Bundesland

Vorarlberg

Kurztitel

Straßengesetz

Kundmachungsorgan

LGBl.Nr. 79/2012 zuletzt geändert durch LGBl.Nr. 44/2013

§/Artikel/Anlage

§ 36

Inkrafttretensdatum

01.01.2014

Text

§ 36*)
Wegefreiheit am Bodenseeufer

(1) Ein 10 m breiter Streifen am Ufer des Bodensees, ausgenommen Bauwerke, darf von Fußgängern auch ohne Einverständnis des Grundeigentümers jederzeit betreten werden, soweit es sich nicht um nach Abs. 2 bewilligte Einfriedungen handelt. Diese Entfernung hat sich nach dem jeweiligen Wasserstand zu richten. Im Bereich dieses Streifens ist es untersagt, den freien Zugang zum Bodensee durch Errichtung von Zäunen oder sonstigen Maßnahmen zu versperren oder zu behindern.

(2) Ausnahmen von den Vorschriften des Abs. 1 kann die Behörde mit Bescheid bewilligen, soweit dies aus Gründen der öffentlichen Sicherheit, der Zollaufsicht, des Verkehrswesens, der Kultur, des Naturschutzes, des Sports oder zur Ausübung der Berufsfischerei oder eines Gewerbes erforderlich ist.

*) Fassung LGBl.Nr. 44/2013