Justiz (OGH, OLG, LG, BG, OPMS, AUSL)

Navigation im Suchergebnis

Dokument 101 bis 200 von 135433. Trefferseite:

Trefferliste

Nr.Geschäftszahl (aufsteigend sortiert)DatumGerichtTypKurzinformation 
10110Bs353/18i24.04.2019OLG GrazRSDie zweckwidrige Verwendung einer betrügerisch erlangten Förderung (im Sinn des § 153b Abs 5 StGB)Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
10210BS36/06z19.06.2006OLG LinzRSVerkeiltes Aufsatteln eines Sattelaufliegers; Betriebs-/Bedienungsanleitung ist als Verkehrsnorm ...Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
10310Bs372/13a14.11.2013OLG GrazRSDer Beschluss nach § 4 StVG ist so zu verstehen, dass vom Strafvollzug erst ab dem faktischenWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
10410Bs377/18v25.02.2019OLG GrazRSDie in der Gewichtung wissenschaftlich-empirisch gesicherter Risikofaktoren bestehendeWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
10510Bs391/09i15.10.2009OLG GrazRSDer vom Strafgefangenen nach Verkündung des Beschlusses auf Ablehnung der bedingten Entlassung un...Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
10610Bs400/11s01.12.2011OLG GrazRSDie Zustellung einer Beschlussausfertigung durch die Kriminalpolizei löst auch dann den Lauf derWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
10710Bs400/11s01.12.2011OLG GrazRSAuch bei einer Kopie einer Beschlussausfertigung, die den Erfordernissen des § 79 Abs 1 erster SatzWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
10810Bs41/19h26.03.2019OLG GrazRSAuch im einzelrichterlichen Verfahren können vom Privatbeteiligten bei Verweisung auf denWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
10910Bs417/15x27.01.2016OLG GrazRSDie von einem Polizeibeamten im Zuge einer Niederschrift aufgenommene und vom VernommenenWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
11010Bs425/10s25.11.2010OLG GrazRSNach einmal erfolgter Anberaumung der Hauptverhandlung ist eine Beschlussfassung gemäß § 485 Abs 1Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
11110Bs440/11y15.03.2012OLG GrazRSDie Ladung des Beschuldigten unter Androhung der Vorführung für den Fall ungerechtfertigtenWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
11210Bs440/11y15.03.2012OLG GrazRSDer Beschuldigte im Ermittlungsverfahren hat kein subjektives Recht, von Staatsanwaltschaft oderWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
11310Bs47/13g28.02.2013OLG GrazRSFür die Gewährung eines Strafaufschubes nach § 39 Abs 1 SMG bedarf es aktenkundiger VoraussetzungenWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
11410Bs49/19k01.04.2019OLG GrazRSDie Abtretung des Begehrens um Vollstreckung einer Entscheidung eines anderen Mitgliedstaates anWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
11510Bs54/13m28.02.2013OLG GrazRSDem Einzelrichter des Landesgerichts steht es nicht zu, den von der Staatsanwaltschaft im RahmenWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
11610Bs61/11p31.03.2011OLG GrazRSWurde das Urteil in erster Instanz vor Inkrafttreten des Budgetbegleitgesetzes 2011, BGBl IWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
11710Bs66/19k14.03.2019OLG GrazRSDer Einbruch in eine (einzige) Wohnstätte allein begründet ohne das Hinzutreten weitererWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
11810Bs67/13y21.03.2013OLG GrazRSDas Vollzugsgericht ist für die Effektuierung des Ersatzanspruches des Bundes nach § 324 Abs 4 ASVGWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
11910Bs7/9612.01.1996OLG LinzRSIm Hinblick auf die im Rahmen der gelinderen Mittel erteilten Auflagen (Abnahme der Reisepapiere,...Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
12010Bs75/14a06.05.2014OLG GrazRSDie in Absatz 4 normierte Frist von drei Monaten zur Einbringung der Anklage oder Fortführung desWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
