Landesrecht konsolidiert Oberösterreich: Gesamte Rechtsvorschrift für Oö. Leistungszulagenverordnung 2001, Fassung vom 23.10.2019

§ 0

Langtitel

Verordnung der Oö. Landesregierung, mit der die Dienstbeurteilung für die Leistungszulage festgelegt wird (Oö. Leistungszulagenverordnung 2001)

StF: LGBl. Nr. 64/2001

Präambel/Promulgationsklausel

Auf Grund des § 30d Abs. 1 Oö. Landes-Gehaltsgesetz, LGBl. Nr. 8/1956, zuletzt geändert durch das Landesgesetz LGBl. Nr. 28/2001, wird verordnet:

§ 1

Text

§ 1

 

Die Leistungszulage gemäß § 30d Oö. Landes-Gehaltsgesetz gebührt dem Beamten, der eine mindestens "zufriedenstellende" bzw. "entsprechende" Dienstbeurteilung aufweist.

§ 2

Text

§ 2

 

Diese Verordnung tritt mit 1. Juli 2001 in Kraft; gleichzeitig tritt die Oö. Leistungszulagenverordnung, LGBl. Nr. 38/1996, außer Kraft.