Bundesrecht konsolidiert: Gesamte Rechtsvorschrift für Gebührentarifverordnung, Fassung vom 07.04.2020

§ 0

Langtitel

Verordnung des Bundesministers für Gesundheit über die tarifmäßige Festlegung der Gebühren für die von der Österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH vorzunehmenden Untersuchungen und Begutachtungen (Gebührentarifverordnung)
StF: BGBl. Nr. 189/1989

Präambel/Promulgationsklausel

Auf Grund des § 42 Abs. 5 des Lebensmittelgesetzes 1975, BGBl. Nr. 86, wird verordnet:

§ 1

Text

§ 1 Die Gebühren für die Tätigkeiten der Österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH im Rahmen der amtlichen Kontrolle werden in Punkten festgesetzt; ein Punkt beträgt 1,58 Euro.

§ 2

Text

§ 2.

(1) In den Beträgen dieser Verordnung sind der Verwaltungsaufwand, die Vergütung des schriftlichen Befundberichtes und einfacher Gutachten, die Vergütung für einfache Manipulationen (zB Einwägen, Pipettieren, Entgasen, Verdünnen, Waschen, Lösen) sowie für Doppel- oder Mehrfachbestimmungen enthalten.

(2) Für besonders aufwendige Untersuchungen und Auswertungen sind pro Stunde 36 Punkte zu verrechnen.

(3) Für Begutachtungen, deren Ausarbeitung mehr als eine Stunde gedauert hat, für Gutachten ohne Untersuchungen, für gutachtliche Stellungnahmen und für Gutachten, die an Ort und Stelle erstattet werden, sind pro Stunde 110 Punkte zu verrechnen.

(4) Für angefangene Stunden ist der anteilige Stundensatz zu verrechnen.

§ 3

Text

§ 3.

(1) Wird für eine Untersuchung, Begutachtung oder Probenentnahme eine Dienstreise vorgenommen, so ist für deren durchschnittlichen Kostenersatz die nach den Reisegebührenvorschriften des Bundes zu leistende Vergütung maßgebend.

(2) Für die Vornahme eines Lokalaugenscheines einschließlich allfälliger Probenentnahme sind 26 Punkte zu verrechnen, für die Probenentnahme allein 10 Punkte.

(3) Für die Vornahme einer hygienisch-mikrobiologischen Betriebskontrolle einschließlich allfälliger Probenentnahme oder Vornahme von Abstrichen und dgl. sind 70 Punkte zu verrechnen.

§ 4

Text

§ 4.

(1) Diese Verordnung tritt mit dem ihrer Kundmachung folgenden Monatsersten in Kraft; gleichzeitig tritt die Verordnung über die tarifmäßige Festlegung der Gebühren für die von den Bundesanstalten für Lebensmitteluntersuchung vorzunehmenden Untersuchungen und Begutachtungen, BGBl. Nr. 437/1977, in der Fassung der Verordnungen BGBl. Nr. 102/1980 und 111/1983 außer Kraft.

(2) Auf Proben oder Begutachtungsersuchen, die vor dem Inkrafttreten dieser Verordnung eingereicht worden sind, sind die bisher geltenden Rechtsvorschriften (Abs. 1) anzuwenden.

Anl. 1

Text

Anlage

1

Allgemeines

Punkte

101

Allgemeine Beschreibung von Proben inklusive der Feststellung der Maße, des Gewichtes (brutto, tara, netto), des Volumens;

Beschreibung von Verpackungen, Anfertigen von Kopien von Verpackungen, von Beipacktexten; Temperaturmessung; uä

25

102

Allgemeine Beschreibung in einfachen Fällen wie Trinkwasser-, Milch-, Weinproben oder Proben von Eipräparaten, insbesondere in anstaltseigenen Gefäßen, inklusive Temperaturmessung

8

103

Sinnenprüfung (Aussehen, Konsistenz, Geruch, Geschmack) inklusive Auftauen, Erhitzen, Verdünnen, Feststellen von Verunreinigungen, Fremdbestandteilen, uä

15

104

Probenvorbehandlung für die Sinnenprüfung, für chemische oder mikrobiologische Untersuchungen:

