Bundesrecht konsolidiert: Gesamte Rechtsvorschrift für Kapitalverkehrsteuergesetz, Fassung vom 18.08.2019

Art. 1

Text

Artikel I

(Anm.: aus BGBl. Nr. 158/1966, zu § 11, dRGBl. I S 1058/1934)

Die Wertpapiersteuer gemäß § 11 Abs. 1 Z 1 des Kapitalverkehrsteuergesetzes vom 16. Oktober 1934, DRGBl. I S. 1058, in der Fassung des Bundesgesetzes BGBl. Nr. 57/1948 ist für Vorgänge, die nach dem 31. Dezember 1967 eintreten, nicht mehr zu erheben.

Art. 16

Text

Artikel XVI

Kapitalverkehrsteuergesetz

(Anm.: aus BGBl. Nr. 818/1993, zu den §§ 24 und 27, dRGBl. I S 1058/1934)

Das Kapitalverkehrsteuergesetz vom 16. Oktober 1934, deutsches RGBl. I. S 1058, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. Nr. 158/1966, durch die Kundmachungen des Bundeskanzlers BGBl. Nr. 282/1969 und BGBl. Nr. 131/1972 sowie durch Artikel XXII Abs. 3 des Bundesgesetzes BGBl. Nr. 10/1991, wird wie folgt geändert:

(Anm.: Z 1 bis Z 3 betreffen die Änderungen des Kapitalverkehrsteuergesetzes)

4.

Die Z 2 und 3 sind auf Anschaffungsgeschäfte anzuwenden, die nach dem 31. Dezember 1993 abgeschlossen werden.