Landesrecht konsolidiert Oberösterreich: Gesamte Rechtsvorschrift für V Naturschutzgebiet "Urfahrwänd" in Linz und Puchenau, Fassung vom 23.05.2019

§ 0

Langtitel

Verordnung der Oö. Landesregierung, mit der die "Urfahrwänd" in der Landeshauptstadt Linz und der Gemeinde Puchenau als Naturschutzgebiet festgestellt wird

StF: LGBl.Nr. 49/2008

Präambel/Promulgationsklausel

Auf Grund des § 25 des Oö. Natur- und Landschaftsschutzgesetzes 2001 (Oö. NSchG 2001), LGBl. Nr. 129, zuletzt geändert durch das Landesgesetz LGBl. Nr. 138/2007, wird verordnet:

§ 1

Text

§ 1

(1) Das Gebiet der „Urfahrwänd“ im Stadtgebiet der Landeshauptstadt Linz und der Gemeinde Puchenau ist Naturschutzgebiet im Sinn des § 25 Oö. NSchG 2001.

(2) In der Anlage ist die Grenze des Naturschutzgebietes durch den Plan im Maßstab 1:1.250 dargestellt.

§ 2

Text

§ 2

Gemäß § 25 Abs. 4 Oö. NSchG 2001 sind folgende Eingriffe gestattet:

1.

Maßnahmen, die zur Erhaltung und Pflege des Urfahraner Königsweges erforderlich sind;

2.

die Durchführung von Sicherungsarbeiten zum Schutz der öffentlichen Verkehrseinrichtungen im Einvernehmen mit der Naturschutzbehörde;

3.

die jagdliche Nachsuche;

4.

die rechtmäßige Ausübung der Jagd auf dem Grundstück Nr. 1210/12, KG. Pöstlingberg, und den Grundstücken Nr. 1452/3 und 1452/27, beide KG. Puchenau, ausgenommen die Neuerrichtung jagdlicher Einrichtungen und Wildtierfütterungen;

5.

die Instandhaltung des Hochstandes auf dem Grundstück Nr. 1210/12, KG. Pöstlingberg.

§ 3

Text

§ 3

(1) Diese Verordnung tritt mit Ablauf des Tages ihrer Kundmachung im Landesgesetzblatt für Oberösterreich in Kraft.

(2) Die Anlage (§ 1 Abs. 2) wird gemäß § 11 des Oö. Kundmachungsgesetzes kundgemacht. Sie ist während der Dauer der Wirksamkeit dieser Verordnung beim Magistrat der Landeshauptstadt Linz, beim Gemeindeamt Puchenau sowie bei der für die Vollziehung des Oö. NSchG 2001 zuständigen Abteilung des Amtes der Oö. Landesregierung während der Amtsstunden zur öffentlichen Einsicht aufzulegen.

(3) Mit In-Kraft-Treten dieser Verordnung tritt die Verordnung, mit der das Gebiet der „Urfahrwänd“ in Linz als Naturschutzgebiet festgestellt wird, LGBl. Nr. 55/1982, in der Fassung des Landesgesetzes LGBl. Nr. 80/1982 und der Verordnung LGBl. Nr. 35/2000, außer Kraft.