Gericht

Verwaltungsgerichtshof

Entscheidungsdatum

22.10.1996

Geschäftszahl

94/08/0178

Rechtssatz

Für die Tatbestandsmäßigkeit des § 4 Abs 2 Z 1 AÜG reicht es nicht aus, daß der Produktbereich des Werkunternehmers und Werkbestellers deckungsgleich sind; es kommt vielmehr darauf an, ob das konkrete Werk dem Werkunternehmer oder dem Werkbesteller zuzurechnen ist.

 

E 22.10.1996, 94/08/0178