LANDESGESETZBLATT
FÜR KÄRNTEN

Jahrgang 2022

Ausgegeben am 27. Jänner 2022

www.ris.bka.gv.at

9. Verordnung:

Kärntner Heizungsanlagenverordnung; Änderung

9. Verordnung der Landesregierung vom 25. Jänner 2022, Zl. 08-LL-119/1-2022, mit der die Kärntner Heizungsanlagenverordnung geändert wird

Aufgrund des Paragraph 21, Absatz eins,, 2 und 6 Kärntner Heizungsanlagengesetz – K-HeizG, Landesgesetzblatt Nr. 1 aus 2014,, zuletzt geändert durch das Gesetz Landesgesetzblatt Nr. 53 aus 2020,, wird verordnet:

Artikel I

Die Kärntner Heizungsanlagenverordnung – K-HeizVO, Landesgesetzblatt Nr. 19 aus 2015,, in der Fassung Landesgesetzblatt Nr. 86 aus 2019,, wird wie folgt geändert:

Novellierungsanordnung 1, Paragraph 11 a, Absatz 2, lautet:

  1. Absatz 2Bei mittelgroßen Feuerungsanlagen, in denen mehrere Brennstoffe verwendet werden, sind die Emissionen während der Verfeuerung eines Brennstoffs oder Brennstoffgemischs, bei dem die höchste Emissionsmenge zu erwarten ist, in einem für normale Betriebsbedingungen repräsentativen Zeitraum zu überwachen.“

Novellierungsanordnung 2, In Paragraph 11 a, Absatz 3, erster Satz wird das Wort „Abfahrtszeiten“ durch das Wort „Abfahrzeiten“ ersetzt und nachfolgender Satz eingefügt:

„Bei der Berechnung der durchschnittlichen Emissionswerte bleiben die während der An- und Abfahrzeiten gemessenen Werte unberücksichtigt.“

Novellierungsanordnung 3, In Paragraph 22, Absatz eins, wird der Betrag „€ 45,-“ durch den Betrag „51 Euro“ ersetzt.

Novellierungsanordnung 4, In Paragraph 22, Absatz 2, wird der Betrag „€ 75,-“ durch den Betrag „84 Euro“ und der Betrag „€ 45,-“ durch den Betrag „51 Euro“ ersetzt.

Artikel II

Diese Verordnung tritt an dem ihrer Kundmachung im Landesgesetzblatt folgenden Monatsersten in Kraft.

Für die Kärntner Landesregierung:
Der Landeshauptmann:
Mag. Dr. K a i s e r