LANDESGESETZBLATT
FÜR WIEN

Jahrgang 2018

Ausgegeben am 27. Dezember 2018

71. Gesetz:

Gesetz betreffend die Anwendbarkeit des Paragraph 33 a, VStG im Bereich der Wiener Rechtsvorschriften

Gesetz, mit dem das Gesetz über das Wiener Abgabenorganisationsrecht, das Kanalanlagen und Einmündungsgebührengesetz, das Kanalräumungs- und Kanalgebührengesetz, das Wasserversorgungsgesetz, das Gebrauchsabgabegesetz 1966, das Wiener Glücksspielautomatenabgabegesetz, das Parkometergesetz 2006, das Gesetz über die Einhebung einer Dienstgeberabgabe, das Wiener Tourismusförderungsgesetz, das Wiener Abfallwirtschaftsgesetz, das Wiener Wettterminalabgabegesetz, das Wiener Sportförderungsbeitragsgesetz 2012, das Umweltabgabengesetz, das Hundeabgabegesetz, das Wiener Landes-Sicherheitsgesetz, das Wiener Prostitutionsgesetz 2011, das Wiener Nationalparkgesetz, das Wiener Naturschutzgesetz, das Wiener Baumschutzgesetz, das Wiener Reinhaltegesetz, das Wiener Tierhaltegesetz, das Wiener Weinbaugesetz 1995, das Wiener Jagdgesetz, das Wiener Fischereigesetz, das Wiener Wettengesetz, das Wiener Veranstaltungsgesetz, die Bauordnung für Wien, das Wiener Kleingartengesetz 1996, das Wiener Garagengesetz 2008, das Wiener Aufzugsgesetz 2006, das Wiener Ölfeuerungsgesetz 2006, das Wiener Feuerpolizeigesetz 2015, das Wiener Heizungs- und Klimaanlagengesetz 2015, das Wiener Feuerwehrgesetz, das Wiener Elektrizitätswirtschaftsgesetz 2005 und das Wiener Starkstromwegegesetz 1969 geändert werden (Gesetz betreffend die Anwendbarkeit des Paragraph 33 a, VStG im Bereich der Wiener Rechtsvorschriften)

Der Wiener Landtag hat beschlossen:

Inhaltsverzeichnis

Artikel

Gegenstand

I

Änderung des Gesetzes über das Wiener Abgabenorganisationsrecht

II

Änderung des Kanalanlagen und Einmündungsgebührengesetzes

III

Änderung des Kanalräumungs- und Kanalgebührengesetzes

IV

Änderung des Wasserversorgungsgesetzes

V

Änderung des Gebrauchsabgabegesetzes 1966

VI

Änderung des Wiener Glücksspielautomatenabgabegesetzes

VII

Änderung des Parkometergesetzes 2006

VIII

Änderung des Gesetzes über die Einhebung einer Dienstgeberabgabe

IX

Änderung des Wiener Tourismusförderungsgesetzes

X

Änderung des Wiener Abfallwirtschaftsgesetzes

XI

Änderung des Wiener Wettterminalabgabegesetzes

XII

Änderung des Wiener Sportförderungsbeitragsgesetzes 2012

XIII

Änderung des Umweltabgabengesetzes

XIV

Änderung des Hundeabgabegesetzes

XV

Änderung des Wiener Landes-Sicherheitsgesetzes

XVI

Änderung des Wiener Prostitutionsgesetzes 2011

XVII

Änderung des Wiener Nationalparkgesetzes

XVIII

Änderung des Wiener Naturschutzgesetzes

XIX

Änderung des Wiener Baumschutzgesetzes

XX

Änderung des Wiener Reinhaltegesetzes

XXI

Änderung des Wiener Tierhaltegesetzes

XXII

Änderung des Wiener Weinbaugesetzes 1995

XXIII

Änderung des Wiener Jagdgesetzes

XXIV

Änderung des Wiener Fischereigesetzes

XXV

Änderung des Wiener Wettengesetzes

XXVI

Änderung des Wiener Veranstaltungsgesetzes

XXVII

Änderung der Bauordnung für Wien

XXVIII

Änderung des Wiener Kleingartengesetzes 1996

XXIX

Änderung des Wiener Garagengesetzes 2008

XXX

Änderung des Wiener Aufzugsgesetzes 2006

XXXI

Änderung des Wiener Ölfeuerungsgesetzes 2006

XXXII

Änderung des Wiener Feuerpolizeigesetzes 2015

XXXIII

Änderung des Wiener Heizungs- und Klimaanlagengesetzes 2015

XXXIV

Änderung des Wiener Feuerwehrgesetzes

XXXV

Änderung des Wiener Elektrizitätswirtschaftsgesetzes 2005

XXXVI

Änderung des Wiener Starkstromwegegesetzes 1969

XXXVII

Inkrafttreten

Artikel I
Änderung des Gesetzes über das Wiener Abgabenorganisationsrecht

Das Gesetz über das Wiener Abgabenorganisationsrecht, LGBl. für Wien Nr. 21/1962, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 46/2013, wird wie folgt geändert:

Dem Paragraph 10, wird folgender Absatz 4, angefügt:

  1. Absatz 4Paragraph 33 a, Verwaltungsstrafgesetz 1991 – VStG, Bundesgesetzblatt Nr. 52 aus 1991,, in der Fassung Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 57 aus 2018,, findet auf sämtliche abgabenrechtlichen Verwaltungsübertretungen zu den in Paragraph eins und Paragraph 2, genannten Landes- und Gemeindeabgaben keine Anwendung.“

Artikel II
Änderung des Kanalanlagen und Einmündungsgebührengesetzes

Das Kanalanlagen und Einmündungsgebührengesetz, LGBl. für Wien Nr. 22/1955, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 60/2013, wird wie folgt geändert:

Dem Paragraph 17, wird folgender Absatz 3, angefügt:

  1. Absatz 3Paragraph 33 a, Verwaltungsstrafgesetz 1991 – VStG, Bundesgesetzblatt Nr. 52 aus 1991, in der Fassung Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 57 aus 2018,, findet auf sämtliche Übertretungen nach diesem Gesetz keine Anwendung.“

Artikel III
Änderung des Kanalräumungs- und Kanalgebührengesetzes

Das Kanalräumungs- und Kanalgebührengesetz, LGBl. für Wien Nr. 2/1978, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 39/2016, wird wie folgt geändert:

Novellierungsanordnung 1, Dem Paragraph 24, wird folgender Absatz 4, angefügt:

  1. Absatz 4Paragraph 33 a, Verwaltungsstrafgesetz 1991 – VStG, Bundesgesetzblatt Nr. 52 aus 1991, in der Fassung Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 57 aus 2018,, findet auf sämtliche Übertretungen nach dieser Bestimmung keine Anwendung.“

Novellierungsanordnung 2, Dem Paragraph 27, Absatz 2, wird folgender Satz angefügt:

„§ 33a Verwaltungsstrafgesetz 1991 – VStG, Bundesgesetzblatt Nr. 52 aus 1991, in der Fassung Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 57 aus 2018,, findet auf Übertretungen nach diesem Absatz keine Anwendung.“

Artikel IV
Änderung des Wasserversorgungsgesetzes

Das Wasserversorgungsgesetz, LGBl. für Wien Nr. 10/1960, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 58/2009, wird wie folgt geändert:

Dem Paragraph 28, wird folgender Absatz 5, angefügt:

  1. Absatz 5Paragraph 33 a, Verwaltungsstrafgesetz 1991 – VStG, Bundesgesetzblatt Nr. 52 aus 1991, in der Fassung Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 57 aus 2018,, findet auf sämtliche Übertretungen nach diesem Gesetz keine Anwendung.“

Artikel V
Änderung des Gebrauchsabgabegesetzes 1966

Das Gebrauchsabgabegesetz 1966, LGBl. für Wien Nr. 20/1966, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 61/2016, in der Fassung der Kundmachung ABl. Nr. 52/2016, wird wie folgt geändert:

Dem Paragraph 16, wird folgender Absatz 6, angefügt:

  1. Absatz 6Paragraph 33 a, Verwaltungsstrafgesetz 1991 – VStG, Bundesgesetzblatt Nr. 52 aus 1991, in der Fassung Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 57 aus 2018,, findet auf sämtliche Übertretungen nach diesem Gesetz keine Anwendung.“

