LANDESGESETZBLATT
FÜR WIEN

Jahrgang 2020

Ausgegeben am 11. Mai 2020

31. Gesetz:

Wiener Jugendschutzgesetz 2002 – WrJSchG 2002; Änderung

Gesetz, mit dem das Gesetz zum Schutz der Jugend (Wiener Jugendschutzgesetz 2002 – WrJSchG 2002), LGBl. für Wien Nr. 17/2002, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 11/2019, geändert wird

Der Wiener Landtag hat beschlossen:

Artikel I

Das Gesetz zum Schutz der Jugend (Wiener Jugendschutzgesetz 2002 – WrJSchG 2002), LGBl. für Wien Nr. 17/2002, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 11/2019, wird wie folgt geändert:

1. § 3 Z 1 2. Satz wird ersatzlos aufgehoben.

2. § 12 Abs. 7 Z 2 lautet wie folgt:

„(7) Der Verfall kann nach den Bestimmungen des Verwaltungsstrafgesetzes 1991 - VStG erklärt werden für

1.

(…)

2.

Rausch- und Suchtmittel, die junge Menschen entgegen § 11 und § 11a erwerben, besitzen, konsumieren oder zu sich nehmen.“

Artikel II

Dieses Gesetz tritt mit dem der Kundmachung folgenden Tag in Kraft.

Der Landeshauptmann:

Ludwig

Der Landesamtsdirektor:

Hechtner