Verwaltungsgerichtshof (VwGH)

Rechtssatz für 84/14/0035

Gericht

Verwaltungsgerichtshof (VwGH)

Entscheidungsart

Erkenntnis

Dokumenttyp

Rechtssatz

Sammlungsnummer

VwSlg 5951 F/1985

Rechtssatznummer

1

Geschäftszahl

84/14/0035

Entscheidungsdatum

22.01.1985

Index

32/02 Steuern vom Einkommen und Ertrag

Norm

EStG 1972 §20 Abs1 Z3;

Hinweis auf Stammrechtssatz

GRS wie 83/13/0046 E 23. Mai 1984 RS 1

Stammrechtssatz

Ausführungen zum Begriff des "Repräsentationsaufwandes" (Hinweis auf E vom 31.5.1983, 83/14/0008).

Im RIS seit

22.01.1985

Zuletzt aktualisiert am

26.07.2016

Dokumentnummer

JWR_1984140035_19850122X01

Rechtssatz für 84/14/0035

Gericht

Verwaltungsgerichtshof (VwGH)

Entscheidungsart

Erkenntnis

Dokumenttyp

Rechtssatz

Sammlungsnummer

VwSlg 5951 F/1985

Rechtssatznummer

2

Geschäftszahl

84/14/0035

Entscheidungsdatum

22.01.1985

Index

32/02 Steuern vom Einkommen und Ertrag

Norm

EStG 1972 §20 Abs1 Z3;

Rechtssatz

Mit § 20 Abs 1 Z 3 EStG 1972 sollte ein generelles Abzugsverbot für Repräsentationsspesen geschaffen werden.

Im RIS seit

22.01.1985

Zuletzt aktualisiert am

26.07.2016

Dokumentnummer

JWR_1984140035_19850122X02

Rechtssatz für 84/14/0035

Gericht

Verwaltungsgerichtshof (VwGH)

Entscheidungsart

Erkenntnis

Dokumenttyp

Rechtssatz

Sammlungsnummer

VwSlg 5951 F/1985

Rechtssatznummer

3

Geschäftszahl

84/14/0035

Entscheidungsdatum

22.01.1985

Index

32/02 Steuern vom Einkommen und Ertrag

Norm

EStG 1972 §20 Abs1 Z3;

Hinweis auf Stammrechtssatz

GRS wie 83/14/0008 E 31. Mai 1983 VwSlg 5792 F/1983 RS 1

Stammrechtssatz

Die Bewirtung von Geschäftsfreunden führt auch dann zu einem nichtabzugsfähigen Aufwand, wenn hiefür ausschließlich betriebliche Gründe maßgebend sind, weil § 20 Abs 1 Z 3 solche Aufwendungen den nichtabzugsfähigen Repräsentationsaufwendungen gleichgestellt.

Im RIS seit

22.01.1985

Zuletzt aktualisiert am

26.07.2016

Dokumentnummer

JWR_1984140035_19850122X03

Rechtssatz für 84/14/0035

Gericht

Verwaltungsgerichtshof (VwGH)

Entscheidungsart

Erkenntnis

Dokumenttyp

Rechtssatz

Sammlungsnummer

VwSlg 5951 F/1985

Rechtssatznummer

4

Geschäftszahl

84/14/0035

Entscheidungsdatum

22.01.1985

Index

32/02 Steuern vom Einkommen und Ertrag

Norm

EStG 1972 §20 Abs1 Z3;

Rechtssatz

Die gleichen Überlegungen, wie sie in den Erkenntnissen vom 23.5.1984, 83/13/0046 und vom 31.5.1983, 83/14/0008, 0015 bezüglich der Bewirtung von Geschäftsfreunden angestellt wurden, gelten für alle Repräsentationsaufwendungen schlechthin.

Im RIS seit

22.01.1985

Zuletzt aktualisiert am

26.07.2016

Dokumentnummer

JWR_1984140035_19850122X04

Rechtssatz für 84/14/0035

Gericht

Verwaltungsgerichtshof (VwGH)

Entscheidungsart

Erkenntnis

Dokumenttyp

Rechtssatz

Sammlungsnummer

VwSlg 5951 F/1985

Rechtssatznummer

5

Geschäftszahl

84/14/0035

Entscheidungsdatum

22.01.1985

Index

32/02 Steuern vom Einkommen und Ertrag

Norm

EStG 1972 §20 Abs1 Z3;

Rechtssatz

Unter Repräsentationsaufwendungen sind alle Aufwendungen zu verstehen, die zwar durch den Beruf des Steuerpflichtigen bedingt bzw im Zusammenhang mit der Erzielung von steuerpflichtigen Einkünften bewirkenden Einnahmen anfielen, aber auch sein gesellschaftliches Ansehen fördern, also dazu dienen, zu "repräsentieren".

Im RIS seit

22.01.1985

Zuletzt aktualisiert am

26.07.2016

Dokumentnummer

JWR_1984140035_19850122X05

Rechtssatz für 84/14/0035

Gericht

Verwaltungsgerichtshof (VwGH)

Entscheidungsart

Erkenntnis

Dokumenttyp

Rechtssatz

Sammlungsnummer

VwSlg 5951 F/1985

Rechtssatznummer

6

Geschäftszahl

84/14/0035

Entscheidungsdatum

22.01.1985

Index

32/02 Steuern vom Einkommen und Ertrag

Norm

EStG 1972 §20 Abs1 Z3;

Rechtssatz

Das gesellschaftliche Ansehen fördert nicht nur die Bewirtung, die ein Unternehmer Geschäftsfreunden, sondern gleichermaßen die Bewirtung, die ein politischer Funktionär anderen Personen welcher Art immer - möglichen Wählern, anderen politischen Funktionären usw - zuteil werden läßt. Eine andere Betrachtung wäre lediglich bei der Bewirtung von Arbeitnehmern des politischen Funktionärs angezeigt (Hinweis auf E vom 31.5.1983, 83/14/0008).

Im RIS seit

22.01.1985

Zuletzt aktualisiert am

26.07.2016

Dokumentnummer

JWR_1984140035_19850122X06

Rechtssatz für 84/14/0035

Gericht

Verwaltungsgerichtshof (VwGH)

Entscheidungsart

Erkenntnis

Dokumenttyp

Rechtssatz

Sammlungsnummer

VwSlg 5951 F/1985

Rechtssatznummer

7

Geschäftszahl

84/14/0035

Entscheidungsdatum

22.01.1985

Index

32/02 Steuern vom Einkommen und Ertrag

Norm

EStG 1972 §20 Abs1 Z3;

Rechtssatz

Nicht nur beruflichen Interessen, sondern auch seinem eigenen gesellschaftlichen Ansehen dienen auch Ehrungen Dritter, die ein politischer Funktionär vornimmt.

Im RIS seit

22.01.1985

Zuletzt aktualisiert am

26.07.2016

Dokumentnummer

JWR_1984140035_19850122X07