Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0120291

Entscheidungsdatum

20.10.2005

Geschäftszahl

3Ob201/05p; 3Ob242/05t; 3Ob74/06p; 3Ob266/06y; 3Ob157/07w; 3Ob122/10b; 3Ob39/13a; 3Ob84/13v; 3Ob46/13f; 3Ob54/14h; 3Ob232/14k; 3Ob119/16w; 3Ob32/17b

Norm

EO §84 Abs2 Z2

Rechtssatz

Gemäß § 84 Abs 2 Z 2 EO hat der Antragsgegner im Rekurs gegen eine Vollstreckbarerklärung - bei sonstigem Ausschluss - alle nicht aktenkundigen Versagungsgründe gleichzeitig geltend zu machen. Die damit normierte Eventualmaxime führt im Fall einer aufhebenden Entscheidung des Rekursgerichts auch zum Ausschluss neuer Versagungsgründe im zweiten Rechtsgang, soweit sie der Antragsgegner bereits im ersten Rechtsgang hätte vorbringen können.

Entscheidungstexte

TE OGH 2005-10-20 3 Ob 201/05p

Veröff: SZ 2005/154

TE OGH 2006-02-15 3 Ob 242/05t

nur: Gemäß § 84 Abs 2 Z 2 EO hat der Antragsgegner im Rekurs gegen eine Vollstreckbarerklärung - bei sonstigem Ausschluss - alle nicht aktenkundigen Versagungsgründe gleichzeitig geltend zu machen (Eventualmaxime). (T1)

TE OGH 2006-03-29 3 Ob 74/06p

TE OGH 2006-12-21 3 Ob 266/06y

Auch

TE OGH 2007-11-27 3 Ob 157/07w

TE OGH 2010-09-01 3 Ob 122/10b

Auch

TE OGH 2013-04-16 3 Ob 39/13a

Auch

TE OGH 2013-06-19 3 Ob 84/13v

TE OGH 2013-08-21 3 Ob 46/13f

TE OGH 2014-04-30 3 Ob 54/14h

TE OGH 2015-01-21 3 Ob 232/14k

TE OGH 2016-08-24 3 Ob 119/16w

Auch

TE OGH 2017-06-07 3 Ob 32/17b

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:2005:RS0120291