Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Rechtssatz für 3Ob549/56 3Ob99/57 3Ob3...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0077647

Geschäftszahl

3Ob549/56; 3Ob99/57; 3Ob324/55; 4Ob301/62; 4Ob353/62; 4Ob305/63; 4Ob335/71; 4Ob357/76 (4Ob358/76); 4Ob395/76; 4Ob310/77; 4Ob354/77; 4Ob374/77; 4Ob353/78; 4Ob312/80; 4Ob386/80; 4Ob314/82; 4Ob376/82; 4Ob404/81; 4Ob395/82; 4Ob56/88; 4Ob101/88; 4Ob114/88; 4Ob34/89; 4Ob128/89; 4Ob120/89; 4Ob61/89; 4Ob92/89; 4Ob126/89; 4Ob89/90; 4Ob71/90; 4Ob83/90 (4Ob84/90); 4Ob80/90 (4Ob81/90); 4Ob100/90; 4Ob153/90; 4Ob175/90; 4Ob391/86 (4Ob392/86); 4Ob29/90; 4Ob36/91; 4Ob135/91; 4Ob18/92; 4Ob94/91; 4Ob62/92; 4Ob50/93; 4Ob133/93; 4Ob1/94; 4Ob38/94; 4Ob67/95; 4Ob49/95; 4Ob1105/95; 4Ob2250/96b; 4Ob2205/96k; 4Ob144/97y; 4Ob20/98i; 4Ob110/98z; 4Ob255/98y; 4Ob270/98d; 4Ob135/99b; 4Ob157/99p; 4Ob164/99f; 4Ob67/00g; 4Ob258/02y; 4Ob112/03d; 4Ob155/05f; 4Ob238/06p; 4Ob93/09v; 4Ob144/10w; 4Ob4/13m; 4Ob149/15p

Entscheidungsdatum

21.11.1956

Norm

UWG §1 C5a

Rechtssatz

Ein Handeln zu Wettbewerbszwecken setzt nicht voraus, dass die auf Wettbewerb gerichtete Absicht die einzige oder wesentliche Zielsetzung für die Handlung ist. Sie darf nur gegenüber dem eigentlichen Beweggrund nicht völlig in den Hintergrund treten.

