Gericht

Verwaltungsgerichtshof

Entscheidungsdatum

23.10.1991

Geschäftszahl

91/02/0073

Rechtssatz

Bei Übertretungen nach § 103 Abs 2 KFG bedarf es zur Umschreibung der als erwiesen angenommenen Tat iSd § 44a Z 1 VStG keiner Angabe eines Tatortes.