12110Bs8/9704.09.1997OLG LinzRSDer Verurteilte, der sich im Strafverfahren gegen seine Mitbeschuldigten als Privatbeteiligter an...Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
12210Bs85/14x10.04.2014OLG GrazRSWird der Zweck der Untersuchungshaft durch die telefonische Kontaktaufnahme eines angehaltenenWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
12310Bs99/13d25.04.2013OLG GrazRSBei der Frage des Vorliegens besonders gefährlicher Verhältnisse bei Operationen ist ein VergleichWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
12410Fs501/00 9Fs502/00 9F...10.05.2000OGHRSWird ein Fristsetzungsantrag nicht gemäß § 91 Abs 1 beim säumigen Gericht, sondern direkt beim ü...Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
12510Fs501/00 9Fs502/00 9F...10.05.2000OGHRSGemäß § 91 Abs 1 GOG kann eine Partei im Falle der Säumigkeit des zur Vornahme einer VerfahrenshandWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
12610Nc19/03f 3Nc32/14g12.02.2004OGHRSFür eine Zuständigkeitsvereinbarung bestehen keine inhaltlichen Vorbedingungen; eine Delegierung isWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
12710Nc19/05h27.07.2005OGHRSDem Verbraucher wird - anders als bei klassischen Vertriebstechniken - durch die technischen Mögl...Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
12810Nc21/03z16.12.2003OGHRSDie Unanfechtbarkeit einer Ordinationsentscheidung des Obersten Gerichtshofes kann nicht dadurch ...Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
12910Nc3/05f 10Nc7/05v 10N...14.02.2005OGHRSGemäß dem durch die Zivilverfahrens-Novelle 2004, BGBl I 2004/128, neu geschaffenen WahlgerichtsstaWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
13010Nd502/01 10Nd507/01 7...22.03.2001OGHRSIm Ordinationsverfahren findet kein Kostenersatz statt, weil es sich dabei um ein einseitiges VerfaWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
13110Nd502/96 6Nd502/97 1N...09.09.1996OGHRSGemäß § 31a Abs 1 JN muss das Gericht erster Instanz die Sache an ein anderes Gericht gleicher Art Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
13210Nd502/96 6Nd510/02 7N...09.09.1996OGHRSDer Gesetzgeber hat mit der Regelung des § 31a Abs 1 JN dem Grundsatz der Vermeidung überflüssigen Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
13310Nd512/0125.09.2001OGHRSDie Auslegung Ausnahmebestimmung des Art 14 EuGVÜ darf über den vorgesehenen Fall hinaus nicht zu...Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
13410Nd512/0125.09.2001OGHRSDie Auslegung der für den Begriff der Verbrauchersache in Art 13 EuGVÜ verwendeten Begriffe erfol...Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
13510NdS1/8831.05.1988OGHRSBei einer Entscheidung über einen Kompetenzkonflikt gemäß § 47 JN ist auf eine allfällige Bindung...Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
13610NdS1/95 10NdS1/96 9Nc...30.08.1995OGHRSDer Zweck der durch die ASGGNov 1994 (BGBl 1994/624) geschaffenen Zuständigkeitsregelung des § 7 AbWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
13710Nds133/6408.05.1964OGHRSÜber die örtliche Zuständigkeit im Strafverfahren wegen § 1 USchG 1960.Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
13810Nds138/7707.09.1977OGHRSTatort der Veruntreuung ist jener Ort, an dem das anvertraute Gut in das eigene Vermögen übergefü...Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
13910Nds16/6422.05.1964OGHRSDer Begriff Vormundschaft ist nicht wörtlich auszulegen, sondern umfaßt auch den der Pflegschaft.Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
14010Nds160/86 4Nc3/12x03.12.1986OGHRSEin näher zu einem anderen OLG gelegener Wohnort des Angeklagten allein vermag mit Rücksicht auf diWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