Entscheidungstexte

  • 3 Ob 549/56
    Entscheidungstext OGH 21.11.1956 3 Ob 549/56
    Veröff: JBl 1957,417 = ÖBl 1957,25
  • 3 Ob 99/57
    Entscheidungstext OGH 06.03.1957 3 Ob 99/57
    Veröff: ÖBl 1957,42
  • 3 Ob 324/55
    Entscheidungstext OGH 29.06.1955 3 Ob 324/55
    Ähnlich; Veröff: JBl 1956,75 = ÖBl 1956,2
  • 4 Ob 301/62
    Entscheidungstext OGH 20.03.1962 4 Ob 301/62
    Veröff: JBl 1963,43 = ÖBl 1962,88
  • 4 Ob 353/62
    Entscheidungstext OGH 27.11.1962 4 Ob 353/62
    Veröff: ÖBl 1963,103
  • 4 Ob 305/63
    Entscheidungstext OGH 12.02.1963 4 Ob 305/63
    Veröff: ÖBl 1963,72
  • 4 Ob 335/71
    Entscheidungstext OGH 13.07.1971 4 Ob 335/71
    Veröff: SZ 44/116 = ÖBl 1972,40
  • 4 Ob 357/76
    Entscheidungstext OGH 07.09.1976 4 Ob 357/76
    Beisatz: BILLDROG-Billige Drogerie. (T1) Veröff: ÖBl 1977,157
  • 4 Ob 395/76
    Entscheidungstext OGH 14.12.1976 4 Ob 395/76
    Beisatz: Institut für Sportstättenbau. (T2)
  • 4 Ob 310/77
    Entscheidungstext OGH 08.03.1977 4 Ob 310/77
    Veröff: ÖBl 1977,121
  • 4 Ob 354/77
    Entscheidungstext OGH 28.06.1977 4 Ob 354/77
    Auch; Beisatz: Flugblatt Margreiter-Fieuw. (T3)
  • 4 Ob 374/77
    Entscheidungstext OGH 27.09.1977 4 Ob 374/77
  • 4 Ob 353/78
    Entscheidungstext OGH 21.11.1978 4 Ob 353/78
    Auch; Veröff: ÖBl 1979,70 = AnwBl 1979,465 ff; hiezu kritisch Stölzle, Wann handelt ein Rechtsanwalt "zu Zwecken des Wettbewerbs" für seinen Mandanten?
  • 4 Ob 312/80
    Entscheidungstext OGH 25.03.1980 4 Ob 312/80
    Beisatz: Griechenland-Reisen. (T4) Veröff: ÖBl 1981,45
  • 4 Ob 386/80
    Entscheidungstext OGH 25.11.1980 4 Ob 386/80
  • 4 Ob 314/82
    Entscheidungstext OGH 04.05.1982 4 Ob 314/82
  • 4 Ob 376/82
    Entscheidungstext OGH 12.10.1982 4 Ob 376/82
  • 4 Ob 404/81
    Entscheidungstext OGH 09.11.1982 4 Ob 404/81
    Beisatz: Ambulante Behandlung. (T5) Veröff: ÖBl 1983,9
  • 4 Ob 395/82
    Entscheidungstext OGH 14.12.1982 4 Ob 395/82
    Beisatz: Badegebühren (T6)
  • 4 Ob 56/88
    Entscheidungstext OGH 13.09.1988 4 Ob 56/88
    Beisatz: Notwehrgemeinschaft der Bauern. (T7) Veröff: SZ 61/194
  • 4 Ob 101/88
    Entscheidungstext OGH 15.11.1988 4 Ob 101/88
  • 4 Ob 114/88
    Entscheidungstext OGH 07.02.1989 4 Ob 114/88
    Veröff: SZ 62/20 = MR 1989,61
  • 4 Ob 34/89
    Entscheidungstext OGH 23.05.1989 4 Ob 34/89
  • 4 Ob 128/89
    Entscheidungstext OGH 10.10.1989 4 Ob 128/89
    Beisatz: Ob die (mitspielende) Wettbewerbsabsicht neben anderen Zielen der Handlung noch Gewicht hat, ist als Wertung eine - auch noch in dritter Instanz zu überprüfende - Rechtsfrage, die auf Grund der zu den konkurrierenden Motiven und Zwecken des Handelnden getroffenen Tatsachenfeststellungen zu beurteilen ist. (T8) Veröff: ÖBl 1990,18 = MR 1989,219 (Korn)
  • 4 Ob 120/89
    Entscheidungstext OGH 26.09.1989 4 Ob 120/89
    Beis wie T8
  • 4 Ob 61/89
    Entscheidungstext OGH 10.10.1989 4 Ob 61/89
  • 4 Ob 92/89
    Entscheidungstext OGH 19.12.1989 4 Ob 92/89
    Beis wie T8; Veröff: MR 1990,99 ff = ecolex 1990,159
  • 4 Ob 126/89
    Entscheidungstext OGH 05.12.1989 4 Ob 126/89
    Beis wie T8; Veröff: SZ 62/192 = MR 1990,69
  • 4 Ob 89/90
    Entscheidungstext OGH 12.06.1990 4 Ob 89/90
  • 4 Ob 71/90
    Entscheidungstext OGH 18.09.1990 4 Ob 71/90
    Beis wie T8; Beisatz: Spricht die Vermutung für das Vorliegen der Wettbewerbsabsicht, hat der Beklagte seine gegenteilige Behauptung zu beweisen. (T9) Veröff: JBl 1991,784
  • 4 Ob 83/90
    Entscheidungstext OGH 18.09.1990 4 Ob 83/90
    Beis wie T8; Beis wie T9
  • 4 Ob 80/90
    Entscheidungstext OGH 18.09.1990 4 Ob 80/90
    Beis wie T8; Beis wie T9
  • 4 Ob 100/90
    Entscheidungstext OGH 09.10.1990 4 Ob 100/90
    Beis wie T8; Veröff: ÖBl 1990,250
  • 4 Ob 153/90
    Entscheidungstext OGH 04.12.1990 4 Ob 153/90
    Veröff: JBl 1991,390 (Pfersmann) = MR 1991,159
  • 4 Ob 175/90
    Entscheidungstext OGH 15.01.1991 4 Ob 175/90
    Beis wie T8; Beisatz: Hier: Gebietskrankenkasse (T10) Veröff: WBl 1991,202
  • 4 Ob 391/86
    Entscheidungstext OGH 19.05.1987 4 Ob 391/86
  • 4 Ob 29/90
    Entscheidungstext OGH 27.02.1990 4 Ob 29/90