Zubereitung nach einer Rezeptur, Tee-, Kaffeezubereitung, Schlagversuch, Feststellen des Gebrauchswertes; diverse Lagerversuche (Haltbarkeitsprüfung, Prüfung mit Testflüssigkeiten, zB bei Geschirr und Kunststoff; uä.), Bebrütung; uä

je 10

105

Einfache Tests:

Durchleuchten von Eiern, Schwimmprobe, uä

je 5

106

Quantitative Bestimmung von Verunreinigungen:

Besatz, Fremdbestandteile, Anteil schlechter Früchte, bitterer Mandeln, Stengeln, Bruchreis, uä

25

107

Spezielle Vermessungen:

Korngröße von Reis, planimetrische Bestimmungen, uä

25

108

Quantitative Bestimmung von Bestandteilen inklusive mechanischer Auftrennung:

Abtropfgewicht, Fleisch-, Fisch-, Gemüseeinwaage, Griebenanteil, Siebrückstand, Hektolitergewicht, 100-Bohnengewicht, uä

10

109

Identifizierung von Parasiten, Insekten und deren Larven, Pflanzenkrankheiten, uä

30

110

Anfertigung von Photos (in Farbe, schwarzweiß, auch mit Mikroskop)

10

111

Prüfung von Konserven auf Dichtigkeit, Falzprüfung, uä

20

2

Histologische und mikroskopische Untersuchungen

 

201

Histologie inklusive Anfertigung von Schnitten

60

202

Histometrie

50

203

Mikroskopie inklusive Probenaufbereitung

25

2031

Pollenanalyse

50

3

Einfache Messungen, Bestimmungen und Prüfungen

 

301

pH-Wert; Prüfung auf Stärke, Stärkezucker, Ammoniak, Schwefelwasserstoff, Chlorid, Sulfat, Ferrocyanide, empyreumatische Stoffe; Nachweis von Kationen;

Peroxidasetest, Phosphatasetest; uä

3

302

Dichte, Refraktion, Leitfähigkeit;

Tüpfelreaktionen (Prüfung auf Dithiocarbamate, Blutnachweis usw.); Reaktion nach Kreis, Prüfung auf Aldehyde, Mineralöle, Seetieröle, Acetoin, Furfural, Hydroxyfurfural; Blauschönung; uä

5

303

Schmelzpunkt, Gefrierpunkt, Siedepunkt, Rauchpunkt; vergleichende Farb- und Fällungsreaktionen (zB nach dem Arzneibuch), Prüfung auf Teerfarbstoffe (Wollfadenmethode); uä

10

304

Butyrometrische Bestimmungen

15

305

Diastasezahl, aw-Wert, Kohlensäure nach Tillmans, uä

20

4

Probenaufbereitung

 

401

Zentrifugieren, Homogenisieren mit Kutter, Mixer, uä

5

402

Abdampfen, Gefriertrocknen, Veraschen, sofern nicht in Z 501 enthalten; Ultrafiltration, einfache Destillation, Wasserdampfdestillation, uä.; Bereitung einfacher Extrakte (zB wäßrige Extrakte), Herstellung von Preßlingen; uä

je 10

403

Fällungen inklusive Abtrennen des Niederschlages und allfälliges Waschen, uä

15

404

Aufschlüsse in offenen Gefäßen, Hydrolysen, einfache Derivatisierung (zB Veresterung,) Extraktionen nach Soxhlet oder mit Perforatoren, quantitatives Ausschütteln (inklusive Filtrationen, Zentrifugieren, Abdampfen von Lösungsmitteln), Dialyse, uä

je 20

405

Einfache chromatographische Trennverfahren, Gelpermeation, Vakuumdestillation, Rektifikation, Druckaufschlüsse, Kaltveraschung in angeregtem Sauerstoff, Derivatisierung, Cd-Reduktor, uä

je 30

406

Aufwendige Aufbereitung, wie mehrfache Isolier- und Anreicherungsverfahren, Aufbereitungen oder Messungen mit sehr hohem Chemiekalienaufwand, mit großem Entsorgungsaufwand, mit großem Sicherheitsaufwand, uä

je 50-100

5

Chemische Untersuchungen und Bestimmungen

 

