer Begleitperson in einer Krankenanstalt auf dem noch "sichtbar feuchten Boden" (Verschuldensteilung 1 : 1). (T3)
  • 4 Ob 124/98h
    Entscheidungstext OGH 05.05.1998 4 Ob 124/98h
    nur: "Vor die Füße zu schauen" ist von jedem Fußgänger zu verlangen. (T4)
  • 6 Ob 253/99w
    Entscheidungstext OGH 21.10.1999 6 Ob 253/99w
    Vgl aber; Beisatz: Hier: Besucher einer Stiftsanlage; Sturz in leeres Brunnenbecken bei Rückwärtsgang; Verschuldensteilung von 2 : 1 zu Lasten der Verletzten. (T5)
    Beisatz: Die Aufmerksamkeit von Personen innerhalb einer Personengruppe, die ein bestimmtes Ziel verfolgt, wie etwa eine Reisegruppe bei der Besichtigung einer Sehenswürdigkeit, gegenüber sich am Weg befindlichen Hindernissen aus verschiedenen Gründen abgelenkt ist, wie die Suche nach guten Fotomotiven und das Betrachten der Hauptgebäude. (T6)
    Beisatz: Es liegt auf der Hand, dass eine leerstehende und stillgelegte Brunnenanlage die Aufmerksamkeit von Passanten weit weniger auf sich zieht als ein mit Wasser gefüllter, in Betrieb befindlicher Springbrunnen, der nicht nur optisch ansprechender und auffälliger ist, sondern auch akustisch wahrzunehmen ist. Zudem wird die Gefährlichkeit eines Sturzes in ein Brunnenbecken wesentlich reduziert, wenn dieses mit Wasser gefüllt ist. (T7)
  • 10 Ob 26/00x
    Entscheidungstext OGH 25.07.2000 10 Ob 26/00x
    nur T4; Beisatz: Hier: Sturz auf nassem Fliesenboden im Kaufhaus. (T8)
  • 7 Ob 271/00d
    Entscheidungstext OGH 20.12.2000 7 Ob 271/00d
    nur T4; Beisatz: Hier: Benützer eines Altpapiercontainers. (T9)
  • 6 Ob 71/01m
    Entscheidungstext OGH 26.04.2001 6 Ob 71/01m
    nur T4
  • 2 Ob 302/02d
    Entscheidungstext OGH 13.03.2003 2 Ob 302/02d
    Vgl aber: Beisatz: Wegen der von einem Radfahrer beziehungsweise Fußgänger erreichten unterschiedlichen Geschwindigkeiten können die Entscheidungen über das Mitverschulden eines unaufmerksamen Fußgängers nicht analog herangezogen werden. (T10)
  • 7 Ob 28/04z
    Entscheidungstext OGH 21.04.2004 7 Ob 28/04z
    Auch; nur T4
  • 2 Ob 265/06v
    Entscheidungstext OGH 18.01.2007 2 Ob 265/06v
    Beisatz: Von einem durchschnittlichen sorgfältigen Fußgänger könnte daher auch bei der Benutzung von ebenfalls der Massenbeförderung im innerstädtischen Bereich dienenden Schnellbahnen erwartet werden, dass er beim Ein- und Aussteigen die (bei Garnituren des alten Typus) vorhandenen Spaltbreiten von 24-28 cm problemlos bewältigt. (T11)
  • 4 Ob 249/07g
    Entscheidungstext OGH 14.02.2008 4 Ob 249/07g
    nur T4; Beisatz: Hier: Niveauunterschied von 1,5-2,5 cm im Gehsteig. (T12)
  • 1 Ob 236/07y
    Entscheidungstext OGH 29.01.2008 1 Ob 236/07y
    nur T4; Beisatz: Hier: Sturz über einen Felsstein auf einem mangelhaft beleuchteten Weg bei Kenntnis der örtlichen Verhältnisse und raschem Gehtempo (Verschuldensteilung 1 : 1). (T13)
  • 2 Ob 144/08b
    Entscheidungstext OGH 24.09.2008 2 Ob 144/08b
    nur T4; Beisatz: Ebenfalls ist von jedem Fußgänger zu verlangen, der einzuschlagenden Wegstrecke Aufmerksamkeit zuzuwenden und einem auftauchenden Hindernis oder einer gefährlichen Stelle möglichst auszuweichen. (T14)
  • 9 Ob 40/09m
    Entscheidungstext OGH 26.05.2010 9 Ob 40/09m
    nur T4; Beisatz: Hier: Betreten einer Liegenschaft ohne Wissen und Zustimmung des Eigentümers bei einem abschüssigen Gelände, leichter Schneelage und sonstiger auffälliger Ansammlung von Fahrnissen. (T15)
  • 4 Ob 191/11h
    Entscheidungstext OGH 20.12.2011 4 Ob 191/11h
    Vgl auch; Beisatz: Hier wurde die (alleinige) Haftung des Lokalbetreibers wegen unterlassener Anbringung eines Handlaufs bei einer Treppe als vertretbar angesehen. (T16)
  • 5 Ob 155/11x
    Entscheidungstext OGH 24.04.2012 5 Ob 155/11x
    Auch; nur ähnlich T4; Beisatz: Hier: Streupflichtverletzung; Wissen der Geschädigten um die vereiste Stelle. (T17)
  • 3 Ob 15/13x
    Entscheidungstext OGH 13.03.2013 3 Ob 15/13x
    Auch; Beis wie T3
  • 7 Ob 237/12x
    Entscheidungstext OGH 27.03.2013 7 Ob 237/12x
    nur T4; Beisatz: Hier: Sturz nach einem Ausweichmanöver auf einer Stiege, auf der entgegen einer konkreten Verpflichtung nur auf einer Seite ein Handlauf zur Verfügung stand - Mitverschulden von 3 : 1 zu Lasten der Geschädigten bejaht. (T18)
  • 7 Ob 113/13p
    Entscheidungstext OGH 03.07.2013 7 Ob 113/13p
    nur T4; Beisatz: Hier: Sturz auf bekannt unbeleuchtetem Gang bei gut ausgeleuchteter Alternative. (T19)
  • 3 Ob 175/13a
    Entscheidungstext OGH 28.11.2013 3 Ob 175/13a
    Auch
  • 3 Ob 160/14x
    Entscheidungstext OGH 19.11.2014 3 Ob 160/14x
    Auch
  • 1 Ob 143/16k
    Entscheidungstext OGH 30.08.2016 1 Ob 143/16k
    Beis wie T5; Beisatz: Sturz auf vereister Stelle vor einer Autowaschbox. Wenn das Berufungsgericht dem Kläger als Aufmerksamkeitsfehler anlastete, nicht vor die Füße geschaut zu haben, diese Sorglosigkeit jedoch weit weniger stark gewichtete (Anm.: 25% Mitverschulden) als jene der Beklagten wegen des unterlassenen Streuens der vereisten Fläche, liegt darin keine aufzugreifende Fehlbeurteilung. (T20)
  • 1 Ob 158/16s
    Entscheidungstext OGH 27.09.2016 1 Ob 158/16s
  • 6 Ob 11/19i
    Entscheidungstext OGH 23.05.2019 6 Ob 11/19i
    Auch; Beis wie T14

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1986:RS0027447

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

17.07.2019

Dokumentnummer

JJR_19860403_OGH0002_0080OB00013_8600000_001