Navigation im Suchergebnis

Dokument 1 bis 6 von 6. Trefferseite:

Trefferliste

Nr.GZ/RS-Nr.DatumGerichtTypKurzinformationHauptdokument
1RS000882816.05.2024OGHRSDa den Kollektivvertragsparteien grundsätzlich unterstellt werden darf, dass sie eine vernünftige, zweckentsprechende und praktisch durchführbare Regelung treffen sowie einen gerechten Ausgleich der sozialen und wirtschaftlichen Interessen herbeiführen wollten, ist bei mehreren an sich in Betracht ...
Web-SeiteRTF-DokumentPDF-Dokument
2RS000880724.04.2024OGHRSDer normative Teil eines Kollektivvertrages ist nicht nach §§ 914, 915 ABGB, sondern nach §§ 6, 7 ABGB auszulegen (vgl 4 Ob 74/52).
Web-SeiteRTF-DokumentPDF-Dokument
3RS001008827.09.2023OGHRSDer normative Teil eines Kollektivvertrages ist gemäß den §§ 6 und 7 ABGB nach seinem objektiven Inhalt auszulegen; maßgeblich ist, welchen Willen des Normgebers der Leser dem Text entnehmen kann. Die Vernehmung von Personen, die am Zustandekommen des Kollektivvertrages mitgewirkt haben, über ...
Web-SeiteRTF-DokumentPDF-Dokument
4RS011739323.02.2021OGHRSDas einseitige Abgehen von einer kollektivvertraglichen Vereinbarung über eine Geldleistung durch Leistung von Naturalien ist dem Dienstgeber auch dann verwehrt, wenn es sich bei der Geldleistung um Aufwandsersatz handelt und wenn die Naturalleistung einem Günstigkeitsvergleich standhält. Ein ...
Web-SeiteRTF-DokumentPDF-Dokument
5RS012144221.09.2006OGHRSAuf Baustellen beschäftigte Arbeiter haben auch dann Anspruch auf Taggeld, wenn ein ortsfester Betrieb, an dem Arbeiter beschäftigt sind, nicht existiert.
Web-SeiteRTF-DokumentPDF-Dokument
68ObA75/06x21.09.2006OGHTEKennung XPUBL Diese Entscheidung wurde veröffentlicht in ARD 5737/9/07 = infas 2007,24/A12 - infas 2007 A12 = infas 2007,44/A18 - infas 2007 A18 XPUBLEND
Web-SeiteRTF-DokumentPDF-Dokument

Navigation im Suchergebnis

Dokument 1 bis 6 von 6. Trefferseite: