Jahrgang 2016

Kundgemacht am 4. Mai 2016

42.

Änderung des Landesbeamtengesetzes 1998, des Landesbedienstetengesetzes, des Gemeindebeamtengesetzes 1970, des Gemeinde-Vertragsbedienstetengesetzes 2012, des Innsbrucker Gemeindebeamtengesetzes 1970 und des Innsbrucker Vertragsbedienstetengesetzes

42. Gesetz vom 16. März 2016, mit dem das Landesbeamtengesetz 1998, das Landesbedienstetengesetz, das Gemeindebeamtengesetz 1970, das Gemeinde-Vertragsbedienstetengesetz 2012, das Innsbrucker Gemeindebeamtengesetz 1970 und das Innsbrucker Vertragsbedienstetengesetz geändert werden

Der Landtag hat beschlossen:

Artikel I
Änderung des Landesbeamtengesetzes 1998

Das Landesbeamtengesetz 1998, LGBl. Nr. 65, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. Nr. 4/2016, wird wie folgt geändert:

Im § 2 wird in der Z 15 der lit. a das Zitat „Art. I Z 3 bis 5, 8 bis 15“ durch die Wortfolge „Art. I Z 3 bis 5, 8, 9 mit der Maßgabe, dass Ruhepausen nicht als Dienstzeit gelten, 10 bis 15“ ersetzt.

Artikel II
Änderung des Landesbedienstetengesetzes

Das Landesbedienstetengesetz, LGBl. Nr. 2/2001, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. Nr. 5/2016, wird wie folgt geändert:

Im § 20 wird am Ende der lit. a nach dem Beistrich folgender Satzteil eingefügt:

„jedoch ausschließlich der Ruhepausen,“

Artikel III
Änderung des Gemeindebeamtengesetzes 1970

Das Gemeindebeamtengesetz 1970, LGBl. Nr. 9, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. Nr. 7/2016, wird wie folgt geändert:

Im § 24 wird am Ende der lit. a nach dem Beistrich folgender Satzteil eingefügt:

„jedoch ausschließlich der Ruhepausen,“

Artikel IV
Änderung des Gemeinde-Vertragsbedienstetengesetzes 2012

Das Gemeinde-Vertragsbedienstetengesetz 2012, LGBl. Nr. 119/2011, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. Nr. 6/2016, wird wie folgt geändert:

Im § 21 wird am Ende der lit. a nach dem Beistrich folgender Satzteil eingefügt:

„jedoch ausschließlich der Ruhepausen,“

Artikel V
Änderung des Innsbrucker Gemeindebeamtengesetzes 1970

Das Innsbrucker Gemeindebeamtengesetz 1970, LGBl. Nr. 44, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. Nr. 87/2015, wird wie folgt geändert:

Im § 24a wird am Ende der lit. a nach dem Beistrich folgender Satzteil eingefügt:

„jedoch ausschließlich der Ruhepausen,“

Artikel VI
Änderung des Innsbrucker Vertragsbedienstetengesetzes

Das Innsbrucker Vertragsbedienstetengesetz, LGBl. Nr. 35/2003, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. Nr. 8/2016, wird wie folgt geändert:

Im § 20 wird am Ende der lit. a nach dem Beistrich folgender Satzteil eingefügt:

„jedoch ausschließlich der Ruhepausen,“

Artikel VII
Inkrafttreten

Dieses Gesetz tritt mit dem Ablauf des Tages der Kundmachung in Kraft.

Der Landtagspräsident:

van Staa

Der Landeshauptmann:

Platter

Das Mitglied der Landesregierung:

Tratter

Der Landesamtsdirektor:

Liener