  • 4 Ob 36/91
    Entscheidungstext OGH 28.05.1991 4 Ob 36/91
    Beis wie T8; Veröff: ÖBl 1991,87 = MR 1992,35
  • 4 Ob 135/91
    Entscheidungstext OGH 17.12.1991 4 Ob 135/91
    Auch; Beis wie T8; Veröff: MR 1992,77 = ÖBl 1992,104 = WBl 1992,202
  • 4 Ob 18/92
    Entscheidungstext OGH 18.02.1992 4 Ob 18/92
    Beis wie T8; Veröff: ÖBl 1992,45
  • 4 Ob 94/91
    Entscheidungstext OGH 25.02.1992 4 Ob 94/91
    Auch; Beis wie T8; Beisatz: Webpelze (T11)
  • 4 Ob 62/92
    Entscheidungstext OGH 20.10.1992 4 Ob 62/92
    Beis wie T8; Veröff: SZ 65/133
  • 4 Ob 50/93
    Entscheidungstext OGH 04.05.1993 4 Ob 50/93
    Beis wie T8; Beisatz: Hier: Vorarlberger Gebietskrankenkasse. (T12) Veröff: MR 1993,119 (Korn)
  • 4 Ob 133/93
    Entscheidungstext OGH 30.11.1993 4 Ob 133/93
    Beis wie T8; Beisatz: Hier bejaht: Aussendung eines Meinungsforschungsinstitutes an verschiedene Medien. (T13)
  • 4 Ob 1/94
    Entscheidungstext OGH 15.02.1994 4 Ob 1/94
    Beisatz: Das ist jedenfalls dann nicht der Fall, wenn ein Gewerbetreibender in seiner Werbung alle Mitbewerber mit dem Götz-Zitat belegt. (T14)
  • 4 Ob 38/94
    Entscheidungstext OGH 12.04.1994 4 Ob 38/94
    Auch
  • 4 Ob 67/95
    Entscheidungstext OGH 18.09.1995 4 Ob 67/95
    Vgl auch; Beisatz: War die Förderung fremden Wettbewerbs nur eine unbeabsichtigte Nebenwirkung bei der Verfolgung des eigenen wirtschaflichen Interesses, so reicht dies für die Annahme der Absicht, fremden Wettbewerb zu fördern, nicht aus. (T15)
  • 4 Ob 49/95
    Entscheidungstext OGH 10.10.1995 4 Ob 49/95
    Beis wie T8; Veröff: SZ 68/177
  • 4 Ob 1105/95
    Entscheidungstext OGH 05.12.1995 4 Ob 1105/95
    Auch
  • 4 Ob 2250/96b
    Entscheidungstext OGH 17.09.1996 4 Ob 2250/96b
    Beis wie T9
  • 4 Ob 2205/96k
    Entscheidungstext OGH 17.09.1996 4 Ob 2205/96k
  • 4 Ob 144/97y
    Entscheidungstext OGH 10.06.1997 4 Ob 144/97y
    Beis wie T8
  • 4 Ob 20/98i
    Entscheidungstext OGH 17.03.1998 4 Ob 20/98i
    Beisatz: Ob das zutrifft, ist als Wertung eine Rechtsfrage, welche aufgrund der zu den verschiedenen Beweggründen und Zwecken des Handelns getroffenen Feststellungen sowie der offenkundigen Tatsachen zu beurteilen ist. (T16)
  • 4 Ob 110/98z
    Entscheidungstext OGH 21.04.1998 4 Ob 110/98z
    Auch; Beis wie T16
  • 4 Ob 255/98y
    Entscheidungstext OGH 29.09.1998 4 Ob 255/98y
    Auch
  • 4 Ob 270/98d
    Entscheidungstext OGH 20.10.1998 4 Ob 270/98d
    Beis wie T8; Beis wie T15; Beis wie T16
  • 4 Ob 135/99b
    Entscheidungstext OGH 18.05.1999 4 Ob 135/99b
    Beis wie T8; Beis wie T15
  • 4 Ob 157/99p
    Entscheidungstext OGH 22.06.1999 4 Ob 157/99p
    Vgl auch; Beis wie T9
  • 4 Ob 164/99f
    Entscheidungstext OGH 22.06.1999 4 Ob 164/99f
    Auch
  • 4 Ob 67/00g
    Entscheidungstext OGH 14.03.2000 4 Ob 67/00g
    Auch
  • 4 Ob 258/02y
    Entscheidungstext OGH 21.01.2003 4 Ob 258/02y
    Beis ähnlich wie T8; Beis wie T16
  • 4 Ob 112/03d
    Entscheidungstext OGH 08.07.2003 4 Ob 112/03d
    Beis wie T8; Beisatz: War die Förderung fremden Wettbewerbs nur eine unbeabsichtigte Nebenwirkung bei der Verfolgung des eigenen wirtschaftlichen Interesses, so reicht dies für die Annahme der Absicht, fremden Wettbewerb zu fördern, nicht aus. (T17)
  • 4 Ob 155/05f
    Entscheidungstext OGH 11.08.2005 4 Ob 155/05f
  • 4 Ob 238/06p
    Entscheidungstext OGH 19.12.2006 4 Ob 238/06p
    Beis wie T8; Beis wie T16; Beisatz: Sozialversicherungsträger verfolgen einen rein sozialen Zweck und üben keine wirtschaftliche Tätigkeit aus, wenn sie zur Sicherstellung des gesetzlich vorgegebenen Sachleistungssystems mit den Leistungserbringern privatrechtliche Verträge abschließen. (T18)
  • 4 Ob 93/09v
    Entscheidungstext OGH 08.09.2009 4 Ob 93/09v
    Vgl auch; Beis ähnlich wie T18
  • 4 Ob 144/10w
    Entscheidungstext OGH 05.10.2010 4 Ob 144/10w
    Auch; Beisatz: Ob das zutrifft, hängt von den Umständen des Einzelfalls ab. (T19)
  • 4 Ob 4/13m
    Entscheidungstext OGH 19.03.2013 4 Ob 4/13m
    Auch
  • 4 Ob 149/15p
    Entscheidungstext OGH 15.12.2015 4 Ob 149/15p
    Beis wie T8; Beis wie T16

