Landesrecht konsolidiert Vorarlberg: Gesamte Rechtsvorschrift für Verordnung der Landesregierung über das Naturschutzgebiet Kojen-Moos in Riefensberg, Fassung vom 13.11.2018

§ 0

Langtitel

Verordnung der Landesregierung über das Naturschutzgebiet Kojen-Moos in Riefensberg

StF: LGBl.Nr. 2/1978

Präambel/Promulgationsklausel

Auf Grund der §§ 4, 8 Abs. 2, 9 Abs. 2, 11 und 12 Abs. 2 des Naturschutzgesetzes, LGBl.Nr. 36/1969, wird verordnet:

§ 1

Text

§ 1

Das Kojen-Moos in Riefensberg ist in das Naturschutzbuch einzutragen und wird dadurch zum Naturschutzgebiet.

§ 2

Text

§ 2

Die Grenze des Naturschutzgebietes ist in den beim Amt der Vorarlberger Landesregierung, bei der Bezirkshauptmannschaft Bregenz und beim Gemeindeamt Riefensberg zur allgemeinen Einsicht aufliegenden Karten im Maßstab 1:5000 dargestellt.

§ 3

Text

§ 3

(1) Im Naturschutzgebiet ist es verboten, Veränderungen der Landschaft vorzunehmen. Als Veränderungen der Landschaft gelten insbesondere

a)

die Errichtung oder Änderung von Bauwerken,

b)

der Torfabbau,

c)

die Ablagerung von Materialien,

d)

Veränderungen der Bodenbeschaffenheit, z.B. durch Düngungen oder Entwässerungen,

e)

die Einleitung von Abwässern oder sonstige Schädigung des Naturhaushaltes,

f)

die Vornahme von Aufforstungen und Pflanzungen aller Art.

(2) Im Übrigen bleiben die übliche, ordnungsgemäße land- und forstwirtschaftliche Nutzung sowie die Ausübung der Jagd und Fischerei von der Vorschrift des Abs. 1 unberührt.

§ 4

Text

§ 4

In besonderen Fällen können von den Vorschriften des § 3 Abs. 1 Ausnahmen bewilligt werden, wenn dadurch Natur- und Landschaftsschutzinteressen nicht beeinträchtigt werden oder wenn dies aus Gründen der öffentlichen Sicherheit, der Fischereiwirtschaft oder der Deckung des Eigenbedarfes an Torf geboten ist.