14110NdS2/9418.11.1994OGHRSDie Zuständigkeitsnorm des § 7 ASGG steht einer Delegierung nicht entgegen: sie schließt zwar die...Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
14210Nds20/6625.01.1966OGHRSSolange der Tatort noch nicht eindeutig feststeht, kann die Bestimmung des § 52 Abs 1 letzter Sat...Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
14310Ns118/64 10Nds460/68...02.06.1964OGHRSNach § 33 2.Satz JGG 1961 ist in erster Linie jenes Gericht örtlich zuständig, in dessen Sprengel...Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
14410Ns14/86 11Ns4/89 11Ns...09.09.1986OGHRSDie Stellung eines Ablehnungsantrags ist nur für den Fall vorgesehen, daß der abgelehnte Richter ...Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
14510Ns19/65 10Ns33/69 10N...03.09.1965OGHRSHat der OGH in Stattgebung der Berufung des Angeklagten die Strafe herabgesetzt - das heißt im Si...Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
14610Ns21/64 9Os28/73 11Ns...01.09.1964OGHRSEin Richter ist befangen, wenn er in Versuchung oder geneigt ist, bei seiner Entscheidung auch an...Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
14710Ns22/86 15Ns11/87 (15N...17.11.1986OGHRSVoraussetzung für die Ausschließung oder Ablehnung eines Richters (bzw Gerichtes) ist die konkret-aWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
14810Ns22/86 15Ns21/87 14N...17.11.1986OGHRS1. Die Ablehnung des gesamten OGH ist unstatthaft. Einen solchen Antrag weist der OGH selbst als ...Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
14910Ns33/69 10Ns9/72 12Os...25.11.1969OGHRSDie Umwandlung einer unbedingten Strafe in eine bedingte im Wege des § 410 StPO ist rechtlich zul...Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
15010Ns36/7001.12.1970OGHRSAuch Umstände, die weder mit der abgeurteilten Tat noch mit dem Strafverfahren in unmittelbarem Z...Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
15110Ns36/7001.12.1970OGHRSAuch ein den in Frage kommenden Straftaten und den ihretwegen geführten Strafverfahren nachfolgen...Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
15210O102/5227.02.1953AUSL LG KielRSVerstoß gegen § 2 UWG, wenn in der Ankündigung "ohne Teilzahlungsaufschlag" versprochen und dann ...Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
15310O696/6427.08.1965AUSL LG München IRSDie AKB sind nicht nur allgemeine Geschäftsbedingungen, sondern haben den Charakter einer Rechtsv...Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
15410Ob1/04a 1Ob159/16p10.02.2004OGHRSDie genaue dogmatische Einordnung der Rechtsfigur des in Umsetzung der Fernabsatzrichtlinie RL 97/7Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
15510Ob1/13i 10Ob51/12s 10...29.01.2013OGHRSDa Unterhaltsvorschussleistungen von der VO (EG) 883/2004 ausdrücklich ausgenommen sind und in derWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
15610Ob1/13i 10Ob51/12s 10...29.01.2013OGHRSArt 18 AEUV ist eine die Inländergleichbehandlung für die Angehörigen der Union konstituierendeWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
15710Ob1/14s 10Ob19/14p25.02.2014OGHRSDa es sich bei den in § 77 JN geregelten Gerichtsständen um Annexzuständigkeiten zurWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
15810Ob10/04z16.03.2004OGHRSBeim Nichtigkeitsgrund des § 529 Abs 1 Z 2 ZPO besteht keine Pflicht zur Geltendmachung schon im ...Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
15910Ob10/05a 6Ob71/08x 9O...22.03.2005OGHRSWird weit über das normale Verhandlungsvertrauen hinaus Vertrauen des Verhandlungspartners zur eigeWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
16010Ob10/10h 4Ob105/12p13.04.2010OGHRSDass der Werkbesteller Vorleistungspflichtiger der Vorschüsse ist, führt nicht dazu, dass erWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