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1956:RS0077647

Im RIS seit

15.06.1997

Zuletzt aktualisiert am

24.02.2016

Dokumentnummer

JJR_19561121_OGH0002_0030OB00549_5600000_001

Rechtssatz für 4Ob335/71 4Ob395/76 4Ob...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0078927

Geschäftszahl

4Ob335/71; 4Ob395/76; 4Ob387/80; 4Ob348/86

Entscheidungsdatum

13.07.1971

Norm

UWG §7 A

Rechtssatz

Die subjektive Absicht des Mitteilenden muß darauf abzielen, Kunden des betroffenen Unternehmers seinem oder einem anderen Kundenkreis zu gewinnen.

Entscheidungstexte

  • 4 Ob 335/71
    Entscheidungstext OGH 13.07.1971 4 Ob 335/71
    Veröff: SZ 44/116 = ÖBl 1972,40
  • 4 Ob 395/76
    Entscheidungstext OGH 14.12.1976 4 Ob 395/76
    Beisatz: Institut für Sportstättenbau. (T1) Veröff: SZ 49/157
  • 4 Ob 387/80
    Entscheidungstext OGH 16.12.1980 4 Ob 387/80
    Beisatz: Rauchfangkehrer-Kehrbezirke. (T2) Veröff: ÖBl 1981,97
  • 4 Ob 348/86
    Entscheidungstext OGH 01.07.1986 4 Ob 348/86
    Auch; Beisatz: Hier: Verneint bei Bestreben, seinem Sohn in der Schule zu helfen. - "Umweltschädliches Umweltschutzpapier". (T3) Veröff: MR 1986 H4, Archiv 28 = ÖBl 1987,23

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1971:RS0078927

Dokumentnummer

JJR_19710713_OGH0002_0040OB00335_7100000_001

Rechtssatz für 4Ob335/71 4Ob313/74 4Ob...

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0078984

Geschäftszahl

4Ob335/71; 4Ob313/74; 4Ob395/76; 4Ob320/77; 4Ob387/80; 4Ob94/91; 4Ob1073/92 (4Ob1074/92); 4Ob113/92; 4Ob53/99v; 4Ob149/08b; 4Ob193/08y

Entscheidungsdatum

13.07.1971

Norm

UWG §7 A

Rechtssatz

Der Täter braucht nicht selbst im Wettbewerbsverhältnis mit dem betroffenen Unternehmer stehen; es genügt, wenn er einen fremden Wettbewerb durch seine Handlung fördern will.

Entscheidungstexte

  • 4 Ob 335/71
    Entscheidungstext OGH 13.07.1971 4 Ob 335/71
    Veröff: SZ 44/116 = ÖBl 1972,40
  • 4 Ob 313/74
    Entscheidungstext OGH 07.05.1974 4 Ob 313/74
    Beisatz: Skiwelt (T1) Veröff: ÖBl 1975,33
  • 4 Ob 395/76
    Entscheidungstext OGH 14.12.1976 4 Ob 395/76
    Beisatz: Institut für Sportstättenbau. (T2) Veröff: SZ 49/157
  • 4 Ob 320/77
    Entscheidungstext OGH 14.06.1977 4 Ob 320/77
    Veröff: SZ 50/86 = EvBl 1978/38 S 121 = ÖBl 1978,3 (mit Anmerkung von Schönherr)
  • 4 Ob 387/80
    Entscheidungstext OGH 16.12.1980 4 Ob 387/80
    Beisatz: Rauchfangkehrer-Kehrbezirke. (T3) Veröff: ÖBl 1981,97
  • 4 Ob 94/91
    Entscheidungstext OGH 25.02.1992 4 Ob 94/91
    Vgl auch; Beisatz: Webpelze (T4)
  • 4 Ob 1073/92
    Entscheidungstext OGH 15.12.1992 4 Ob 1073/92
    Auch; Beisatz: Zur Klageführung nach § 7 UWG ist das herabgesetzte Unternehmen, also der Verletzte, berechtigt, und zwar ohne Rücksicht darauf, ob zwischen ihm und dem Verletzer ein Wettbewerbsverhältnis besteht. (T5)
  • 4 Ob 113/92
    Entscheidungstext OGH 23.02.1993 4 Ob 113/92
    nur: Der Täter braucht nicht selbst im Wettbewerbsverhältnis mit dem betroffenen Unternehmer stehen. (T6)
  • 4 Ob 53/99v
    Entscheidungstext OGH 09.03.1999 4 Ob 53/99v
    Vgl auch; nur T6
  • 4 Ob 149/08b
    Entscheidungstext OGH 23.09.2008 4 Ob 149/08b
    Beis wie T5
  • 4 Ob 193/08y
    Entscheidungstext OGH 15.12.2008 4 Ob 193/08y
    Auch; Beis wie T5

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1971:RS0078984

Zuletzt aktualisiert am

18.02.2009

Dokumentnummer

JJR_19710713_OGH0002_0040OB00335_7100000_002

Rechtssatz für 4Ob335/71

Gericht

OGH

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

RS0079085

Geschäftszahl

4Ob335/71

Entscheidungsdatum

13.07.1971

Norm

UWG §7 A
UWG §7 F1

Rechtssatz

Ein Architekt, der im Auftrag des WIFI einer Handelskammer ein Kammermitglied fachlich zu beraten hat und dabei die Ansicht äußert, ein von diesem Kunden schon vorher beigezogener Betriebsberater sei für die ihm gestellten Aufgaben weniger prädestiniert, handelt nicht in Wettbewerbsabsicht.

Entscheidungstexte

  • 4 Ob 335/71
    Entscheidungstext OGH 13.07.1971 4 Ob 335/71
    Veröff: ÖBl 1972,40

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:OGH0002:1971:RS0079085

Dokumentnummer

JJR_19710713_OGH0002_0040OB00335_7100000_003