Gericht

Verwaltungsgerichtshof

Entscheidungsdatum

05.04.1957

Geschäftszahl

0040/56

Rechtssatz

Die belangte Behörde hat das Nachsichtsansuchen mit der Begründung abgelehnt, daß das Begehren des Steuerpflichtigen sich einzig auf die seiner Ansicht nach sachliche Unrichtigkeit einer Steuerfestsetzung stütze und daß die Gewährung einer Steuernachsicht in diesem Falle der Sache nach einer Umgehung der materiellen Rechtskraft ergangener Steuerbescheide gleichkommen würde.

*

E 5.4.1957, 0040/56 #1

Beachte

y14459;