Gericht

Verwaltungsgerichtshof

Entscheidungsdatum

18.03.2019

Geschäftszahl

Ra 2019/01/0068

Rechtssatz

Der Fremde ist durch die vorgenommene Bezeichnung seines Herkunftsstaates (hier: "Somaliland/Somalia") im Spruch des vom BVwG bestätigten Bescheides des Bundesamtes für Fremdenwesen und Asyl im Rahmen der Abweisung des Antrags auf internationalen Schutz hinsichtlich der Zuerkennung des Status des subsidiär Schutzberechtigten und der Feststellung nach § 52 Abs. 9 FrPolG 2005 nicht in subjektiven Rechten verletzt (vgl. VwGH 30.6.2016, Ra 2016/21/0192).

European Case Law Identifier

ECLI:AT:VWGH:2019:RA2019010068.L03