Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0118319

Entscheidungsdatum

24.09.2003

Geschäftszahl

13Os127/03; 14Os137/05m; 13Os129/06d; 11Os74/07b; 13Os74/07t; 13Os144/07m; 13Os124/08x; 11Os4/09m; 12Os28/10z; 11Os66/11g; 15Os64/13w; 12Os143/13s; 12Os35/14k; 12Os32/13t; 11Os74/14p; 14Os87/14x; 14Os126/14g; 13Os2/14i; 11Os33/15k; 14Os142/15m; 14Os7/16k; 11Os9/17h; 12Os81/17a; 12Os140/17f; 14Os11/18a (14Os99/18t); 14Os2/19d; 13Os24/19g; 11Os77/19m

Norm

StPO §281 Abs1 Z4 B

Rechtssatz

Nur Beweisanträge zu (schuld- oder subsumtions-) erheblichen Tatsachen sind aus § 281 Abs 1 Z 4 StPO mit Nichtigkeit bewehrt. Die Erheblichkeit wird vom Obersten Gerichtshof im Verfahren über eine Nichtigkeitsbeschwerde geprüft. Diese Prüfung entfällt jedoch, wenn das Erstgericht selbst in den Entscheidungsgründen von der Erheblichkeit der unter Beweis gestellten Tatsache ausgegangen ist.

Entscheidungstexte

TE OGH 2003-09-24 13 Os 127/03

TE OGH 2006-02-17 14 Os 137/05m

Auch; nur: Nur Beweisanträge zu schuld- oder subsumtionserheblichen Tatsachen sind aus § 281 Abs 1 Z 4 StPO mit Nichtigkeit bewehrt. (T1)

 

TE OGH 2007-01-24 13 Os 129/06d

Auch; nur T1; Beisatz: Der Antrag auf Einvernahme eines Zeugen zum Beweis dafür, dass vom Angeklagten keine Gefahr ausgeht und sohin keine Einweisung nach § 21 Abs 2 StGB nötig ist, betrifft keine für Schuld, Subsumtion oder Strafbefugnisgrenze erhebliche Tatsache und ist daher aus Z 4 und Z 11 erster Fall in Verbindung mit Z 4 unbeachtlich. (T2)

 

TE OGH 2007-08-21 11 Os 74/07b

Auch; nur T1; Beisatz: Erhebliche Tatsachen sind solche, die nach Denkgesetzen und Lebenserfahrung nicht gänzlich ungeeignet sind, den Ausspruch über eine entscheidende Tatsache, das heißt für Schuldspruch oder Subsumtion relevante Tatsachenfeststellung zu beeinflussen (WK-StPO § 281 Rz 340). (T3)

 

TE OGH 2007-10-03 13 Os 74/07t

Vgl auch

 

TE OGH 2007-12-05 13 Os 144/07m

Auch; nur T1

 

TE OGH 2008-10-01 13 Os 124/08x

Auch

 

TE OGH 2009-02-17 11 Os 4/09m

Auch; Beis wie T3

 

TE OGH 2010-04-08 12 Os 28/10z

Auch

 

TE OGH 2011-06-30 11 Os 66/11g

Vgl auch; Beis wie T3

 

TE OGH 2013-06-26 15 Os 64/13w

Auch

 

TE OGH 2014-04-03 12 Os 143/13s

Auch

 

TE OGH 2014-05-08 12 Os 35/14k

Auch

 

TE OGH 2014-07-03 12 Os 32/13t

Vgl auch; Beis wie T3

 

TE OGH 2014-09-16 11 Os 74/14p

Auch

 

TE OGH 2014-10-28 14 Os 87/14x

Auch

 

TE OGH 2015-01-20 14 Os 126/14g

Auch; Beis wie T3

 

TE OGH 2015-04-15 13 Os 2/14i

Vgl

 

TE OGH 2015-06-02 11 Os 33/15k

Vgl

 

TE OGH 2016-01-26 14 Os 142/15m

Auch

 

TE OGH 2016-03-08 14 Os 7/16k

Auch

 

TE OGH 2017-07-04 11 Os 9/17h

Auch

 

TE OGH 2017-09-21 12 Os 81/17a

Auch

 

TE OGH 2018-01-18 12 Os 140/17f

Auch

 

TE OGH 2018-09-11 14 Os 11/18a

Auch

 

TE OGH 2019-05-21 14 Os 2/19d

Auch

 

TE OGH 2019-04-24 13 Os 24/19g

Auch

 

TE OGH 2019-10-08 11 Os 77/19m

Vgl

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:2003:RS0118319