LANDESGESETZBLATT
FÜR OBERÖSTERREICH

Jahrgang 2015

Ausgegeben am 31. August 2015

www.ris.bka.gv.at

Nr. 113 Landesgesetz:

Oö. Hundehaltegesetz-Novelle 2015 (XXVII. Gesetzgebungsperiode: Regierungsvorlage Beilage Nr. 1508/2015, Ausschussbericht Beilage
Nr. 1546/2015, 55. Landtagssitzung)

Landesgesetz,

mit dem das Oö. Hundehaltegesetz 2002 geändert wird
(Oö. Hundehaltegesetz-Novelle 2015)

Der Oö. Landtag hat beschlossen:

Artikel I

Das Oö. Hundehaltegesetz 2002, Landesgesetzblatt Nr. 147 aus 2002,, in der Fassung des Landesgesetzes Landesgesetzblatt Nr. 90 aus 2013,, wird wie folgt geändert:

Novellierungsanordnung 1, Nach Paragraph 3, Absatz 2, wird folgender Absatz 2 a, eingefügt:

  1. Absatz 2 aPersonen, denen die Hundehaltung eines Hundes untersagt wurde, dürfen diesen nicht mehr beaufsichtigen, verwahren oder führen.“

Novellierungsanordnung 2, Im Paragraph 14, Absatz 2, wird nach der Wortfolge „§ 9 Absatz eins “, die Wortfolge „sowie des Paragraph 15, Absatz eins, Ziffer 10, in Verbindung mit Paragraph 3, Absatz 2 a, “, angefügt.

Novellierungsanordnung 3, Im Paragraph 15, Absatz eins, Ziffer 9, werden am Ende der Punkt durch einen Strichpunkt ersetzt sowie folgende Ziffer 10, angefügt:

  1. Ziffer 10
    gegen das Verbot des Paragraph 3, Absatz 2 a, verstößt.“

Artikel II

Dieses Landesgesetz tritt mit Ablauf des Tages seiner Kundmachung im Landesgesetzblatt für Oberösterreich in Kraft.

Der Erste Präsident
des Oö. Landtags:

Der Landeshauptmann:

Viktor Sigl

Dr. Pühringer

Dieses Dokument wurde amtssigniert. Informationen zur Prüfung der elektronischen Signatur und des Ausdrucks finden Sie unter: https://www.land-oberoesterreich.gv.at/thema/amtssignatur