Bundesrecht konsolidiert: Gesamte Rechtsvorschrift für Höhe des Grundbetrages im Auslandseinsatzpräsenzdienst, Fassung vom 26.09.2018

§ 0

Langtitel

Verordnung des Bundesministers für Landesverteidigung über die Höhe des Grundbetrages im Auslandseinsatzpräsenzdienst
StF: BGBl. II Nr. 12/2018

Präambel/Promulgationsklausel

Auf Grund des § 4 Abs. 3 des Auslandseinsatzgesetzes 2001 (AuslEG 2001), BGBl. I Nr. 55/2001, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 181/2013, wird verordnet:

§ 1

Beachte für folgende Bestimmung

Die Beträge nach § 1 gebühren ab 1. Jänner 2018 (vgl. § 2 Abs. 1).

Text

§ 1. Der Grundbetrag im Auslandseinsatzpräsenzdienst wird in folgenden betragsmäßigen Höhen festgestellt:

 

Rekrut ……………………...…………………………….

1 623,48 €

Gefreiter ………………………………………………….

1 651,58 €

Korporal ………………………………………………….

1 665,63 €

Zugsführer ……………………….……………………….

1 679,51 €

Wachtmeister ………………………...…………………..

1 732,58 €

Oberwachtmeister …………………….………………….

1 761,69 €

Stabswachtmeister ………...……………………………..

1 764,54 €

Oberstabswachtmeister ...…..…………………………….

1 909,29 €

Offiziersstellvertreter ..…………………………………...

1 993,44 €

Vizeleutnant ..…………………………………………….

2 098,87 €

Leutnant ………………………………………………….

2 014,94 €

Oberleutnant ……………………………………………..

2 082,97 €

Hauptmann ……………………………………………….

2 191,93 €

Major …………………………………………………….

2 523,70 €

Oberstleutnant ……………………………………………

2 803,82 €

Oberst …………………………………………………….

3 313,58 €

Brigadier …………………………………………………

4 204,99 €

Generalmajor …………………………………………….

5 190,40 €

Generalleutnant ………………………………………….

6 564,16 €

General …………………………………………………..

6 876,51 €

 

§ 2

Text

§ 2. (1) Die Beträge nach § 1 gebühren ab 1. Jänner 2018.

(2) Mit dem Inkrafttreten dieser Verordnung tritt die Verordnung des Bundesministers für Landesverteidigung und Sport über die Höhe des Grundbetrages im Auslandseinsatzpräsenzdienst, BGBl. II Nr. 91/2017 außer Kraft.