Gericht

Verwaltungsgerichtshof

Entscheidungsdatum

30.04.1953

Geschäftszahl

0098/51

Rechtssatz

Ob die Tätigkeit eines Friedhofsgärtners, der selbstgezogene Pflanzen verwendet, der Gewerbesteuer unterliegt, richtet sich danach, ob seine landwirtschaftliche Tätigkeit (Pflanzensucht) oder seine gewerbliche Tätigkeit (Gräberausschmückung und Gräberbetreuung) als Haupttätigkeit anzusehen ist. Darüber ist nach dem Gesamtbild seiner Tätigkeit im Einzelfall zu entscheiden.

Beachte

y6334;

y7063