Gericht

Verwaltungsgerichtshof

Entscheidungsdatum

04.06.1985

Geschäftszahl

85/14/0041

Rechtssatz

Lag die tägliche Aufnahmezahl im Krankenhaus im Jahresdurchschnitt etwa über drei, waren lediglich an Freitagen infolge der Entlassungen zum Wochenende erhöhte Schreibleistungen zu erbringen und überwogen Streßsituationen daher nicht, erfolgte infolge die verantwortliche Zeichnung der Schriftstücke durch den Arzt und traf die Schreibkräfte daher keine besondere Belastung mit Verantwortung, war die Beherrschung spartentypischer Fachausdrücke noch dazu durch entsprechende Hilfsmittel erleichtert und kam die Unregelmäßigkeit der Einhaltung von Arbeitspausen maximal monatlich einmal vor, so fehlte es an einer überwiegenden, außerordentlichen Erschwernis.