Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0119971

Entscheidungsdatum

30.05.2005

Geschäftszahl

16Ok10/05; 16Ok13/05; 16Ok16/05; 16Ok19/05; 16Ok22/05; 16Ok25/05; 16Ok9/05; 16Ok39/05; 16Ok40/05; 16Ok42/05; 1Ob236/05w; 7Ob66/06s; 3Ob78/06a; 3Ob76/08k; 16Ok9/08; 2Ob174/08i; 7Ob64/09a; 4Ob2/09m; 10Ob91/08t; 6Ob51/09g; 10Ob46/09a; 6Ob154/10f; 7Ob166/10b; 5Ob237/09b; 5Ob11/11w; 4Ob119/11w; 3Ob204/12i; 7Ob156/13m; 7Ob129/13s; 5Ob68/15h; 1Ob189/18b; 3Ob198/18s; 10Ob18/19y; 5Ob143/19v; 5Ob97/21g; 8Ob75/21v

Norm

AußStrG 2005 §15; AußStrG 2005 §55 Abs 3; AußStrG 2005 §57; AußStrG 2005 §58 Abs1 Z1; AußStrG 2005 §66 Abs1 Z1; MRK Art6; WettbG §11 Abs5

Rechtssatz

Ein Verstoß gegen den Grundsatz des rechtlichen Gehörs ist aus Anlass eines zulässigen Rekurses auch von Amts wegen wahrzunehmen (§ 55 Abs 3 in Verbindung mit § 58 Abs 1 Z 1 AußStrG).

Entscheidungstexte

TE OGH 2005-05-30 16 Ok 10/05

Veröff: SZ 2005/84

TE OGH 2005-05-30 16 Ok 13/05

TE OGH 2005-05-30 16 Ok 16/05

TE OGH 2005-05-30 16 Ok 19/05

TE OGH 2005-05-30 16 Ok 22/05

TE OGH 2005-05-30 16 Ok 25/05

TE OGH 2005-05-30 16 Ok 9/05

TE OGH 2005-05-30 16 Ok 39/05

TE OGH 2005-05-30 16 Ok 40/05

TE OGH 2005-05-30 16 Ok 42/05

TE OGH 2005-12-20 1 Ob 236/05w

Auch; Beisatz: Es sei denn, es ließe sich der angefochtene Beschluss bestätigen, ohne dass dadurch in die Rechte des Antragstellers oder des bisher unvertretenen Kindes eingegriffen würde. (T1)

TE OGH 2006-03-29 7 Ob 66/06s

TE OGH 2006-06-27 3 Ob 78/06a

Vgl; Beisatz: Die Verletzung des rechtlichen Gehörs im Sinn des § 58 Abs 1 Z 1 AußStrG ist ein Revisionsrekursgrund, der - analog § 55 Abs 3 AußStrG - auch von Amts wegen wahrzunehmen ist, es sei denn, der angefochtene Beschluss ließe sich ohne Eingriff in die Rechte des bisher im Verfahren nicht Vertretenen bestätigen. (T2)

TE OGH 2008-07-11 3 Ob 76/08k

Ähnlich; Beis wie T2 nur: Die Verletzung des rechtlichen Gehörs im Sinn des § 58 Abs 1 Z 1 AußStrG ist ein Revisionsrekursgrund, der - analog § 55 Abs 3 AußStrG - auch von Amts wegen wahrzunehmen ist. (T3)

TE OGH 2008-10-08 16 Ok 9/08

Auch; Beisatz: Der Stellenwert des Gehörgrundsatzes lässt sich am besten aus der Sanktionierung seiner Verletzung ersehen: Nach den Materialien ist diese Verletzung „ein schwer sanktionierter Verfahrensverstoß", der nicht nur mit Rechtsmittel, sondern auch von Amts wegen in jeder Lage des Verfahrens wahrzunehmen ist. (T4)

