Bundesrecht konsolidiert: Gesamte Rechtsvorschrift für Weltpostverein - Sechstes Zusatzprotokoll, Fassung vom 19.09.2018

§ 0

Langtitel

Sechstes Zusatzprotokoll zur Satzung, Allgemeine Verfahrensordnung, Vertrag und Abkommen des Weltpostvereins (Beijing, 15. September 1999)
(NR: GP XXI RV 774 AB 912 S. 87. BR: AB 6562 S. 683.)
StF: BGBl. III Nr. 61/2002

Sonstige Textteile

Der Nationalrat hat beschlossen:

1.

Der Abschluss der gegenständlichen Staatsverträge: Urkunden des Weltpostvereins (Beijing 1999), nämlich

a)

Sechstes Zusatzprotokoll zur Satzung des Weltpostvereins,

b)

Allgemeine Verfahrensordnung des Weltpostvereins,

c)

Weltpostvertrag samt Schlussprotokoll und

d)

Abkommen über die Postzahlungsdienste,

wird genehmigt.

 

2.

Gemäß Art. 49 Abs. 2 B-VG sind diese Staatsverträge dadurch kundzumachen, dass sie

1.

im Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie,

2.

in dem diesem nachgeordneten Postbüro,

3.

in der Österreichischen Post AG, Unternehmenszentrale, Postgasse 8, 1011 Wien, sowie

4.

den Regionalzentren der Österreichischen Post AG

 

Regionalzentrum Graz

Neutorgasse 46

8010 Graz

 

Regionalzentrum Innsbruck

Maximilianstraße 2

6010 Innsbruck

 

Regionalzentrum Klagenfurt

Sterneckstraße 19

9020 Klagenfurt

 

Regionalzentrum Linz

Domgasse 1

4010 Linz

 

Regionalzentrum Salzburg

Makartplatz 6

5020 Salzburg

 

und Regionalzentrum Wien

Nordbergstraße 15

1091 Wien

zur öffentlichen Einsicht aufliegen.