501

Gravimetrie:Bestimmung der Asche, des Sandes, des Abdampfrückstandes, uä

je 15

502

Volumetrische Bestimmungen

 

5021

Neutralisationstitration

10

5022

Sonstige volumetrische Bestimmungen

15

503

UV/VIS – Spektrometrie sowie photometrische Bestimmungen (inklusive allfälliger Farbreaktionen), Fluoreszenzphotometrie, Turbidimetrie, uä

15

5031

Qualitativ

10

504

Atomabsorptions-, Atomemissionsspektronomie (AAS,AES)

30

505

Dünnschichtchromatographie inklusive Auswertung

40

5051

Qualitativ

25

506

Papierchromatographie inklusive Auswertung

30

5061

Qualitativ

15

507

Elektrometrie, wie Elektrogravimetrie, Amperometrie, Messungen mit ionensensitiver Elektrode, jedoch ausgenommen die unter Z 3 angegebenen Methoden

15

508

Polarographie

30

5081

Qualitativ

15

509

Elektrophorese, wie Gelelektrophorese Elektrofokussierung, trägerfreie Elektrophorese, Isotachophorese, Elektrotransfer (Blotting)

50

5091

Qualitativ

30

510

Immunelektrophorese

75

511

Enzymatische Bestimmungen

je 25

5111

Bestimmung von Enzymaktivitäten

25

512

Gaschromatographie (GC)

40

5121

Qualitativ

25

513

Gaschromatographie-Massenspektrometrie (GC-MS)

60

5131

Qualitativ

40

514

Hochleistungsflüssigchromatographie (HPLC)

40

5141

Qualitativ

20

515

Immunchemische Bestimmungen

50

5151

Qualitativ

25

5152

Immunblot

75

516

Infrarotspektrometrie (IR)

30

5161

mittels FMIR-Technik

50

517

Ramanspektrometrie

50

518

Polarimetrie

15

6

Radioaktivitätsmessungen

 

601

Gammaspektrometrie, einfach

25

602

Flüssigszintillationsmessung, einfach

30

603

Low-Level-Messungen

60

604

Messungen mit dem Geiger-Müllerzählrohr

20

7

Mikrobiologische Untersuchungen

 

701

Mikroskopische Keimzahl

10

702

Aerobier (koloniebildende Einheiten), ausgenommen die unter Z 703 angeführten

8

703

Anaerobier, ferner Escherichia coli, coliforme Keime, Enterobacteriaceen (ausgenommen die unter Z 705 und 706 angeführten), Enterokokken, Laktobakterien, Bacillus cereus, Staphylokokken, Hefen, inklusive Identifizierung, uä

je 15

704

Streptokokken ausgenommen Enterokokken, Pseudomonaden, Clostridien, Schimmelpilze, inklusive Identifizierung, uä

je 30

705

Listeria, Salmonella, inklusive Identifizierung, uä

je 40

706

Brucella, Campylobacter, Yersinia, inklusive Identifizierung, uä

je 50

707

Legionella, inklusive Identifizierung, uä

70

708

Bakteriologische Stufenkontrolle in Molkereien (vereinfachte Untersuchung von 10 Proben, inklusive Phosphatasetest)

170

709

Bakteriologische Untersuchung von Wasser einfach (Keimzahl bei 36 +/-1 C und 21 +/-1 C, coliforme Keime, E. coli, Enterokokken)

28

710

Prüfung der Gärfähigkeit mit Hefe

15

711

Hemmstofftest mit Bacillus subtilis, Bacillus stearothermophilus oder anderen Mikroorganismen

20

712

Howardzahl

40

8

Chemische Untersuchung von Trinkwasser im Standardumfang (pH-Wert, Leitfähigkeit, Gesamthärte, Carbonathärte, Ammonium, Kaliumpermanganatverbrauch, Nitrit, Nitrat, Chlorid, Sulfat, Eisen, Mangan) inklusive Sinnenprüfung

44

9

Toxikologie

100-2500