TE OGH 2008-10-30 2 Ob 174/08i

Vgl; Beisatz: Hier: Mangel der gesetzlichen Vertretung nach § 58 Abs 1 Z 2 AußStrG. (T5)

Veröff: SZ 2008/159

TE OGH 2009-04-29 7 Ob 64/09a

Vgl; Beis wie T2; Beisatz: Es muss daher von einem Revisionsrekurswerber, der die Verletzung seines rechtlichen Gehörs geltend macht, gefordert werden, dass er seine Rüge durch Darlegung der Entscheidungserheblichkeit des Verfahrensverstoßes entsprechend konkretisiert. (T6)

TE OGH 2009-03-24 4 Ob 2/09m

Vgl

TE OGH 2009-04-21 10 Ob 91/08t

Vgl; Beisatz: Der Anfechtungsgrund der Verletzung des rechtlichen Gehörs im Sinn des § 58 Abs 1 Z 1 AußStrG ist dadurch gekennzeichnet, dass er nicht absolut - wie die Nichtigkeitsgründe der Zivilprozessordnung - wirkt; er stellt vielmehr einen Revisionsrekursgrund dar, der analog § 55 Abs 3 AußStrG auch von Amts wegen aufzugreifen, aber nur dann wahrzunehmen ist, wenn er Einfluss auf die Richtigkeit der Entscheidung haben konnte (§ 57 Z 4 AußStrG). (T7)

Veröff: SZ 2009/49

TE OGH 2009-04-16 6 Ob 51/09g

Beisatz: Hier: Verfahren zur Feststellung der Abstammung nach § 163b ABGB. (T8)

Beisatz: Mangels Beteiligung des bisherigen Vaters haftet den Entscheidungen und dem Verfahren der Vorinstanzen Nichtigkeit gemäß § 66 Abs 1 Z 1 iVm § 58 Abs 1 Z 2 AußStrG an, die im Revisionsrekursverfahren analog § 55 Abs 3 AußStrG von Amts wegen wahrzunehmen ist, es sei denn, es ließe sich der angefochtene Beschluss bestätigen, ohne dass dadurch in die Rechte des Antragstellers oder der bisher unvertretenen Partei eingegriffen würde. (T9)

TE OGH 2009-10-20 10 Ob 46/09a

Vgl auch; Beis wie T7

TE OGH 2010-09-01 6 Ob 154/10f

Auch; Beis wie T6

TE OGH 2010-10-22 7 Ob 166/10b

Auch; Beis ähnlich wie T2; Veröff: SZ 2010/137

TE OGH 2010-04-20 5 Ob 237/09b

Beis wie T3; Bem: Hier: Wohnrechtliches Außerstreitverfahren. (T10)

TE OGH 2011-02-09 5 Ob 11/11w

Auch; Beis wie T3

TE OGH 2011-10-19 4 Ob 119/11w

Auch; Beis wie T3; Beis ähnlich wie T7

TE OGH 2012-12-19 3 Ob 204/12i

Auch; Beisatz: Das Aufgreifen einer Nichtigkeit wegen Verletzung des rechtlichen Gehörs setzt ein zulässiges Rechtsmittel voraus. (T11)

TE OGH 2013-10-02 7 Ob 156/13m

Auch

TE OGH 2013-09-04 7 Ob 129/13s

TE OGH 2015-08-25 5 Ob 68/15h

Auch

TE OGH 2018-11-21 1 Ob 189/18b

Auch; Beis wie T7; Beisatz: Hier: Obsorgeverfahren; Gehörverletzung der Großeltern. (T12)

TE OGH 2018-11-21 3 Ob 198/18s

Auch

TE OGH 2019-03-26 10 Ob 18/19y

Beis wie T3

TE OGH 2019-11-27 5 Ob 143/19v

Beis wie T7

TE OGH 2021-07-27 5 Ob 97/21g

Vgl; Beis wie T7

TE OGH 2021-08-03 8 Ob 75/21v

Beis wie T7

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:2005:RS0119971