Bundesrecht konsolidiert: Gesamte Rechtsvorschrift für 40. Nachtrag zum Arzneibuch, Fassung vom 22.07.2019

§ 0

Langtitel

Verordnung des Bundesministers für Gesundheit über den 40. Nachtrag zum Arzneibuch
StF: BGBl. II Nr. 437/2011

Präambel/Promulgationsklausel

Auf Grund des § 2 des Arzneibuchgesetzes, BGBl. Nr. 195/1980, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 33/2002 und die Bundesministeriengesetz-Novelle 2009, BGBl. I Nr. 3, wird verordnet:

§ 1

Text

§ 1. Die deutschsprachige Fassung des Europäischen Arzneibuchs, siebente Ausgabe Grundwerk 2011, Amtliche Österreichische Ausgabe, wird - mit Ausnahme des Kapitels 5.2.8 „Minimierung des Risikos der Übertragung der spongiformen Enzephalopathie tierischen Ursprungs durch Human- und Tierarzneimittel“ - in Kraft gesetzt.

§ 2

Text

§ 2. Die Monographien und Texte des Europäischen Arzneibuchs, sechste Ausgabe 2008, und die Monographien und Texte des Österreichischen Arzneibuchs, die jeweils durch Vorschriften des Europäischen Arzneibuchs, siebente Ausgabe Grundwerk 2011, gemäß § 1 ersetzt werden, werden außer Kraft gesetzt.

§ 3

Text

§ 3. Die Verordnung über den 39. Nachtrag zum Arzneibuch, BGBl. II Nr. 285/2011, bleibt unberührt.

§ 4

Text

§ 4. Die siebente Ausgabe Grundwerk 2011 wird beim Verlag Österreich GmbH verlegt.