16110Ob10/12m 8ObA5/13p13.03.2012OGHRSDer Kondiktionsanspruch nach § 877 ABGB verjährt grundsätzlich erst in 30 Jahren.Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
16210Ob10/18w20.02.2018OGHRSIn Tirol konnte bis zur Anlegung des Grundbuchs in der jeweiligen Katastralgemeinde wirksamWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
16310Ob102/08k 3Ob50/17z24.02.2009OGHRSDie Erstanhörung (§ 118 AußStrG) entspricht den für das Sachwalterbestellungsverfahren wesentlichenWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
16410Ob102/08k 7Ob118/09t...24.02.2009OGHRSFür die Beurteilung der Frage, ob eine Sachwalterbestellung im Hinblick auf die von der BetroffenenWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
16510Ob102/15w15.03.2016OGHRSFür die Frage der Verbrauchereigenschaft des Zahlungsdienstnutzers kommt es auf den Zeitpunkt desWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
16610Ob102/15w15.03.2016OGHRSEin auf § 44 Abs 1 ZaDiG infolge einer nicht autorisierten kontobezogenen Zahlung gestützterWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
16710Ob103/08g24.11.2009OGHRSEine Exekutionsführung im Ausland erscheint dem Gesetzgeber grundsätzlich nicht von vornherein al...Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
16810Ob103/98i 2Ob161/99m...17.03.1998OGHRSMit dem Angehörigenbegriff in § 382b Abs 3 EO wird das Opfer der Gewalt definiert. Die Angehörige...Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
16910Ob103/98i 3Ob293/99f...17.03.1998OGHRS1. Ausführungen zum Begriff des Lebens in häuslicher Gemeinschaft im § 382b Abs 3 EO. 2. Das VerstäWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
17010Ob104/07b 3Ob55/10z 3...10.03.2008OGHRSEine „einheitliche" Rechtshandlung, etwa ein Rechtsgeschäft, das einheitliche rechtliche Wirkungen Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
17110Ob11/12h 10Ob18/17w13.03.2012OGHRSIst ein Unterhaltsschuldner schon mit dem bisher festgesetzten Unterhalt im Rückstand und wird derWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
17210Ob111/08h24.02.2009OGHRSVerlegt der österreichische Minderjährige seinen gewöhnlichen Aufenthalt vom Inland in einen EWR-...Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
17310Ob111/15v22.02.2016OGHRSDas Kind kann anstelle des „Wieder-in-Geltung-Setzens“ auch einen „neuen“ Antrag auf TitelvorschüssWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
17410Ob112/08f 10Ob8/09p 1...24.02.2009OGHRSNeben der klaren Bezugnahme auf Unterhaltsansprüche, nicht auf Unterhaltspflichten, wird in § 42 KBWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
17510Ob112/15s15.03.2016OGHRSEin Beschluss, mit dem Titelvorschüsse eingestellt und Richtsatzvorschüsse gewährt werden, istWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
17610Ob113/07a 17Ob9/11i 7...10.03.2008OGHRSWird eine im Ausland bei einem nicht offenbar unzuständigen Gericht eingebrachte Klage mangels inteWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
17710Ob118/97v 1Ob3/06g 9O...29.04.1997OGHRSGemischte Unterhaltsleistungen (Geldleistungen und Naturalleistungen) sind dann, wenn eine VerpflicWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
17810Ob119/05f24.10.2006OGHRSDie Möglichkeit, eine Klage (Impugnationsklage) nach § 36 EO zu erheben, schließt eine Klage (Fes...Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
17910Ob12/09a12.05.2009OGHRSIm Verfahren über den Abänderungsantrag nach den §§72ff AußStrG ist (anders als bei der WiederaufnaWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
18010Ob12/09a 5Ob131/11t 1...12.05.2009OGHRSSinn und Zweck des Abänderungsantrags nach §73 Abs1 Z6 AußStrG ist es, eine unrichtige TatsachengruWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
