Verwaltungsgerichtshof (VwGH)

Rechtssatz für Ra 2018/06/0313

Gericht

Verwaltungsgerichtshof (VwGH)

Entscheidungsart

Beschluss

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

1

Geschäftszahl

Ra 2018/06/0313

Entscheidungsdatum

30.01.2019

Index

10/01 Bundes-Verfassungsgesetz (B-VG)
10/07 Verwaltungsgerichtshof

Norm

B-VG Art133 Abs4;
VwGG §34 Abs1;

Hinweis auf Stammrechtssatz

GRS wie Ra 2016/05/0021 B 27. Februar 2018 RS 1

Stammrechtssatz

Die Auslegung eines konkreten Bescheides betrifft grundsätzlich nur den Einzelfall, und es stellt diese nur dann eine Rechtsfrage von grundsätzlicher Bedeutung im Sinne des Art. 133 Abs. 4 B-VG dar, wenn vom VwG diesbezüglich ein unvertretbares und die Rechtssicherheit beeinträchtigendes Auslegungsergebnis erzielt wurde (vgl. etwa VwGH 23.5.2017, Ra 2017/05/0086, und 26.1.2017, Ra 2016/07/0110).

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:VWGH:2019:RA2018060313.L01

Im RIS seit

26.02.2019

Zuletzt aktualisiert am

06.03.2019

Dokumentnummer

JWR_2018060313_20190130L01

Rechtssatz für Ra 2018/06/0313

Gericht

Verwaltungsgerichtshof (VwGH)

Entscheidungsart

Beschluss

Dokumenttyp

Rechtssatz

Rechtssatznummer

2

Geschäftszahl

Ra 2018/06/0313

Entscheidungsdatum

30.01.2019

Index

L82000 Bauordnung
L82007 Bauordnung Tirol

Norm

BauO Tir 2018 §29;
BauO Tir 2018 §31;
BauO Tir 2018 §34;
BauO Tir 2018 §46 Abs1;
BauRallg;

Rechtssatz

Dem VwG kann nicht entgegengetreten werden, wenn es im Einklang mit der hg. Judikatur (vgl. etwa VwGH 24.2.2016, Ro 2015/05/0012, oder VwGH 27.2.2006, 2004/05/0258, jeweils mwN) davon ausgegangen ist, dass nur die mit einem Genehmigungsvermerk versehenen Pläne als Bestandteil der Baubewilligung anzusehen sind und nicht auch die handschriftlich ergänzten, keinen solchen Vermerk aufweisenden Pläne.

Schlagworte

Baubewilligung BauRallg6

European Case Law Identifier (ECLI)

ECLI:AT:VWGH:2019:RA2018060313.L02

Im RIS seit

26.02.2019

Zuletzt aktualisiert am

06.03.2019

Dokumentnummer

JWR_2018060313_20190130L02