LANDESGESETZBLATT

FÜR KÄRNTEN

Jahrgang 2019

Ausgegeben am 11. April 2019

www.ris.bka.gv.at

24. Kundmachung:

Aufhebung einer Verordnung der Stadtgemeinde Gmünd durch den Verfassungsgerichtshof

24. Kundmachung der Kärntner Landesregierung vom 9. April 2019, Zl. 01-VD-BG-4/7-2019, über die Aufhebung der Verordnung des Gemeinderates der Stadtgemeinde Gmünd in Kärnten vom 14. November 2016, Z 213-612/2016, durch den Verfassungsgerichtshof als gesetzwidrig

Gemäß Art. 139 Abs. 5 erster Satz B-VG und gemäß § 59 Abs. 2 des Verfassungsgerichtshofgesetzes 1953 in Verbindung mit § 2 Abs. 1 Z 8 des Kärntner Kundmachungsgesetzes wird kundgemacht:

Der Verfassungsgerichtshof hat mit Erkenntnis vom 13. März 2019, V 83/2018-12, ausgesprochen:

„Die Verordnung des Gemeinderates der Stadtgemeinde Gmünd in Kärnten vom 14. November 2016, Z 213-612/2016, wird als gesetzwidrig aufgehoben.“

 

Für die Kärntner Landesregierung:
Der Landeshauptmann:
Mag. Dr. K a i s e r