Bundesrecht konsolidiert: Gesamte Rechtsvorschrift für Tiermehl-Gesetz-Anpassungsverordnung 2002, Fassung vom 12.04.2024

§ 0

Langtitel

Verordnung des Bundesministers für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft, mit der Ergänzungen zu und Abweichungen von Bestimmungen des Tiermehl-Gesetzes erlassen werden (Tiermehl-Gesetz-Anpassungsverordnung 2002)
StF: BGBl. II Nr. 235/2002 [CELEX-Nr.: 302D0248]

Präambel/Promulgationsklausel

Auf Grund des Paragraph 7, des Tiermehl-Gesetzes, Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 143 aus 2000,, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 74 aus 2001,, wird im Einvernehmen mit dem Bundesminister für soziale Sicherheit und Generationen verordnet:

§ 1

Text

Ergänzungen zu und Abweichungen von Bestimmungen des Tiermehl-Gesetzes

Paragraph eins,

Das Tiermehl-Gesetz ist mit den unter Ziffer eins bis Ziffer 3, angeführten Maßgaben anzuwenden:

  1. Ziffer eins
    Paragraph 2, Absatz eins, des Tiermehl-Gesetzes wird um folgenden Satz ergänzt:
    „Aus Tieren gewonnene Proteine, die zur Verfütterung an Wiederkäuer bestimmt sind, gelten im Sinne dieses Bundesgesetzes als verarbeitete tierische Proteine.“
  2. Ziffer 2
    In Paragraph 3, Absatz 2, Ziffer eins, sowie in Paragraph 4, Absatz 2, des Tiermehl-Gesetzes ist abweichend von den Bestimmungen des Tiermehl-Gesetzes die Wortfolge „in der Fassung ABl. Nr. L 58 vom 28. Februar 2001, S 43“ jeweils durch die Wortfolge „in der Fassung ABl. Nr. L 84 vom 28. März 2002, S 71“ zu ersetzen.
  3. Ziffer 3
    Paragraph 3, Absatz 2, Ziffer 4, des Tiermehl-Gesetzes lautet abweichend von den Bestimmungen des Tiermehl-Gesetzes:
  4. Ziffer 4
    Milch und Milchprodukten sowie Eiern und Eiprodukten,“.

§ 2

Text

In-Kraft-Treten

Paragraph 2,

Diese Verordnung tritt am 1. April 2002 in Kraft.