Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0125836

Entscheidungsdatum

20.04.2010

Geschäftszahl

11Os40/10g; 15Os122/12y; 15Os141/13v; 15Os122/14a; 15Os114/14z; 15Os22/16y; 14Os107/16s; 13Os85/17z

Norm

SMG §27 Abs5 B; SMG §28a Abs3

Rechtssatz

"Vorwiegend" iSd § 27 Abs 5 SMG stellt auf die Absicht des Täters zur Tatzeit ab, mehr als die Hälfte des Gewinns in neuerliche Suchtmittelbeschaffung fließen zu lassen. Die zu einem späteren Zeitpunkt aktuelle Gewinnverwendung kann allerdings im Rahmen der Beweiswürdigung zur Frage der in Rede stehenden Absicht Bedeutung erlangen.

Entscheidungstexte

TE OGH 2010-04-20 11 Os 40/10g

TE OGH 2012-11-21 15 Os 122/12y

Auch

TE OGH 2013-11-13 15 Os 141/13v

Auch

TE OGH 2014-10-29 15 Os 122/14a

Vgl

TE OGH 2014-11-10 15 Os 114/14z

Beisatz: Es kommt auf den Gewinn und nicht auf den Erlös an. (T1)

TE OGH 2016-05-25 15 Os 22/16y

Auch

TE OGH 2017-01-02 14 Os 107/16s

Vgl

TE OGH 2017-10-11 13 Os 85/17z

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:2010:RS0125836