Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0115637

Entscheidungsdatum

25.09.2001

Geschäftszahl

4Ob200/01t; 3Ob44/03x; 7Ob52/04d; 7Ob212/04h; 9Ob13/06m; 7Ob145/06h; 6Ob187/06b; 7Ob73/07x; 2Ob98/07m; 8Ob91/07a; 1Ob108/07z; 3Ob230/07f; 2Ob110/09d; 8Ob119/10y; 9Ob49/10m; 1Ob25/11z; 1Ob95/11v; 1Ob138/11t; 1Ob25/12a; 1Ob93/12a; 1Ob73/12k; 1Ob79/13v; 1Ob216/14t; 1Ob40/15m; 1Ob145/15b; 1Ob110/17h

Norm

AußStrG §14 C2b; AußStrG 2005 §62 Abs1 B1d4; EheG §94

Rechtssatz

Ob die von den Vorinstanzen auferlegte Ausgleichszahlung dem Grundsatz der Billigkeit entspricht, richtet sich nach den Umständen des jeweils zu beurteilenden Einzelfalles, denen, außer bei grober Fehlbeurteilung, keine über diesen hinausgehende Bedeutung zukommt.

Entscheidungstexte

TE OGH 2001-09-25 4 Ob 200/01t

TE OGH 2003-03-26 3 Ob 44/03x

TE OGH 2004-05-26 7 Ob 52/04d

Auch

TE OGH 2004-09-29 7 Ob 212/04h

TE OGH 2006-06-07 9 Ob 13/06m

TE OGH 2006-06-21 7 Ob 145/06h

TE OGH 2006-08-31 6 Ob 187/06b

Beisatz: Dabei seien sogar eine unrichtig angewendete Ermittlungsart oder eine unrichtige Gewichtung einzelner Bemessungselemente so lange zu vernachlässigen, als sich der ausgemittelte Ausgleichsbetrag innerhalb des Ermessensspielraums bewege. (T1)

TE OGH 2007-05-09 7 Ob 73/07x

TE OGH 2007-06-28 2 Ob 98/07m

Auch

TE OGH 2007-08-30 8 Ob 91/07a

TE OGH 2007-10-22 1 Ob 108/07z

TE OGH 2008-01-30 3 Ob 230/07f

Auch

TE OGH 2010-05-06 2 Ob 110/09d

Auch

TE OGH 2010-11-23 8 Ob 119/10y

Beisatz: Ziel der Billigkeitserwägungen ist es, ein individuell gerechtes Aufteilungsergebnis herbeizuführen, wobei nicht streng rechnerisch vorgegangen werden muss. (T2)

TE OGH 2011-02-28 9 Ob 49/10m

Beis wie T1

TE OGH 2011-02-23 1 Ob 25/11z

TE OGH 2011-06-21 1 Ob 95/11v

Beis wie T1

TE OGH 2011-09-01 1 Ob 138/11t

Auch; Beis wie T1

TE OGH 2012-03-01 1 Ob 25/12a

Auch; Beis wie T1

TE OGH 2012-06-22 1 Ob 93/12a

Beis wie T1

TE OGH 2012-08-01 1 Ob 73/12k

Auch

TE OGH 2013-05-21 1 Ob 79/13v

TE OGH 2014-11-27 1 Ob 216/14t

Auch

TE OGH 2015-04-23 1 Ob 40/15m

Auch

TE OGH 2015-08-27 1 Ob 145/15b

TE OGH 2017-07-12 1 Ob 110/17h

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:2001:RS0115637