Landesrecht konsolidiert Oberösterreich: Gesamte Rechtsvorschrift für V Naturschutzgebiet "Pesenbachtal" in Feldkirchen, Herzogsdorf und St. Martin i.M., Fassung vom 20.04.2019

§ 0

Langtitel

Verordnung der o.ö. Landesregierung vom 22. April 1963, mit der das Pesenbachtal als Naturschutzgebiet festgestellt wird

StF: LGBl.Nr. 35/2000

Sonstige Textteile

Anmerkung:

Durch die Verordnung LGBl. Nr. 35/2000 wurde diese Naturschutzgebietsverordnung, LGBl. Nr. 26/1963, in der Fassung des Landesgesetzes LGBl. Nr. 80/1982 unverändert neu erlassen. Die neu erlassene Verordnung ist mit 29. April 2000 in Kraft getreten.

Präambel/Promulgationsklausel

In Durchführung der §§ 2 und 3 des O.ö. Naturschutzgesetzes, LGBl. Nr. 5/1956, in der Fassung der O.ö. Naturschutzgesetznovelle 1960, LGBl. Nr. 19, wird verordnet:

§ 1

Text

§ 1

(1) Das Pesenbachtal ist Naturschutzgebiet im Sinne des § 2 des Gesetzes.

(2) Die Grenzen des Naturschutzgebietes sind aus der Anlage ersichtlich.

§ 2

Text

§ 2

Im Naturschutzgebiet sind über die im § 3 Abs. 1 des Gesetzes umschriebenen Eingriffe hinaus gestattet:

a)

die übliche land- und forstwirtschaftliche Nutzung;

b)

die rechtmäßige Ausübung der Jagd und Fischerei;

c)

die Errichtung von betriebsnotwendigen Bauwerken zu bestehenden Objekten sowie Zu- und Umbauten an bestehenden Objekten, soweit sich solche Baumaßnahmen im ortsüblichen landschaftsgebundenen Umfang halten;

d)

das Befahren des Gebietes mit Fahrzeugen aller Art im Rahmen der üblichen land- und forstwirtschaftlichen Nutzung und der Anliegerverkehr zu Wohn- und Wirtschaftsgebäuden.

§ 3

Text

§ 3

Diese Verordnung tritt mit dem Ablauf des Tages ihrer Kundmachung im Landesgesetzblatt für Oberösterreich in Kraft.

Anl. 1

Text

Anlage

Plan Naturschutzgebiet Pesenbachtal (Das Naturschutzgebiet liegt in den Gemeinden Feldkirchen an der Donau und Herzogsdorf, politischer Bezirk Urfahr-Umgebung, und St. Martin i.M., politischer Bezirk Rohrbach.)

(Anm: Anlage nicht darstellbar; siehe LGBl.Nr.  26/1963)