Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0124588

Entscheidungsdatum

26.02.2009

Geschäftszahl

1Ob1/09t; 9Ob48/09p; 1Ob8/10y; 9Ob34/10f; 3Ob90/11y; 4Ob104/11i; 3Ob182/11b; 1Ob258/11i; 9Ob65/12t; 7Ob24/13z; 9Ob41/12p; 8Ob106/12i; 7Ob74/13b; 1Ob185/13g; 9ObA115/13x; 4Ob188/13w; 4Ob133/13g; 7Ob175/13f; 1Ob27/14y; 7Ob28/14i; 9ObA68/14m; 1Ob119/14b; 9ObA51/15p; 2Ob108/15v; 8ObA78/15a; 1Ob17/16f; 2Ob124/16y; 9ObA57/16x; 9ObA44/17m; 2Ob165/16b; 1Ob116/17s; 9Ob84/17v; 8ObA23/18t; 1Ob157/18x; 4Ob171/18b; 2Ob113/18h; 2Ob170/18s; 9Ob92/18x

Norm

ZPO §50 Abs1; ZPO §510 Abs1

Rechtssatz

Müsste der Oberste Gerichtshof infolge Abänderung der Entscheidung in der Hauptsache gemäß § 50 Abs 1 Satz 1 ZPO auch über die Verfahrenskosten erster und zweiter Instanz entscheiden, kann er in sinngemäßer Anwendung des § 510 Abs 1 letzter Satz ZPO die Kostenentscheidung des Berufungsgerichts aufheben und diesem eine neuerliche Kostenentscheidung auftragen, wenn dafür eingehende Berechnungen notwendig sind (hier: langes Verfahren, sieben Prozessbeteiligte, wiederholte Klageeinschränkungen, Teilabweisung).

Entscheidungstexte

TE OGH 2009-02-26 1 Ob 1/09t

TE OGH 2009-10-29 9 Ob 48/09p

Auch; nur: Müsste der Oberste Gerichtshof infolge Abänderung der Entscheidung in der Hauptsache gemäß § 50 Abs 1 Satz 1 ZPO auch über die Verfahrenskosten erster und zweiter Instanz entscheiden, kann er in sinngemäßer Anwendung des § 510 Abs 1 letzter Satz ZPO die Kostenentscheidung des Berufungsgerichts aufheben und diesem eine neuerliche Kostenentscheidung auftragen, wenn dafür eingehende Berechnungen notwendig sind. (T1)

Beisatz: Im vorliegenden Fall ergibt sich die Notwendigkeit eingehender Berechnungen unter anderem daraus, dass Klagsänderungen vorgenommen wurden, somit verschiedene Verfahrensabschnitte zu bilden sind und der Akt insgesamt acht umfangreiche Bände umfasst. (T2)

Veröff: SZ 2009/146

 

TE OGH 2010-03-09 1 Ob 8/10y

nur T1

 

TE OGH 2011-02-28 9 Ob 34/10f

nur T1

 

TE OGH 2011-10-12 3 Ob 90/11y

nur T1

 

TE OGH 2012-01-17 4 Ob 104/11i

Auch

 

TE OGH 2012-02-22 3 Ob 182/11b

Vgl auch

 

TE OGH 2012-05-24 1 Ob 258/11i

nur T1

 

TE OGH 2013-04-24 9 Ob 65/12t

nur T1

 

TE OGH 2013-03-27 7 Ob 24/13z

Vgl auch

 

TE OGH 2013-07-31 9 Ob 41/12p

Auch; Veröff: SZ 2013/72

 

TE OGH 2013-08-29 8 Ob 106/12i

TE OGH 2013-09-17 7 Ob 74/13b

Vgl auch

 

TE OGH 2013-11-21 1 Ob 185/13g

Auch; nur T1

 

TE OGH 2013-11-26 9 ObA 115/13x

Auch

 

TE OGH 2013-11-19 4 Ob 188/13w

Auch

 

TE OGH 2014-01-20 4 Ob 133/13g

Vgl auch; Beisatz: Hier: Analoge Anwendung des § 510 Abs 1 letzter Satz ZPO. (T3)

 

TE OGH 2014-01-29 7 Ob 175/13f

Auch; Beisatz: Wenn der Oberste Gerichtshof sogar die Entscheidung der Hauptsache dem Berufungsgericht übertragen kann (§ 510 Abs 1 letzter Satz ZPO), sofern die dafür erforderlichen eingehenden Berechnungen einen Zeitaufwand erfordern, der dem Höchstgericht nicht zugemutet werden soll, muss dies umso mehr für die Kostenfragen gelten, zumal sich aus den Rechtsmittelbeschränkungen der ZPO ergibt, dass der Oberste Gerichtshof grundsätzlich nicht mit Kostenfragen belastet werden soll. (T4)

 

TE OGH 2014-05-22 1 Ob 27/14y

Auch

 

TE OGH 2014-06-25 7 Ob 28/14i

Auch; Beis ähnlich T4

 

TE OGH 2014-10-29 9 ObA 68/14m

Beisatz: Hier: Zahlreiche Klagsausdehnungen im erstinstanzlichen Verfahren. (T5)

 

TE OGH 2015-03-19 1 Ob 119/14b

Beis wie T4; Beisatz: Hier: Größenschluss aus § 70 Abs 3 letzter Satz AußStrG 2005. (T6)

Veröff: SZ 2015/20

 

 

TE OGH 2015-07-29 9 ObA 51/15p

Auch

 

TE OGH 2015-09-09 2 Ob 108/15v

Auch

 

TE OGH 2015-11-25 8 ObA 78/15a

Auch; Veröff: SZ 2015/131

 

TE OGH 2016-04-28 1 Ob 17/16f

Auch; Beisatz: Hier: Vielzahl unterschiedlicher Verfahrensabschnitte mit unterschiedlichen Streitwerten und Erfolgsquoten. (T7)

 

TE OGH 2016-10-27 2 Ob 124/16y

Vgl auch; Beisatz: Hier insgesamt fünf Verfahrensabschnitte mit jeweils unterschiedlichem Obsiegen, Bestreitung etlicher Positionen als nicht zweckentsprechend. (T8)

 

TE OGH 2016-10-28 9 ObA 57/16x

Veröff: SZ 2016/113

 

TE OGH 2017-07-25 9 ObA 44/17m

Beisatz: Hier: Mehrere Klagseinschränkungen und umfangreiche Einwendungen gemäß § 54 Abs 1a ZPO. (T9)

 

TE OGH 2017-09-28 2 Ob 165/16b

Auch

 

TE OGH 2017-11-15 1 Ob 116/17s

TE OGH 2018-02-27 9 Ob 84/17v

TE OGH 2018-10-24 8 ObA 23/18t

Beisatz: Hier: Verfahren über vier Rechtsgänge, Teilzuspruch, Klagseinschränkung. (T10)

 

TE OGH 2018-10-17 1 Ob 157/18x

Ähnlich; Beisatz: Hier: Abänderung eines Urteils, das (nur) zur Verhandlung in erster Instanz mit zwei weiteren Verfahren verbunden war, sodass die Entscheidung über die Kosten des erstinstanzlichen Verfahrens nur gemeinsam getroffen werden kann. (T11)

 

TE OGH 2018-10-23 4 Ob 171/18b

Auch

 

TE OGH 2018-12-17 2 Ob 113/18h

Auch; Beisatz: Hier: Mehrere Verfahrensabschnitte mit unterschiedlichen Streitwerten und Erfolgsquoten, Bestreitung etlicher Positionen in den Einwendungen der beklagten Parteien gegen das Kostenverzeichnis. (T12)

 

TE OGH 2019-01-29 2 Ob 170/18s

Vgl; Beis wie T6

 

TE OGH 2019-09-23 9 Ob 92/18x

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:2009:RS0124588