Bundesrecht konsolidiert: Gesamte Rechtsvorschrift für Standesregeln für Tankstellenbetreiber über den Zeitpunkt der Preisauszeichnung für Treibstoffe bei Tankstellen, Fassung vom 14.07.2024

§ 0

Langtitel

Verordnung des Bundesministers für Wirtschaft, Familie und Jugend betreffend Standesregeln für Tankstellenbetreiber über den Zeitpunkt der Preisauszeichnung für Treibstoffe bei Tankstellen
StF: BGBl. II Nr. 484/2010

Änderung

Bundesgesetzblatt Teil 2, Nr. 186 aus 2012,

Bundesgesetzblatt Teil 2, Nr. 75 aus 2013,

Bundesgesetzblatt Teil 2, Nr. 471 aus 2013,

Bundesgesetzblatt Teil 2, Nr. 399 aus 2016,

Bundesgesetzblatt Teil 2, Nr. 412 aus 2019,

Bundesgesetzblatt Teil 2, Nr. 492 aus 2022,

Präambel/Promulgationsklausel

Auf Grund der Paragraphen 3, Absatz eins,, 5 und 14 des Preisauszeichnungsgesetzes, Bundesgesetzblatt Nr. 146 aus 1992,, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 6 aus 2006, und die Bundesministeriengesetz-Novelle 2009, Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 3 aus 2009,, und des Paragraph 69, Absatz 2, der Gewerbeordnung 1994, BGBl. Nr. 194, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 66 aus 2010,, wird verordnet:

§ 1

Text

Paragraph eins,

Betreiber von Tankstellen haben Preise für Treibstoffe gemäß Paragraphen 5 und 6 der Verordnung betreffend Preisauszeichnung für bestimmte Leistungen und für Treibstoffe, Bundesgesetzblatt Nr. 813 aus 1992, in der jeweils geltenden Fassung, auszuzeichnen. Eine Preiserhöhung ist, soweit in Absatz 2, nicht anderes bestimmt ist, an jedem Tag nur um 12.00 Uhr zulässig. Diese Preisauszeichnung ist nach Maßgabe der verfügbaren technischen Einrichtungen für die Preisumstellung unverzüglich vorzunehmen. Preissenkungen und damit verbundene Preisauszeichnungen dürfen jederzeit vorgenommen werden.

§ 2

Text

Paragraph 2,

Diese Verordnung tritt mit dem 1. Jänner 2011 in Kraft und tritt mit Ablauf des 31. Dezember 2025 außer Kraft.