Datum der Kundmachung

18.12.2014

Fundstelle

LGBl. Nr. 80/2014 80. Stück

Bundesland

Vorarlberg

Kurztitel

Naturschutzgebiet „Gsieg – Obere Mähder“ in Lustenau, Änderung

Text

 

Verordnung
der Landesregierung über eine Änderung der Verordnung über das
Naturschutzgebiet „Gsieg – Obere Mähder“ in Lustenau

 

Auf Grund der §§ 26 und 35 Abs. 5 des Gesetzes über Naturschutz und Landschaftsentwicklung, LGBl. Nr. 22/1997, in der Fassung LGBl. Nr. 72/2012, wird verordnet:

 

Die Verordnung der Landesregierung über das Naturschutzgebiet „Gsieg – Obere Mähder“ in Lustenau, LGBl. Nr. 23/1994, in der Fassung LGBl. Nr. 70/1996, Nr. 92/1998, Nr. 77/2003, Nr. 72/2004 und Nr. 77/2009, wird wie folgt geändert:

 

1.

Die Überschrift des § 3 lautet:

 

㤠3

Schutzmaßnahmen“

 

2.

Im § 3 wird der bisherige Text als Abs. 1 bezeichnet; im nunmehrigen Abs. 1 entfällt die lit. i und die bisherigen lit. j bis m werden als lit. i bis l bezeichnet.

 

3.

Dem § 3 wird folgender Abs. 2 angefügt:

„(2) Im Schutzgebiet sind Hunde an der Leine zu führen, deren Länge drei Meter nicht überschreitet.“

 

4.

Im § 4 Abs. 1 lit. f wird der Ausdruck „§ 3 lit. l“ durch den Ausdruck „§ 3 Abs. 1 lit. l“ ersetzt.

 

5.

Der § 4 Abs. 3 lautet:

„(3) Die Ausübung der Jagd ist im Rahmen der jagdrechtlichen Vorschriften gestattet, davon ausgenommen sind Treibjagden in den Monaten März bis Juli.“

 

6. Im § 7 wird der Ausdruck „31. Dezember 2014“ durch den Ausdruck „31. Dezember 2017“ ersetzt.