Gericht

Verwaltungsgerichtshof

Entscheidungsdatum

11.09.2018

Geschäftszahl

Ra 2017/16/0005

Rechtssatz

§ 15 BewG 1955 regelt nur die Bewertung wiederkehrender Nutzungen und Leistungen. Damit ist § 15 BewG 1955 (und die Einschränkung auf ein bestimmtes Vielfaches des Jahreswerts) aber nur für die Bewertung der Bauzinsverpflichtung, somit der Gegenleistung (§ 4 Abs. 1 GrEStG 1987) für die Einräumung des Baurechts, nicht aber für die Bewertung des Baurechts selbst von Bedeutung. Der Wert des Baurechts ist eigenständig nach § 10 BewG 1955 zu ermitteln.

Beachte

Serie (erledigt im gleichen Sinn):

Ra 2017/16/0006 E 11. September 2018

Ra 2017/16/0009 E 11. September 2018

Ra 2017/16/0008 E 11. September 2018

Ra 2017/16/0007 E 11. September 2018

European Case Law Identifier

ECLI:AT:VWGH:2018:RA2017160005.L03