Landesrecht konsolidiert Burgenland: Gesamte Rechtsvorschrift für Fischereigesetz 1949, Fassung vom 20.05.2024

§ 0

Langtitel

Verordnung der burgenländischen Landesregierung vom 22. März 1949, betreffend die Wiederverlautbarung des Fischereigesetzes

StF: LGBl. Nr. 1/1949

Änderung

Landesgesetzblatt Nr. 20 aus 1958,

LGBl. Nr. 32/2001Landesgesetzblatt Nr. 32 aus 2001, (römisch XVIII. Gp. RV 111 AB 127)

LGBl. Nr. 94/2002Landesgesetzblatt Nr. 94 aus 2002, (römisch XVIII. Gp. RV 384 AB 402)

LGBl. Nr. 79/2013Landesgesetzblatt Nr. 79 aus 2013, (römisch XX. Gp. RV 783 AB 799)

LGBl. Nr. 19/2017Landesgesetzblatt Nr. 19 aus 2017, (römisch XXI. Gp. RV 810 AB 837)

LGBl. Nr. 74/2019Landesgesetzblatt Nr. 74 aus 2019, (römisch XXI. Gp. RV 1988 AB 2018) [CELEX Nr. 32014R1143, 32014R0511, 32015R1866, 32016R1191]

LGBl. Nr. 89/2019Landesgesetzblatt Nr. 89 aus 2019, (römisch XXI. Gp. RV 2010 AB 2081) [CELEX Nr. 31992L0043, 32009L0147]

LGBl. Nr. 1/2022Landesgesetzblatt Nr. 1 aus 2022, (römisch XXII. Gp. RV 1061 AB 1085) [CELEX Nr. 31992L0043, 32009L0147]

Art. 1

Text

Artikel I

Auf Grund des Art. römisch III., des Gesetzes vom 15. April 1947, wird in der Anlage der Text des Gesetzes, betreffend das Fischereirecht (Fischereigesetz) Landesgesetzblatt Nr. 28 aus 1935, in der Fassung des Gesetzes, betreffend die Abänderung des Fischereigesetzes Landesgesetzblatt Nr. 41 aus 1937, und des Art. römisch eins. des Gesetzes vom 15. April 1947 Landesgesetzblatt Nr. 2 aus 1948, wiederverlautbart.

Art. 2

Text

Artikel II

Das wiederverlautbarte Gesetz ist als Fischereigesetz 1949 zu bezeichnen.

Anl. 1

Text

Anlage 1

Anl. 2

Text

Anlage 2

Anl. 3

Text

Anlage 3