Landesrecht konsolidiert Oberösterreich: Gesamte Rechtsvorschrift für V Naturschutzgebiet "Orter Bucht" in Gmunden, Fassung vom 27.05.2019

§ 0

Langtitel

Verordnung der o.ö. Landesregierung, mit der die Orter Bucht in der Gemeinde Gmunden als Naturschutzgebiet festgestellt wird

StF: LGBl.Nr. 21/1996

Präambel/Promulgationsklausel

Auf Grund des § 21 des Oberösterreichischen Natur- und Landschaftsschutzgesetzes 1995 (O.ö. NSchG 1995), LGBl. Nr. 37, wird verordnet:

§ 1

Text

§ 1

(1) Die Orter Bucht im Gemeindegebiet Gmunden, politischer Bezirk Gmunden, ist Naturschutzgebiet im Sinne des § 21 O.ö. NSchG 1995.

(2) Das Naturschutzgebiet umfaßt die Grundstücke Nr. 38/3, 711/15, 37/2 sowie den in der Anlage dargestellten Teil des Grundstückes Nr. 37/1, alle KG. Ort-Gmunden.

(3) In der Anlage ist die Grenze der Teilfläche des Grundstückes Nr. 37/1, KG. Ort-Gmunden, durch den Plan im Maßstab 1:1.000 dargestellt.

§ 2

Text

§ 2

Gemäß § 21 Abs. 4 O.ö. NSchG 1995 sind folgende Eingriffe gestattet:

a)

das Betreten der Grundflächen durch die Eigentümer und durch von ihnen Beauftragte sowie für wissenschaftliche Zwecke;

b)

die jährlich einmalige Mahd des Schilfbestandes, frühestens ab 1. August jeden Jahres;

c)

die zur Nutzung als Fischlaichgewässer notwendige Räumung des Grundstückes Nr. 37/2, KG. Ort-Gmunden (Kanal) sowie die Deponierung des Räumgutes auf dem Grundstück Nr. 37/1, KG. Ort-Gmunden, im Einvernehmen mit der Naturschutzbehörde;

d)

Maßnahmen zur Erhaltung des Schutzgebietes im Einvernehmen mit der Naturschutzbehörde.

§ 3

Text

§ 3

(1) Diese Verordnung tritt mit Ablauf des Tages ihrer Kundmachung im Landesgesetzblatt für Oberösterreich in Kraft.

(2) Mit Inkrafttreten dieser Verordnung tritt die Verordnung der o. ö. Landesregierung vom 12. Juli 1982, LGBl. Nr. 56, außer Kraft.

Anl. 1

Text

Anlage

Plan des Naturschutzgebietes Orter Bucht

(Anm: Anlage nicht darstellbar; siehe LGBl.Nr.  21/1996)