Gericht

OGH

Entscheidungsdatum

25.06.2002

Geschäftszahl

5Ob131/02d

Norm

ABGB §181a Abs1 Z1;

IPRG §6;

Rechtssatz

Dass §181a Abs1 Z1 ABGB dem Wahlkind schon ab vollendetem 5. Lebensjahr das Recht der persönlichen Anhörung zugesteht, konkret die Festmachung des Anhörungsrechts an diesem Alter, ist kein iSd §6 IPRG absolut schutzwürdiges Grundprinzip der österreichischen Rechtsordung.

Entscheidungstexte

TE OGH 2002/06/25 5 Ob 131/02d

Veröff: SZ 2002/89

Rechtssatznummer

RS0117178