Landesrecht konsolidiert Steiermark: Gesamte Rechtsvorschrift für Tiermaterialienverordnung 2004, Fassung vom 17.06.2024

§ 0

Langtitel

Verordnung des Landeshauptmannes der Steiermark vom 7. Juli 2004 über die Festlegung von Gebühren für die Zulassung und Kontrolle von Betrieben nach dem Tiermaterialiengesetz (Tiermaterialienverordnung 2004)

Stammfassung: LGBl. 36/2004

Präambel/Promulgationsklausel

Auf Grund des Paragraph 12, Absatz 2, Ziffer 2, des Tiermaterialiengesetzes, Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 141 aus 2003, wird verordnet:

§ 1

Text

Paragraph eins,

Gebühren für Betriebszulassungen

Die Gebühr für eine Betriebszulassung gemäß Paragraph 3, des Tiermaterialiengesetzes wird

  1. Litera a
    mit einem Grundbetrag von € 100,– und
  2. Litera b
    einem Zuschlag für jede nachstehend angeführte Betriebskategorie wie folgt festgesetzt:
    1. Ziffer eins
      Zwischenbehandlungsbetrieb € 45,–
    2. Ziffer 2
      Lagerbetrieb € 45,–
    3. Ziffer 3
      Verbrennungs- und Mitverbrennungsanlage € 45,–
    4. Ziffer 4
      Verarbeitungsbetrieb für Material der Kategorie 1 und 2 € 45,–
    5. Ziffer 5
      Verarbeitungsbetrieb für Material der Kategorie 3 € 45,–
    6. Ziffer 6
      Fettverarbeitungsbetrieb für Material der Kategorie 2 und 3 € 45,–
    7. Ziffer 7
      Biogasanlage und Kompostieranlage € 45,–
    8. Ziffer 8
      Heimtierfutterbetrieb und technische Anlagen € 45,–

§ 2

Text

Paragraph 2,

Gebühren für Betriebskontrollen

Die Gebühr für jede Kontrolle gemäß Paragraph 5, des Tiermaterialiengesetzes beträgt € 45,– für jede angefangene halbe Stunde und Kontrollorgan.

§ 3

Text

Paragraph 3,

In-Kraft-Treten

Diese Verordnung tritt mit dem der Kundmachung folgenden Tag, das ist der 27. Juli 2004, in Kraft.

§ 4

Text

Paragraph 4,

Außer-Kraft-Treten

Mit In-Kraft-Treten dieser Verordnung tritt die Verordnung des Landeshauptmannes von Steiermark vom 17. Dezember 2001 über die Einsammlung, Abfuhr, Beseitigung und Verwertung von Tierkörpern und Tierkörperteilen (Tierkörperverwertungsverordnung 2002), Landesgesetzblatt Nr. 96 aus 2001, i. d. F. Landesgesetzblatt Nr. 102 aus 2003, außer Kraft.