Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0132353

Entscheidungsdatum

29.08.2018

Geschäftszahl

1Ob133/18t

Norm

Verordnung (EG) Nr 261/2004 (EU-FluggastVO) Art5 Abs1 lita; Verordnung (EG) Nr 261/2004 (EU-FluggastVO) Art8 Abs1; Verordnung (EG) Nr 261/2004 (EU-FluggastVO) Art12

Rechtssatz

Aus der Nichterfüllung der Pflicht des Luftfahrtunternehmens zum Angebot einer in Art 8 Abs 1 lit b der FluggastVO spezifizierten Ersatzbeförderung ergibt sich ein Ersatzanspruch des Fluggasts, welcher nach den allgemeinen Regeln des nationalen Schadenersatzrechts zu prüfen ist.

Entscheidungstexte

TE OGH 2018-08-29 1 Ob 133/18t

Beisatz: Dabei trifft das beklagte Luftfahrtunternehmen die Beweislast für sein mangelndes Verschulden an der Nichterfüllung der Verpflichtung nach Art 8 Abs 1 lit b der VO. (T1)

Beisatz: Hier: Ersatz der Kosten der von der Passagierin (über Anraten des Luftfahrtunternehmens) selbst gebuchten Ersatzbeförderung (zeitlich früherer Ersatzflug bei einer anderen Fluglinie mit anschließender Zugfahrt). (T2)

Beisatz: EuGH (Urteil Rodriguez gegen Air France, C-83/10, ECLI :EU:C:2011:652, Rn 38). (T3)

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:2018:RS0132353