Artikel VI
Änderung des Wiener Glücksspielautomatenabgabegesetzes

Das Wiener Glücksspielautomatenabgabegesetz, LGBl. für Wien Nr. 56/2005, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 63/2016, wird wie folgt geändert:

Der bisherige Text des Paragraph 4, erhält die Absatzbezeichnung „(1)“ und wird dem Paragraph 4, folgender Absatz 2, angefügt:

  1. Absatz 2Paragraph 33 a, Verwaltungsstrafgesetz 1991 – VStG, Bundesgesetzblatt Nr. 52 aus 1991,, in der Fassung Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 57 aus 2018,, findet auf sämtliche Übertretungen nach diesem Gesetz keine Anwendung.“

Artikel VII
Änderung des Parkometergesetzes 2006

Das Parkometergesetz 2006, LGBl. für Wien Nr. 9/2006, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 10/2013, wird wie folgt geändert:

Dem Paragraph 4, wird folgender Absatz 6, angefügt:

  1. Absatz 6Paragraph 33 a, Verwaltungsstrafgesetz 1991 – VStG, Bundesgesetzblatt Nr. 52 aus 1991, in der Fassung Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 57 aus 2018,, findet auf sämtliche Übertretungen nach diesem Gesetz und sämtliche Übertretungen der auf Grund dieses Gesetzes sowie der auf Grund einer bundesgesetzlichen Ermächtigung gemäß Paragraph 7, Absatz 5, Finanz-Verfassungsgesetz 1948, BGBl. Nr. 45, für das Abstellen mehrspuriger Kraftfahrzeuge in Kurzparkzonen gemäß Paragraph 25, StVO 1960 erlassenen Verordnungen keine Anwendung.“

Artikel VIII
Änderung des Gesetzes über die Einhebung einer Dienstgeberabgabe

Das Gesetz über die Einhebung einer Dienstgeberabgabe, LGBl. für Wien Nr. 17/1970, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 25/2012, wird wie folgt geändert:

Dem Paragraph 8, wird folgender Absatz 3, angefügt:

  1. Absatz 3Paragraph 33 a, Verwaltungsstrafgesetz 1991 – VStG, Bundesgesetzblatt Nr. 52 aus 1991, in der Fassung Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 57 aus 2018,, findet auf sämtliche Übertretungen nach diesem Gesetz keine Anwendung.“

Artikel IX
Änderung des Wiener Tourismusförderungsgesetzes

Das Wiener Tourismusförderungsgesetz, LGBl. für Wien Nr. 13/1955, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 7/2017, wird wie folgt geändert:

Dem Paragraph 20, wird folgender Absatz 3, angefügt:

  1. Absatz 3Paragraph 33 a, Verwaltungsstrafgesetz 1991 – VStG, Bundesgesetzblatt Nr. 52 aus 1991, in der Fassung Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 57 aus 2018,, findet auf sämtliche Übertretungen nach diesem Gesetz keine Anwendung.“

Artikel X
Änderung des Wiener Abfallwirtschaftsgesetzes

Das Wiener Abfallwirtschaftsgesetz, LGBl. für Wien Nr. 13/1994, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 45/2013, wird wie folgt geändert:

Dem Paragraph 47, wird folgender Absatz 7, angefügt:

  1. Absatz 7Paragraph 33 a, Verwaltungsstrafgesetz 1991 – VStG, Bundesgesetzblatt Nr. 52 aus 1991,, in der Fassung Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 57 aus 2018,, findet auf sämtliche Übertretungen nach diesem Gesetz keine Anwendung.“

Artikel XI
Änderung des Wiener Wettterminalabgabegesetzes

Das Wiener Wettterminalabgabegesetz, LGBl. für Wien Nr. 32/2016, wird wie folgt geändert:

Dem Paragraph 8, wird folgender Absatz 4, angefügt:

  1. Absatz 4Paragraph 33 a, Verwaltungsstrafgesetz 1991 – VStG, Bundesgesetzblatt Nr. 52 aus 1991,, in der Fassung Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 57 aus 2018,, findet auf sämtliche Übertretungen nach diesem Gesetz keine Anwendung.“

Artikel XII
Änderung des Wiener Sportförderungsbeitragsgesetzes 2012

Das Wiener Sportförderungsbeitragsgesetz 2012, LGBl. für Wien Nr. 22/2012, wird wie folgt geändert:

Dem Paragraph 13, wird folgender Absatz 3, angefügt:

  1. Absatz 3Paragraph 33 a, Verwaltungsstrafgesetz 1991 – VStG, Bundesgesetzblatt Nr. 52 aus 1991,, in der Fassung Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 57 aus 2018,, findet auf sämtliche Übertretungen nach diesem Gesetz keine Anwendung.“

Artikel XIII
Änderung des Umweltabgabengesetzes

Das Umweltabgabengesetz, LGBl. für Wien Nr. 43/1989, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 58/2009, wird wie folgt geändert:

Der bisherige Text des Paragraph 22, erhält die Absatzbezeichnung „(1)“ und wird dem Paragraph 22, folgender Absatz 2, angefügt:

  1. Absatz 2Paragraph 33 a, Verwaltungsstrafgesetz 1991 – VStG, Bundesgesetzblatt Nr. 52 aus 1991,, in der Fassung Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 57 aus 2018,, findet auf sämtliche Übertretungen nach diesem Gesetz keine Anwendung.“

Artikel XIV
Änderung des Hundeabgabegesetzes

Das Hundeabgabegesetz, LGBl. für Wien Nr. 38/1984, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 58/2009, wird wie folgt geändert:

Dem Paragraph 5, wird folgender Absatz 4, angefügt:

  1. Absatz 4Paragraph 33 a, Verwaltungsstrafgesetz 1991 – VStG, Bundesgesetzblatt Nr. 52 aus 1991,, in der Fassung Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 57 aus 2018,, findet auf sämtliche Übertretungen nach diesem Gesetz und sämtliche Übertretungen der auf Grund dieses Gesetzes sowie der auf Grund einer bundesgesetzlichen Ermächtigung gemäß Paragraph 7, Absatz 5, Finanz-Verfassungsgesetz 1948, Bundesgesetzblatt Nr. 45, für das Halten von Hunden, die nicht als Wachhunde oder in Ausübung eines Berufes oder Erwerbes gehalten werden, erlassenen Verordnung keine Anwendung.“

Artikel XV
Änderung des Wiener Landes-Sicherheitsgesetzes

Das Wiener Landes-Sicherheitsgesetz – WLSG, LGBl. für Wien Nr. 51/1993, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 33/2013, wird wie folgt geändert:

Dem Paragraph 5, wird folgender Absatz 5, angefügt:

  1. Absatz 5Paragraph 33 a, Verwaltungsstrafgesetz 1991 – VStG, Bundesgesetzblatt Nr. 52 aus 1991,, in der Fassung Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 57 aus 2018,, findet auf sämtliche Übertretungen nach diesem Gesetz keine Anwendung.“

Artikel XVI
Änderung des Wiener Prostitutionsgesetzes 2011

Das Wiener Prostitutionsgesetz 2011 – WPG 2011, LGBl. für Wien Nr. 24/2011, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 59/2016, wird wie folgt geändert:

Dem Paragraph 17, wird folgender Absatz 12, angefügt:

  1. Absatz 12Paragraph 33 a, Verwaltungsstrafgesetz 1991 – VStG, Bundesgesetzblatt Nr. 52 aus 1991,, in der Fassung Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 57 aus 2018,, findet auf sämtliche Übertretungen nach diesem Gesetz keine Anwendung. Die Anwendbarkeit des Absatz 8, wird hiervon nicht berührt.“

Artikel XVII
Änderung des Wiener Nationalparkgesetzes

Das Wiener Nationalparkgesetz, LGBl. für Wien Nr. 37/1996, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 32/2015, wird wie folgt geändert:

Dem Paragraph 19, wird folgender Absatz 6, angefügt:

  1. Absatz 6Paragraph 33 a, Verwaltungsstrafgesetz 1991 – VStG, Bundesgesetzblatt Nr. 52 aus 1991, in der Fassung Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 57 aus 2018,, findet auf sämtliche Übertretungen nach diesem Gesetz keine Anwendung.“

Artikel XVIII
Änderung des Wiener Naturschutzgesetzes

Das Wiener Naturschutzgesetz, LGBl. für Wien Nr. 45/1998, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 31/2013, wird wie folgt geändert:

Dem Paragraph 49, wird folgender Absatz 6, angefügt:

  1. Absatz 6Paragraph 33 a, Verwaltungsstrafgesetz 1991 – VStG, Bundesgesetzblatt Nr. 52 aus 1991, in der Fassung Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 57 aus 2018,, findet auf sämtliche Übertretungen nach diesem Gesetz keine Anwendung.“

Artikel XIX
Änderung des Wiener Baumschutzgesetzes

Das Wiener Baumschutzgesetz, LGBl. für Wien Nr. 27/1974, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 45/2013, wird wie folgt geändert:

Dem Paragraph 13, wird folgender Absatz 8, angefügt:

  1. Absatz 8Paragraph 33 a, Verwaltungsstrafgesetz 1991 – VStG, Bundesgesetzblatt Nr. 52 aus 1991, in der Fassung Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 57 aus 2018,, findet auf sämtliche Übertretungen nach diesem Gesetz keine Anwendung.“

Artikel XX
Änderung des Wiener Reinhaltegesetzes

Das Wiener Reinhaltegesetz – Wr. ReiG, LGBl. für Wien Nr. 47/2007, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 13/2017, wird wie folgt geändert:

Dem Paragraph 6, wird folgender Absatz 5, angefügt:

  1. Absatz 5Paragraph 33 a, Verwaltungsstrafgesetz 1991 – VStG, Bundesgesetzblatt Nr. 52 aus 1991, in der Fassung Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 57 aus 2018,, findet auf sämtliche Übertretungen nach diesem Gesetz keine Anwendung.“

Artikel XXI
Änderung des Wiener Tierhaltegesetzes

Das Wiener Tierhaltegesetz, LGBl. für Wien Nr. 39/1987, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 18/2018, wird wie folgt geändert:

Dem Paragraph 13, wird folgender Absatz 5, angefügt:

  1. Absatz 5Paragraph 33 a, Verwaltungsstrafgesetz 1991 – VStG, Bundesgesetzblatt Nr. 52 aus 1991, in der Fassung Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 57 aus 2018,, findet auf sämtliche Übertretungen nach diesem Gesetz keine Anwendung.“

Artikel XXII
Änderung des Wiener Weinbaugesetzes 1995

Das Wiener Weinbaugesetz 1995, LGBl. für Wien Nr. 63/1995, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 52/2014, wird wie folgt geändert:

Dem Paragraph 17, wird folgender Absatz 7, angefügt:

  1. Absatz 7Paragraph 33 a, Verwaltungsstrafgesetz 1991 – VStG, Bundesgesetzblatt Nr. 52 aus 1991, in der Fassung Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 57 aus 2018,, findet auf sämtliche Übertretungen nach diesem Gesetz keine Anwendung.“

Artikel XXIII
Änderung des Wiener Jagdgesetzes

Das Wiener Jagdgesetz, LGBl. für Wien Nr. 6/1948, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 11/2017, wird wie folgt geändert:

Dem Paragraph 129, wird folgender Absatz 6, angefügt:

  1. Absatz 6Paragraph 33 a, Verwaltungsstrafgesetz 1991 – VStG, Bundesgesetzblatt Nr. 52 aus 1991, in der Fassung Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 57 aus 2018,, findet auf sämtliche Übertretungen nach diesem Gesetz keine Anwendung.“

Artikel XXIV
Änderung des Wiener Fischereigesetzes

Das Wiener Fischereigesetz, LGBl. für Wien Nr. 1/1948, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 27/2018, wird wie folgt geändert:

Dem Paragraph 64, wird folgender Absatz 6, angefügt:

  1. Absatz 6Paragraph 33 a, Verwaltungsstrafgesetz 1991 – VStG, Bundesgesetzblatt Nr. 52 aus 1991, in der Fassung Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 57 aus 2018,, findet auf sämtliche Übertretungen nach diesem Gesetz keine Anwendung.“

Artikel XXV
Änderung des Wiener Wettengesetzes

Das Wiener Wettengesetz, LGBl. für Wien Nr. 26/2016, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 40/2018, wird wie folgt geändert:

Dem Paragraph 24, wird folgender Absatz 6, angefügt:

  1. Absatz 6Paragraph 33 a, Verwaltungsstrafgesetz 1991 – VStG, Bundesgesetzblatt Nr. 52 aus 1991, in der Fassung Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 57 aus 2018,, findet auf sämtliche Übertretungen nach diesem Gesetz keine Anwendung.“

Artikel XXVI
Änderung des Wiener Veranstaltungsgesetzes

Das Wiener Veranstaltungsgesetz, LGBl. für Wien Nr. 12/1971, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 11/2016, wird wie folgt geändert:

Dem Paragraph 32, wird folgender Absatz 6, angefügt:

  1. Absatz 6Paragraph 33 a, Verwaltungsstrafgesetz 1991 – VStG, Bundesgesetzblatt Nr. 52 aus 1991, in der Fassung Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 57 aus 2018,, findet auf sämtliche Übertretungen nach diesem Gesetz keine Anwendung.“

Artikel XXVII
Änderung der Bauordnung für Wien

Die Bauordnung für Wien, LGBl. für Wien Nr. 11/1930, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 69/2018, wird wie folgt geändert:

Dem Paragraph 135, wird folgender Absatz 7, angefügt:

  1. Absatz 7Paragraph 33 a, Verwaltungsstrafgesetz 1991 – VStG, Bundesgesetzblatt Nr. 52 aus 1991,, in der Fassung Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 57 aus 2018,, findet nur auf Übertretungen des Paragraph 49 und Paragraph 79, Absatz 7, in Verbindung mit Paragraph 135, dieses Gesetzes Anwendung.“

Artikel XXVIII
Änderung des Wiener Kleingartengesetzes 1996

Das Wiener Kleingartengesetz 1996, LGBl. für Wien Nr. 57/1996, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 69/2018, wird wie folgt geändert:

Der bisherige Text des Paragraph 22, erhält die Absatzbezeichnung „(1)“ und wird dem Paragraph 22, folgender Absatz 2, angefügt:

  1. Absatz 2Paragraph 33 a, Verwaltungsstrafgesetz 1991 – VStG, Bundesgesetzblatt Nr. 52 aus 1991,, in der Fassung Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 57 aus 2018,, findet nur auf Übertretungen des Paragraph 17, dieses Gesetzes in Verbindung mit Paragraph 135, Bauordnung für Wien Anwendung.“

Artikel XXIX
Änderung des Wiener Garagengesetzes 2008

Das Wiener Garagengesetz 2008, LGBl. für Wien Nr. 34/2009, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 69/2018, wird wie folgt geändert:

Dem Paragraph 57, wird folgender Absatz 3, angefügt:

  1. Absatz 3Paragraph 33 a, Verwaltungsstrafgesetz 1991 – VStG, Bundesgesetzblatt Nr. 52 aus 1991,, in der Fassung Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 57 aus 2018,, findet nur auf Übertretungen des Paragraph 13, Absatz 2, dieses Gesetzes in Verbindung mit Paragraph 135, Bauordnung für Wien Anwendung.“

Artikel XXX
Änderung des Wiener Aufzugsgesetzes 2006

Das Wiener Aufzugsgesetz 2006, LGBl. für Wien Nr. 68/2006, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 17/2016, wird wie folgt geändert:

Der bisherige Text des Paragraph 20, erhält die Absatzbezeichnung „(1)“ und wird dem Paragraph 20, folgender Absatz 2, angefügt:

  1. Absatz 2Paragraph 33 a, Verwaltungsstrafgesetz 1991 – VStG, Bundesgesetzblatt Nr. 52 aus 1991,, in der Fassung Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 57 aus 2018,, findet nur auf Übertretungen des Paragraph 7, Absatz 2,, Paragraph 11, Absatz 3 und Paragraph 18, Absatz 2, dieses Gesetzes in Verbindung mit Paragraph 135, Bauordnung für Wien Anwendung.“

Artikel XXXI
Änderung des Wiener Ölfeuerungsgesetzes 2006

Das Wiener Ölfeuerungsgesetz 2006, LGBl. für Wien Nr. 66/2006, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 35/2013, wird wie folgt geändert:

Der bisherige Text des Paragraph 23, erhält die Absatzbezeichnung „(1)“ und wird dem Paragraph 23, folgender Absatz 2, angefügt:

  1. Absatz 2Paragraph 33 a, Verwaltungsstrafgesetz 1991 – VStG, Bundesgesetzblatt Nr. 52 aus 1991,, in der Fassung Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 57 aus 2018,, findet auf sämtliche Übertretungen nach diesem Gesetz keine Anwendung.“

Artikel XXXII
Änderung des Wiener Feuerpolizeigesetzes 2015

Das Wiener Feuerpolizeigesetz 2015, LGBl. für Wien Nr. 14/2016, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 34/2017, wird wie folgt geändert:

Dem Paragraph 23, wird folgender Absatz 5, angefügt:

  1. Absatz 5Paragraph 33 a, Verwaltungsstrafgesetz 1991 – VStG, Bundesgesetzblatt Nr. 52 aus 1991,, in der Fassung Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 57 aus 2018,, findet nur auf Übertretungen des Paragraph 13, Absatz 4, erster Fall und Paragraph 14, Absatz 6, erster Fall in Verbindung mit Paragraph 16, dieses Gesetzes Anwendung.“

Artikel XXXIII
Änderung des Wiener Heizungs- und Klimaanlagengesetzes 2015

Das Wiener Heizungs- und Klimaanlagengesetz 2015, LGBl. für Wien Nr. 14/2016, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 34/2017, wird wie folgt geändert:

Dem Paragraph 34, wird folgender Absatz 4, angefügt:

  1. Absatz 4Paragraph 33 a, Verwaltungsstrafgesetz 1991 – VStG, Bundesgesetzblatt Nr. 52 aus 1991,, in der Fassung Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 57 aus 2018,, findet auf sämtliche Übertretungen nach diesem Gesetz keine Anwendung.“

Artikel XXXIV
Änderung des Wiener Feuerwehrgesetzes

Das Wiener Feuerwehrgesetz, LGBl. für Wien Nr. 16/1957, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 28/2018, wird wie folgt geändert:

Dem Paragraph 16, wird folgender Absatz 3, angefügt:

  1. Absatz 3Paragraph 33 a, Verwaltungsstrafgesetz 1991 – VStG, Bundesgesetzblatt Nr. 52 aus 1991,, in der Fassung Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 57 aus 2018,, findet nur auf Übertretungen des Paragraph 10, Absatz , Litera e, dieses Gesetzes Anwendung.“

Artikel XXXV
Änderung des Wiener Elektrizitätswirtschaftsgesetzes 2005

Das Wiener Elektrizitätswirtschaftsgesetz 2005, LGBl. für Wien Nr. 46/2005, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 11/2018, wird wie folgt geändert:

Dem Paragraph 72, wird folgender Absatz 7, angefügt:

  1. Absatz 7Paragraph 33 a, Verwaltungsstrafgesetz 1991 – VStG, Bundesgesetzblatt Nr. 52 aus 1991,, in der Fassung Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 57 aus 2018,, findet nur auf Übertretungen des Paragraph 5, Absatz eins,, sofern die Betreiberin oder der Betreiber die Erzeugungsanlage wesentlich ändert, Paragraph 6 a,, Paragraph 12, Absatz 6,, Paragraph 13, Absatz eins,, Paragraph 22, Absatz 7 und Paragraph 26, Absatz 2, in Verbindung mit Paragraph 72, Absatz eins, dieses Gesetzes Anwendung.“

Artikel XXXVI
Änderung des Wiener Starkstromwegegesetzes 1969

Das Wiener Starkstromwegegesetz 1969, LGBl. für Wien Nr. 20/1970, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. für Wien Nr. 35/2013, wird wie folgt geändert:

Dem Paragraph 15, wird folgender Absatz 3, angefügt:

  1. Absatz 3Paragraph 33 a, Verwaltungsstrafgesetz 1991 – VStG, Bundesgesetzblatt Nr. 52 aus 1991,, in der Fassung Bundesgesetzblatt Teil eins, Nr. 57 aus 2018,, findet auf sämtliche Übertretungen nach diesem Gesetz keine Anwendung.“

Artikel XXXVII
Inkrafttreten

Dieses Gesetz tritt mit 1. Jänner 2019 in Kraft.

Der Landeshauptmann:

Ludwig

Der Landesamtsdirektor:

Hechtner