Datum der Kundmachung

28.11.1991

Fundstelle

LGBl. Nr. 96/1991 Stück 26

Bundesland

Steiermark

Kurztitel

Verordnung der Steiermärkischen Landesregierung vom 11. November 1991 über die Verleihung des Rechtes zur Führung eines Gemeindewappens an die Gemeinde Gams bei Hieflau (politischer Bezirk Liezen)

Text

Verordnung der Steiermärkischen Landesregierung vom 11. November 1991 über die Verleihung des Rechtes zur Führung eines Gemeindewappens an die Gemeinde Gams bei Hieflau (politischer Bezirk Liezen)

Auf Grund des § 4 Abs. 1 der Gemeindeordnung 1967, LGBl. Nr. 115, in der Fassung der Kundmachung LGBl. Nr. 127/1972 und der Gesetze LGBl. Nr. 9/1973, 14/1976 und 14/1982, wird verordnet:

§ 1

Der im politischen Bezirk Liezen gelegenen Gemeinde Gams bei Hieflau wird mit Wirkung vom 1. Dezember 1991 das Recht zur Führung eines Gemeindewappens mit folgender Beschreibung verliehen:

„In blauem Schild silbern unter einem an die Schildränder stoßenden Bogen von Gipskristallen in Form von Schwalbenschwanzzwillingen wachsend drei Spitzen, auf deren mittleren, erniedrigten, dreispitzigen ein Gams steht.“

§ 2

Die der Gemeinde Gams bei Hieflau ausgefertigte Wappenurkunde enthält die Beschreibung und eine Abbildung des Gemeindewappens.

Für die Steiermärkische Landesregierung:

Der Landeshauptmann:

Krainer