Bundesrecht konsolidiert: Gesamte Rechtsvorschrift für Medizinische Universitäten-Verordnung 2016, Fassung vom 10.12.2019

§ 0

Langtitel

Verordnung der Bundesministerin für Gesundheit über Medizinische Universitäten in Österreich (Medizinische Universitäten-Verordnung 2016 – MUVO 2016)
StF: BGBl. II Nr. 408/2015

Präambel/Promulgationsklausel

Auf Grund des § 4 Abs. 3 Z 1 des Ärztegesetzes 1998, BGBl. I Nr. 169/1998, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 90/2015, wird verordnet:

§ 1

Text

§ 1. Universitäten im Sinne des § 4 Abs. 3 Z 1 des Ärztegesetzes 1998 sind

1.

die Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften,

2.

die Medizinische Universität Graz,

3.

die Medizinische Universität Innsbruck,

4.

die Medizinische Universität Wien,

5.

die Paracelsus Medizinische Privatuniversität Salzburg,

6.

die Sigmund Freud Privat Universität, Medizinische Fakultät, und

7.

die Universität Linz, Medizinische Fakultät.

§ 2

Text

§ 2. (1) Die Verordnung tritt mit 1. Jänner 2016 in Kraft.

(2) Die Verordnung der Bundesministerin für Gesundheit, Familie und Jugend über Medizinische Universitäten in Österreich (Medizinische Universitäten-Verordnung MUVO), BGBl. II Nr. 56/2008, tritt mit Ablauf des 31. Dezember 2015 außer Kraft.