Landesrecht konsolidiert Steiermark: Gesamte Rechtsvorschrift für BHSO - Naturschutzgebiet Halbenrain - Stürgkh-Teich einschließlich Uferzonen (Pflanzen- und Tierschutzgebiet), Fassung vom 31.05.2024

§ 0

Langtitel

Verordnung der Bezirkshauptmannschaft Radkersburg vom 14. November 1985 über die Erklärung des Stürgkh Teiches, Grundstück Nr. 564, KG. Halbenrain, zum Naturschutzgebiet (Pflanzen- und Tierschutzgebiet)

Stammfassung: GZ S. 61/1986

Präambel/Promulgationsklausel

Auf Grund des Paragraph 5, des Steiermärkischen Naturschutzgesetzes 1976, LGBl. Nr. 65, in der Fassung des Gesetzes Landesgesetzblatt Nr.79 aus 1985,, wird verordnet:

§ 1

Text

Paragraph eins,

  1. Absatz einsDas Grundstück Nr. 564, KG. Halbenrain (Stürgkh-Teich einschließlich Uferzone), wird zwecks Erhaltung als Standort von schutzwürdigen Pflanzen und als Lebensraum von gefährdeten Tierarten in dem in der Anlage festgelegten Ausmaß zum Naturschutzgebiet (Pflanzen- und Tierschutzgebiet) erklärt.
  2. Absatz 2Die Anlage bildet einen Bestandteil dieser Verordnung.

§ 2

Text

Paragraph 2,

Im Naturschutzgebiet sind nachstehende Handlungen verboten:

  1. Litera a
    das Entfernen des Flachwasserbewuchses (Röhricht) und der Ufervegetation;
  2. Litera b
    die mutwillige Beunruhigung der wildlebenden Tiere durch Lärmen, Waten, Schwimmen und Bootfahren (ausgenommen im Rahmen der land und fischereiwirtschaftlichen Nutzung);
  3. Litera c
    das Ablagern oder Zurücklassen von Abfällen aller Art;
  4. Litera d
    das Errichten und Aufstellen von Anlagen aller Art (ausgenommen im Rahmen der fischereiwirtschaftlichen Nutzung);
  5. Litera e
    die Pflanzung von Nadelgehölzen im Uferbereich;
  6. Litera f
    die Veränderung des Wasserhaushaltes oder der Wassergüte;
  7. Litera g
    die Vornahme von Aufschüttungen oder Lagerungen aller Art;
  8. Litera h
    die Veränderung der Beschaffenheit oder Gestaltung des Bodens.

§ 3

Text

Paragraph 3,

Ausnahmen von den im Paragraph 2, genannten Verboten können von der Bezirkshauptmannschaft Radkersburg bewilligt werden, wenn der Eingriff dem Zweck des Schutzes nicht widerspricht.

Anl. 1

Text

Anlage 1

Anmerkung, Der Plan ist als PDF dokumentiert.)