Bundesrecht konsolidiert: Gesamte Rechtsvorschrift für Fachkräfteverordnung 2019, Fassung vom 10.12.2019

§ 0

Langtitel

Verordnung der Bundesministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz, mit der für das Jahr 2019 Mangelberufe für die Beschäftigung von ausländischen Fachkräften festgelegt werden (Fachkräfteverordnung 2019)
StF: BGBl. II Nr. 3/2019

Präambel/Promulgationsklausel

Auf Grund des § 13 Abs. 1 und 3 des Ausländerbeschäftigungsgesetzes – AuslBG, BGBl. Nr. 218/1975, zuletzt geändert durch die Bundesgesetze BGBl. I Nr. 94/2018 und Nr. 100/2018, wird im Einvernehmen mit der Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort verordnet:

§ 1

Text

§ 1. (1) Für das Jahr 2019 werden folgende Mangelberufe, in denen Ausländerinnen und Ausländer als Fachkräfte gemäß § 12a AuslBG zugelassen werden können, für eine Beschäftigung im gesamten Bundesgebiet festgelegt:

1.

Fräser/innen

2.

Techniker/innen mit höherer Ausbildung (Ing.) für Maschinenbau

3.

Schwarzdecker/innen

4.

Techniker/innen mit höherer Ausbildung (Ing.) für Starkstromtechnik

5.

Landmaschinenbauer/innen

6.

Dreher/innen

7.

Sonstige Techniker/innen für Starkstromtechnik

8.

Techniker/innen mit höherer Ausbildung (Ing.) für Datenverarbeitung

9.

Dachdecker/innen

10.

Schweißer/innen, Schneidbrenner/innen

11.

Techniker/innen mit höherer Ausbildung soweit nicht anderweitig eingeordnet

12.

Sonstige Techniker/innen für Maschinenbau

13.

Sonstige Schlosser/innen

14.

Betonbauer/innen

15.

Zimmerer/innen

16.

Elektroinstallateur(e)innen, -monteur(e)innen

17.

Sonstige Spengler/innen

18.

Kraftfahrzeugmechaniker/innen

19.

Werkzeug-, Schnitt- und Stanzenmacher/innen

20.

Rohrinstallateur(e)innen, -monteur(e)innen

21.

Lackierer/innen

22.

Bautischler/innen

23.

Platten-, Fliesenleger/innen

24.

Huf- und Wagenschmied(e)innen

25.

Sonstige Techniker/innen für Schwachstrom- u. Nachrichtentechnik

26.

Pflasterer/innen

27.

Holzmaschinenarbeiter/innen

28.

Diplomierte/r Gesundheits- und Krankenpfleger/innen, die ihre im Anerkennungsbescheid vorgeschriebene Ergänzungsausbildung bzw. Ausgleichsmaßnahme bis Ende 2018 begonnen haben.

29.

Bauspengler/innen

30.

Techniker/innen mit höherer Ausbildung (Ing.) für Wirtschaftswesen

31.

Karosserie-, Kühlerspengler/innen

32.

Augenoptiker/innen

33.

Bau- und Möbeltischler/innen

34.

Gaststättenköch(e)innen

35.

Sonstige Bodenleger/innen

36.

Maschinenschlosser/innen

37.

Bau-, Blech-, Konstruktionsschlosser/innen

38.

Techniker/innen mit höherer Ausbildung für Schwachstr.- u. Nachrichtentechnik

39.

Sonstige Techniker/innen soweit nicht anderweitig eingeordnet

40.

Sonstige Techniker/innen für Wirtschaftswesen

41.

Sonstige Grobmechaniker/innen

42.

Kunststoffverarbeiter/innen

43.

Techniker/innen mit höherer Ausbildung (Ing.) für Bauwesen

44.

Lohn-, Gehaltsverrechner/innen

45.

Sonstige Tiefbauer/innen

(2) Für das Jahr 2019 werden folgende Mangelberufe, in denen Ausländerinnen und Ausländer als Fachkräfte gemäß § 12a AuslBG zugelassen werden können, für eine Beschäftigung bei einem Arbeitgeber mit Betriebssitz in folgenden Bundesländern festgelegt:

Kärnten:

1.

Maurer/innen

Niederösterreich:

1.

Sonstige medizinisch-technische Fachkräfte

2.

Glaser/innen

Oberösterreich:

1.

Sonstige Techniker/innen für Datenverarbeitung

2.

Elektromechaniker/innen

3.

Sonstige Metallwarenmacher/innen, -montierer/innen

4.

Maurer/innen

5.

Buchhalter/innen

6.

Fleischer/innen

7.

Sonstige Berufe der maschinellen Metallbearbeitung

8.

Automaten-, Maschineneinrichter/innen, -einsteller/innen

9.

Tapezierer/innen, Polster(er)innen

10.

Sonstige Techniker/innen für Bauwesen

11.

Zuckerbäcker/innen

12.

Technische Zeichner/innen

13.

Bäcker/innen

14.

Maschinist(en)innen, Wärter/innen an Kraftmaschinen

15.

Speditionsfachleute

16.

Glaser/innen

17.

Kellner/innen

18.

Maler/innen, Anstreicher/innen

Salzburg:

1.

Sonstige Techniker/innen für Datenverarbeitung

2.

Sonstige Techniker/innen für Bauwesen

3.

Elektromechaniker/innen

4.

Maurer/innen

5.

Maler/innen, Anstreicher/innen

6.

Sonstige medizinisch-technische Fachkräfte

7.

Buchhalter/innen

8.

Wirtschafter/innen, andere Hotel-, Gaststättenfachleute, Heimverwalter/innen

9.

Kellner/innen

10.

Nicht diplomierte Krankenpfleger/innen und verwandte Berufe

Steiermark:

1.

Stukkateur(e)innen

2.

Elektromechaniker/innen

3.

Sonstige medizinisch-technische Fachkräfte

4.

Speditionsfachleute

5.

Maurer/innen

6.

Sonstige Techniker/innen für Datenverarbeitung

Tirol:

1.

Wirtschafter/innen, andere Hotel-, Gaststättenfachleute, Heimverwalter/innen

2.

Sonstige Techniker/innen für Datenverarbeitung

3.

Kellner/innen

4.

Elektromechaniker/innen

5.

Maurer/innen

6.

Maler/innen, Anstreicher/innen

7.

Nicht diplomierte Krankenpfleger/innen und verwandte Berufe.

Vorarlberg:

1.

Maurer/innen

2.

Sonstige Techniker/innen für Bauwesen

3.

Sonstige Techniker/innen für Datenverarbeitung

4.

Maler/innen, Anstreicher/innen

5.

Elektromechaniker/innen

6.

Bäcker/innen

7.

Wirtschafter/innen, andere Hotel-, Gaststättenfachleute, Heimverwalter/innen

8.

Kellner/innen

(3) Für Fachkräfte in Mangelberufen gemäß Abs. 2 dürfen höchstens 300 Bestätigungen gemäß § 20d Abs. 1 Z 2 AuslBG ausgestellt werden. Das Erreichen dieser Höchstzahl ist im Bundesgesetzblatt kundzumachen.

§ 2

Text

§ 2. Die Bezeichnung der im § 1 genannten Berufe folgt der Berufssystematik des Arbeitsmarktservice.

§ 3

Text

§ 3. Diese Verordnung tritt mit 2. Jänner 2019 in Kraft und mit Ablauf des 31. Dezember 2019 außer Kraft. Vor Ablauf des 31. Dezember 2019 eingebrachte Anträge gemäß § 20d Abs. 1 Z 2 AuslBG sind nach dieser Verordnung zu erledigen.