18110Ob12/09a 5Ob131/11t 3...12.05.2009OGHRSDie in § 73 Abs 1 Z 6 AußStrG genannten Gründe eines Abänderungsantrags entsprechen dem WiederaufnaWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
18210Ob12/13g23.07.2013OGHRSDie Begriffe „geschäftsunfähig“ bzw „beschränkt geschäftsfähig“ in § 103 Abs 9 lit a KFG schließenWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
18310Ob122/05x12.09.2006OGHRSZu den von Art 42 UN-K erfassten Schutzrechten gehören Patente jedweder Art, auch VerfahrenspatenteWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
18410Ob125/05p 10Ob145/05d13.06.2006OGHRSZur Ausübung des Zinsgestaltungsrechts im Sinn des § 1056 ABGB bei einem Unternehmerkredit.Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
18510Ob125/05p 10Ob145/05d13.06.2006OGHRSKeine analoge Anwendung auf einen Unternehmerkredit.Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
18610Ob125/05p 10Ob145/05d...13.06.2006OGHRSZweiseitigkeit einer Zinsanpassungsklausel auch beim Unternehmerkredit. Keine gröbliche BenachteiliWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
18710Ob13/12b 10Ob107/15f...12.04.2012OGHRSTrotz Feststellung (§ 188 Abs 2 IO) einer Forderung, die aus einem Rückstand aus einer bisher nichtWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
18810Ob13/17k21.03.2017OGHRS§ 28a KSchG erfasst alle weitergehenden gesetzlichen Maßnahmen, die dem Schutz der Verbraucher inWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
18910Ob13/17k 8Ob101/16k 9...21.03.2017OGHRS§ 6 Abs 1 Z 5 KSchG erfasst schon von seinem Wortlaut her nur Entgelt, das der Verbraucher demWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
19010Ob133/05i17.08.2006OGHRSDie „Verordnung (EG) Nr. 1586/97 der Kommission vom 29. Juli 1997 mit Durchführungsbestimmungen f...Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
19110Ob134/00d11.07.2000OGHRSDie deutsche Rechtsprechung vertritt den Standpunkt, dass Patienten auch über extrem seltene Risk...Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
19210Ob134/98y 7Ob239/08k...09.06.1998OGHRSDie Möglichkeit einer mehrfachen Inbestandgabe eines Objektes (etwa Doppelvermietung) ist anerkanntWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
19310Ob138/99p07.09.1999OGHRSDie Anwendbarkeit der Bestimmung des § 394 EO im Separationsverfahren hat zur Voraussetzung, daß ...Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
19410Ob14/04p23.05.2005OGHRSEine Auflage, mit der außerhalb einer fideikommissarischen Substitution eine Nacherbschaft angeor...Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
19510Ob14/10x 10Ob1/13i 10...01.06.2010OGHRSDas Abstellen auf das Staatsbürgerschaftskriterium in § 2 UVG wäre als unionsrechtswidrigWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
19610Ob14/11y29.03.2011OGHRSEin nach § 138 Abs 2 EO relativ unwirksames Rechtsgeschäft wird bei Einstellung der (gesamten)Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
19710Ob144/99w07.09.1999OGHRSEs handelt sich bei den forstbetrieblichen Einrichtungen um Bereiche, wo im allgemeinen mit auf D...Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
19810Ob144/99w 10Ob77/04b...07.09.1999OGHRSDie Ersitzung selbständiger Wegerechte an Waldgrundstücken ist grundsätzlich möglich. Durch die (blWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
19910Ob146/05a 10Ob48/06s...28.03.2006OGHRSEin Kostenzuspruch kommt im Verfahren zur Bestellung eines Sachwalters grundsätzlich nicht in BetraWeb-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument
20010Ob147/05y17.02.2006OGHRSAuch wenn im Geltungsbereich des Art 31 CMR nicht auf die EuGVVO-Regelungen zurückgegriffen werde...Web-SeitePDF-DokumentRTF-Dokument

Navigation im Suchergebnis

Dokument 101 bis 200 von 135433. Trefferseite: