Gericht

OGH

Rechtssatznummer

RS0115581

Entscheidungsdatum

23.08.2001

Geschäftszahl

15Os88/01; 12Os88/01 (12Os100/01); 15Os146/02; 15Os11/03; 14Os42/03; 12Os3/04; 11Os35/05i; 13Os43/06g; 12Os72/06i; 13Os141/06v; 11Os130/08i; 13Os179/08k; 13Os92/09t (13Os104/09g, 13Os130/09f); 15Os3/10w; 13Os20/12h; 11Os97/14w; 11Os116/14i; 11Os126/14k; 13Os102/18a

Norm

StPO §281 Abs1 Z10; StGB §15 C2; StGB §201 Abs1; StGB §201 Abs2; StGB §206 Abs1; StGB §206 Abs2

Rechtssatz

Nach der durch die Strafgesetznovelle 1989, BGBl 1989/242, grundlegend geänderten neuen Rechtslage ist auch für die Tatvollendung des § 201 Abs 1 und 2 StGB der "Vollzug" des Beischlafs und einer diesem gleichzusetzenden geschlechtlichen Handlung nicht mehr Voraussetzung. Vielmehr genügt für deren Vollendung das "Unternehmen" dieser verpönten geschlechtlichen Handlung. Die Tat ist demnach bereits dann "unternommen" und das Delikt vollendet, wenn der Täter die dem Beischlaf gleichzusetzende geschlechtliche Handlung vorzunehmen und das Tatopfer diese zu erdulden beginnt.

Entscheidungstexte

TE OGH 2001-08-23 15 Os 88/01

TE OGH 2001-12-06 12 Os 88/01

TE OGH 2003-02-13 15 Os 146/02

Vgl auch

TE OGH 2003-03-06 15 Os 11/03

Vgl auch; Beisatz: Auch das Verbrechen des § 206 Abs 1 StGB ist mit dem Unternehmen (des Beischlafes oder) einer dem Beischlaf gleichzusetzenden Handlung bereits vollendet. (T1)

TE OGH 2003-06-24 14 Os 42/03

Auch

TE OGH 2004-02-12 12 Os 3/04

Auch; Beisatz: In objektiver Hinsicht genügt die Berührung der äußeren Geschlechtsteile von Täter oder Opfer für das vollendete Delikt. (T2)

TE OGH 2005-08-23 11 Os 35/05i

Vgl

TE OGH 2006-07-12 13 Os 43/06g

Auch

TE OGH 2006-09-21 12 Os 72/06i

Auch; Beis wie T2

TE OGH 2007-04-11 13 Os 141/06v

Auch; Beis wie T1

TE OGH 2008-10-21 11 Os 130/08i

Auch; Beis wie T1; Beis wie T2

TE OGH 2009-02-19 13 Os 179/08k

Auch

TE OGH 2009-10-15 13 Os 92/09t

Auch

TE OGH 2010-02-17 15 Os 3/10w

TE OGH 2012-05-10 13 Os 20/12h

Vgl auch: Beisatz: In objektiver Hinsicht genügt die Berührung der äußeren Geschlechtsteile für das vollendete Delikt. (T3)

TE OGH 2014-11-25 11 Os 97/14w

Auch; Beis wie T2; Beis wie T3; Beisatz: Sofern der Täter mit dem Vorsatz handelt, das Tatopfer mit den qualifizierten Nötigungsmitteln zur Duldung des Beischlafs oder einer diesem gleichzusetzenden Handlung zu nötigen. (T4)

TE OGH 2014-11-25 11 Os 116/14i

Beis wie T2; Beis wie T3

TE OGH 2014-11-25 11 Os 126/14k

Auch; Beis wie T2; Beis wie T3; Beisatz: Sofern der Täter mit dem Vorsatz handelte, das Tatopfer mit Gewalt zur Duldung einer dem Beischlaf gleichzusetzenden Handlung zu nötigen. (T5)

TE OGH 2018-10-10 13 Os 102/18a

Auch; Beis wie T2; Beisatz: Hier: Berührung des Anus der Unmündigen mit dem Penis des Angeklagten. (T6)

European Case Law Identifier

ECLI:AT:OGH0002:2001:RS0115581