Landesrecht Salzburg: Gesamte Rechtsvorschrift für Schischulgebiet Strobl - Postalm, Fassung vom 21.04.2015

§ 0

Langtitel

Verordnung der Salzburger Landesregierung vom 31. Jänner 1972 über die Bildung von Schischulgebieten
StF: LGBl. Nr. 14/1972

Präambel/Promulgationsklausel

Auf Grund des § 4 Abs. 3 des Salzburger Schischulgesetzes 1955, LGBl. Nr. 42, in der Fassung der Kundmachung LGBl. Nr. 119/1971 wird verordnet:

Art. 1

Text

1.

Als neues Schischulgebiet wird das Schischulgebiet "Strobl-Postalm" festgesetzt. Es umfaßt das Gemeindegebiet Strobl und aus dem Gebiet der Marktgemeinde Abtenau die Almen Moosberg, Außerliembach, Innerliembach, Großliembach, Labenberg, Pitschenberg und Kranabeth.

2.

(Anm.: Gegenstandslos durch § 8 des Salzburger Schischulgesetzes 1989, LGBl. Nr. 83)

3.

Schischulgebiete, die auf Grund des § 4 Abs. 3 des Salzburger Schischulgesetzes 1955 durch Verordnung der Landesregierung festgelegt worden sind, gelten weiter als solche.